Termine Blog
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Blaufränkisch »K&U-Sonderedition« 
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
2011

Blaufränkisch »K&U-Sonderedition«

Blaufränkisch. Eine spannende rote Rebsorte, die in den letzten Jahren im österreichischen Burgenland für internationale Furore sorgte. Nun gibt es sie auch von deutschen Reben: Hier der Blaufränkisch von St. Antony aus Rheinhessen, die brillant gelungene Premiere des jungen Felix Peters, Gutsverwalter des bekannten Biobetriebes aus Nierstein an der Rheinfront, der in einer Parzelle im berühmten »Pettenthal«, die zu heiß und zu feucht für Riesling ist, Blaufränkisch aufpfropfte, um dort einen der besten Blaufränkisch aus deutscher Produktion zu produzieren.

Der Wein wird für Widerspruch sorgen. Blaufränkisch schmeckt, wenn er denn so »nackt« und ehrlich produziert wird wie hier, nie breit, süß und mollig wie weichgespülter Merlot, sondern kommt säurebetont frisch auf die Zunge, fein und delikat, würzig und transparent und man muß sich den Reiz seiner enormen Länge im Mund erst erobern. Strukturell liegt er irgendwo zwischen Pinot Noir und Nordrhône-Syrah, wirkt entsprechend duftig, »leicht« und federnd auf der Zunge, köstlich frisch im Trunk, ungewohnt aromatisch, aber auch hochwertig in Charakter, Geschmack und Mundgefühl. Ausgebaut im Edelstahltank, überzeugt er durch einen dichten, in dieser Preisklasse ungewöhnlich komplexen Duft nach dunklen Beeren, frisch gepflückten Kräutern und »graublauer« Würze, die an das Graphit von frisch gespitztem Bleistift, an Wacholder und Lorbeer erinnert. Er wirkt würziger, als er aromatisch duftet. Kühler Duft entsteigt dem Glas, an frischen Tabak erinnernd, an feuchte Luft und fallendes Laub. Blaufränkisch dieser Güte hat nichts mit jenen lauten, süßlich weich duftenden Rotweinen gemein, die derzeit fröhliche Erfolge feiern. Der Blaufränkisch von St. Antony ist eher intellektueller Genuß für Leute, die Frische und Länge im Rotwein suchen statt populistische Breite und heißen Dampf.

Spüren Sie seinen präsenten, ultrafeinen Gerbstoffen auf der Zunge nach; erleben Sie, wie fein und reif sie sind, wie kühl und geschmeidig sie in ihrer Konsistenz kühler Seide gleichen. Der Wein wirkt überhaupt nicht breit im Mund und schockiert deshalb auf den ersten Schluck; man meint, er wäre sauer, mager und dünn. Doch mit dem zweiten Schluck entfacht er enorme Länge am Gaumen, die sich in pikant frischer Säure manifestiert, die ihn elegant über die Zunge zieht. Paradigmenwechsel im Rotwein, schlank und rassig, Länge statt Breite, und trotzdem weich durch die Qualität seiner Gerbstoffe. Provokation der eigenen Gewohnheiten. Ein neues Rotweingefühl mit spürbarer Frische und rassiger Länge. Die Rebsorte Blaufränkisch könnte in Rheinhessens legendärem »roten Hang« zur überzeugenden Alternative in Sachen deutschen Rotweines werden.

Auch in der 1.5l-Magnum erhältlich.

Von diesem Produzenten sind auch verfügbar

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Availability: Out of stock.

16,00 €
je Flasche à 0.75l / 21,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Vorübergehend nicht verfügbar.
je Flasche à 0.75l / 21,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Rheinhessen
rot Blaufränkisch
St. Antony
Zertifiziert Bio
6er Karton
Art-Nr. DRH11700
Inhalt 0.75l
Deklarationen
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkbar ab: sofort
Optimale Reife: > 2015+
Restzucker: 6.5 g/l
Ausbau: Grosses Holzfass
Boden: Lehm/Ton
Besonderes: Naturland®
Dekantieren: Ja
Vergärung: Spontan
Verschlussart: Naturkork
Biogene Amine: Nein
pH-Wert: 3,42
Malolaktik: Ja
ManuVin®: Ja
Schwefel: Enthält Sulfite
Vegan: Nein