2022

Silvaner »Augustbaum«

Wir versuchen Superlative in Weinbeschreibungen bewußt zu vermeiden. Den Besten gibt es im Wein nicht. Doch dieser Silvaner des Jahrgangs 2022 ist ein Superlativ: Es ist tatsächlich der beste Silvaner, den wir von Östreichers bisher im Glas hatten, er ist aber auch unabhängig von der Rebsorte ein großer Wein, der die Grenzen der Rebsorte sprengt und damit beweist, daß Silvaner neben dem Riesling eben doch eine große Weißweinsorte sein kann, deren Potential es (wie hier) in Zukunft noch mehr auszureizen gilt. 

Dieser Augustbaum kann, was andere Silvaner nicht können: Er macht seine Rebsorte zum physischen Erlebnis, kleidet seidig dicht den Mundraum aus wie großer Chardonnay; macht die Qualität seiner Beerenschalen in phenolisch herber Kraft spürbar, die unheimlich belebend wirkt, und sein niedriger pH-Wert, den er der dominierenden milden Weinsäure des Jahrgangs verdankt, integriert durch den absolvierten biologischen Säureabbau (Malolaktik) die Säure des Jahrgangs so raffiniert in die kompakte Struktur des Weines, daß man sie kaum wahrnimmt, obwohl sie es ist, die dem Wein seine Kontur und das vor Kraft strotzende Rückgrat verleiht. Richard Östreicher übersetzt die offensichtlich großartige Traubenqualität durch langen Ausbau im Holzfaß auf der Vollhefe puristisch ohne Eingriffe in einen Silvaner, der Maßstäbe setzt für die Rebsorte, für Franken, für Östreichers. Knochentrocken, aber dicht und so geschmeidig wie seidig im Gefühl. Großer Silvaner als physischer Genuß, der erstaunlich unkompliziert und unaufgeregt eine Qualität vermittelt, die hier wie selbstverständlich wirkt. Während andere ihren Durchschnitt marktschreierisch anpreisen, zelebrieren Östreichers ihre Winzerkunst in leisem Understatement. Während in Franken die Keller überlaufen und viele Winzer den Jahrgang 2022 noch nicht abgefüllt haben, weil sie 2021 noch nicht verkauft haben, sind Östreichers schon ausverkauft. 

Image

34,00 €*

Inhalt: 0.75 l (45,33 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versanddetails

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-2 Tage

Menge:
Art.-Nr.: DFW22501
Inhalt: 0.75l
seit 2016
Image
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Abbildung ist beispielhaft.

Wir versuchen Superlative in Weinbeschreibungen bewußt zu vermeiden. Den Besten gibt es im Wein nicht. Doch dieser Silvaner des Jahrgangs 2022 ist ein Superlativ: Es ist tatsächlich der beste Silvaner, den wir von Östreichers bisher im Glas hatten, er ist aber auch unabhängig von der Rebsorte ein großer Wein, der die Grenzen der Rebsorte sprengt und damit beweist, daß Silvaner neben dem Riesling eben doch eine große Weißweinsorte sein kann, deren Potential es (wie hier) in Zukunft noch mehr auszureizen gilt. 

Dieser Augustbaum kann, was andere Silvaner nicht können: Er macht seine Rebsorte zum physischen Erlebnis, kleidet seidig dicht den Mundraum aus wie großer Chardonnay; macht die Qualität seiner Beerenschalen in phenolisch herber Kraft spürbar, die unheimlich belebend wirkt, und sein niedriger pH-Wert, den er der dominierenden milden Weinsäure des Jahrgangs verdankt, integriert durch den absolvierten biologischen Säureabbau (Malolaktik) die Säure des Jahrgangs so raffiniert in die kompakte Struktur des Weines, daß man sie kaum wahrnimmt, obwohl sie es ist, die dem Wein seine Kontur und das vor Kraft strotzende Rückgrat verleiht. Richard Östreicher übersetzt die offensichtlich großartige Traubenqualität durch langen Ausbau im Holzfaß auf der Vollhefe puristisch ohne Eingriffe in einen Silvaner, der Maßstäbe setzt für die Rebsorte, für Franken, für Östreichers. Knochentrocken, aber dicht und so geschmeidig wie seidig im Gefühl. Großer Silvaner als physischer Genuß, der erstaunlich unkompliziert und unaufgeregt eine Qualität vermittelt, die hier wie selbstverständlich wirkt. Während andere ihren Durchschnitt marktschreierisch anpreisen, zelebrieren Östreichers ihre Winzerkunst in leisem Understatement. Während in Franken die Keller überlaufen und viele Winzer den Jahrgang 2022 noch nicht abgefüllt haben, weil sie 2021 noch nicht verkauft haben, sind Östreichers schon ausverkauft. 

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.