Clos Fontaine

‚Clos Fontaine’ ist keiner der üblichen Bordeaux. ‚Clos Fontaine’ ist auch kein Château, sondern ein richtig netter, kleiner, einfacher Bordeaux, der handwerklicher Verarbeitung entstammt, wie sie früher in Bordeaux üblich war. ‚Clos Fontaine’ gehört Dominique Thienpont, der einer der berühmten Bordelaiser Weinhändlerfamilien entstammt. Das breite Spektrum der familiären Weingutsbesitzungen reicht vom Médoc bis nach Pomerol. Dominique Thienpont selbst besitzt kein Château, zumindest keines, das den Namen verdienen würde. Er handelt mit Wein aus Bordeaux und hat sich auf ausgezeichnete, kleine Insider-Châteaus spezialisiert, die unter Weinleuten und Winzern vor Ort gehandelt werden, auf dem Markt aber kaum bekannt sind.

Vor ein paar Jahren kaufte sich Dominique Thienpont ein paar Hektar alter Merlot-Reben auf dem Plateau der Côtes de Francs, im Hinterland von Saint Emilion, von denen er 'Clos Fontaine' keltert. Ein kleiner Bordeaux, der nicht mehr sein möchte, als er ist; ein Alltags-Bordeaux, wie wir ihn schon für ausgestorben hielten, oder, wie Dominique Thienpont es bescheibt, 'ein netter kleiner Bordeaux, wie ich ihn gerne trinke'.

Der bescheiden auftretende, delikate, angenehm leichte Côtes de Francs erinnert an vergangene Zeiten. Die Trauben werden von Hand gelesen, in Edelstahl vergoren und der Wein reift auch in Edelstahl. Dominique Thienpont geht es um ehrlichen, trinkfreudigen Bordeaux, der bezahlbar ist und den man gerne trinkt, weil er gut schmeckt. ‚Früher stand Bordeaux für eleganten, frischen Rotwein mit Feinheit und Schliff, heute steht er für hochalkoholische, dick mit Gerbstoffen beladene Schwarzweine, die teuer und kaum freiwillig zu trinken sind’, meint er und setzt mit seinem ‚Clos Fontaine’ einen bewußt preiswerten Akzent dagegen. Eine Idee von Bordeaux, die heute eher die Ausnahme ist in Bordeaux. Ein Wein, der uns preislich wie qualitativ sehr gut gefällt und eine Lücke schließt im Sortiment, die für Bordeaux und seine Weine ein gutes Wort einzulegen versteht.

‚Clos Fontaine’ ist keiner der üblichen Bordeaux. ‚Clos Fontaine’ ist auch kein Château, sondern ein richtig netter, kleiner, einfacher Bordeaux, der handwerklicher Verarbeitung entstammt, wie sie früher in Bordeaux üblich war. ‚Clos Fontaine’ gehört Dominique Thienpont, der einer der berühmten Bordelaiser Weinhändlerfamilien entstammt. Das breite Spektrum der familiären Weingutsbesitzungen reicht vom Médoc bis nach Pomerol. Dominique Thienpont selbst besitzt kein Château, zumindest keines, das den Namen verdienen würde. Er handelt mit Wein aus Bordeaux und hat sich auf ausgezeichnete, kleine Insider-Châteaus spezialisiert, die unter Weinleuten und Winzern vor Ort gehandelt werden, auf dem Markt aber kaum bekannt sind.

Vor ein paar Jahren kaufte sich Dominique Thienpont ein paar Hektar alter Merlot-Reben auf dem Plateau der Côtes de Francs, im Hinterland von Saint Emilion, von denen er 'Clos Fontaine' keltert. Ein kleiner Bordeaux, der nicht mehr sein möchte, als er ist; ein Alltags-Bordeaux, wie wir ihn schon für ausgestorben hielten, oder, wie Dominique Thienpont es bescheibt, 'ein netter kleiner Bordeaux, wie ich ihn gerne trinke'.

Der bescheiden auftretende, delikate, angenehm leichte Côtes de Francs erinnert an vergangene Zeiten. Die Trauben werden von Hand gelesen, in Edelstahl vergoren und der Wein reift auch in Edelstahl. Dominique Thienpont geht es um ehrlichen, trinkfreudigen Bordeaux, der bezahlbar ist und den man gerne trinkt, weil er gut schmeckt. ‚Früher stand Bordeaux für eleganten, frischen Rotwein mit Feinheit und Schliff, heute steht er für hochalkoholische, dick mit Gerbstoffen beladene Schwarzweine, die teuer und kaum freiwillig zu trinken sind’, meint er und setzt mit seinem ‚Clos Fontaine’ einen bewußt preiswerten Akzent dagegen. Eine Idee von Bordeaux, die heute eher die Ausnahme ist in Bordeaux. Ein Wein, der uns preislich wie qualitativ sehr gut gefällt und eine Lücke schließt im Sortiment, die für Bordeaux und seine Weine ein gutes Wort einzulegen versteht.

2018 Clos Fontaine Clos Fontaine

Inhalt: 0.75 l (16,67 €* / 1 l)

12,50 €*

Inhalt: 0.75 l (18,67 €* / 1 l)

14,00 €*