You're currently on:

Ganimedetank

Der Ganimede®-Tank zur Weinvergärung und -mazeration nutzt die Vorteile, die die Natur dem Menschen bietet. Ein Ganimede®-Gärtank benötigt weder Strom noch mechanische Systeme oder Pumpen, er gewinnt die gesamte für das Durchmischen der Maische während des Gärprozesses erforderliche Energie aus der Natur. Jeder Liter Most entwickelt ca. 40-50 Liter Gas, die in einem 800-hl-Ganimede®-Behälter also ein natürliches Gaspotential von rund 4 Millionen Litern zur Verfügung stellen! Warum diese natürliche Ressource entweichen lassen ohne deren Vorteile zu nutzen, fragten sich die Ganimede®-Techniker?

Sie konstruierten im Inneren eines ganz normalen Edelstahl-Gärtanks eine trichterförmige Trennwand, die die Nutzung des enormen Gasenergiepotentials während der Gärphase in einem Hohlraum erlaubt, in dem sich das Gärgas ansammeln kann. Wenn der Gasdruck schließlich zu stark wird, entweicht das Gas und durchmischt wirkungsvoll und auf ganz natürliche Weise die gesamte Maischemasse.
Konstruiert wurde diese so simple wie umweltschonende Technologie für den großindustriellen Weinbau. Doch schnell erkannten auch Qualitätswinzer auf der ganzen Welt die ungeahnten Möglichkeiten des Systems. Ein Ganimede®-Gärtank extrahiert nämlich ungewöhnlich sanft die in den Beerenhäuten enthaltenen Farb- und Phenolstoffe. Vor allem die Trennung der reifen, feinen Tannine der Beerenhäute von den häufig härteren und adstringierenderen Tanninen der Traubenkerne durch die vollständige Entfernung der Traubenkerne während der Weinbereitungsphase ist einer der wesentlichen Vorteile des Ganimede®-Prinzips.
Nicht umsonst hat sich Ganimede® deshalb vor allem beim empfindlichen Pinot Noir bewährt. Pinot Noir besitzt mittleren Gehalt an Anthocyanen (Farbstoffen), aber hohen Gehalt an Tanninen; er verlangt daher sehr schonende Traubenbehandlung mit möglichst wenig Schwefeleinsatz und wenig Sauerstoffkontakt. Die anthocyan- und tanninhaltigen Sorten Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon dagegen benötigen für die Tanninpolymerisierung wohldosierte Sauerstoffbeigaben, um ihre Weine weicher und angenehmer zu machen. Die Ganimede®-Vergärung sorgt durch die sanfte und selektive Extraktion jener "guten" Gerbstoffe, die den Traubenschalen innerhalb der Maischemasse entzogen werden, für spürbar weichere und samtigere Gerbstoffe; deshalb sind Ganimede®-Weine stets auch besonders farb- und geschmacksintensiv und besitzen neben angenehm mundfüllender Weichheit auch anspruchsvolle Struktur und kraftvolle Textur. Und das alles ohne physikalische oder chemische Eingriffe von Außen und ohne Energieaufwand!