Domaine Vincent Paris

Der junge Vincent Paris aus Cornas ist verwandt mit Robert Michel, einem der Altmeister in Cornas, bei dem er auch in die Lehre ging; als Mentor nennt er Thierry Allemand, dessen naturnahe Weinbergsarbeit und schonende Kellerbehandlung für ihn Vorbild sind. Der stille Jungwinzer verfügt über sechs Hektar erstklassiger Lagen, die er von seiner Familie in Pacht bzw. vererbt bekam.

Von Beginn an sorgte er mit brillanten Weinen, die ihn zum überzeugendsten Aufsteiger an der Nordrhône machten, für Aufsehen. Inzwischen hat man ihn zum Präsidenten der Winzervereinigung von Cornas gekürt und und die Weichen für seine Zukunft sind gestellt. Trotz seiner Jugend arbeitet Vincent Paris ehrgeizig mit der Intuition und dem Esprit der großen Traditionalisten. In seiner kleinen Kellerei geht es einfach zu. Doch was Vincent Paris seinen steilen Granitterrassen hoch über dem Rhônetal an Ausstrahlung und Intensität entlockt, ist eindrucksvoll. Er bringt aromatisch hochpräzise, reife, tiefgründig würzige und strukturell komplexe, dicht gestrickte Syrahs ins Glas, deren Reintönigkeit, innere Frische und Balance so selbstverständlich überzeugen, als wären sie von einem der Altmeister in Szene gesetzt. Souverän verströmen sie natürliche Ausstrahlung und wagen unmodische Expressivität. Wir wiederholen uns, aber Nordrhône-Syrahs dieser Qualität gehören zu den großen, unentdeckten Schätzen der Weinwelt. Ihr eigenständiger Charakter stößt in der Jugend unerfahrene "Benutzer" ab. Vielleicht werden diese Weine deshalb zu noch recht fairen Preisen gehandelt. Gute Nordrhône-Syrah braucht Zeit und Geduld. Die scheint kaum mehr jemand aufbringen zu wollen. Uns unbegreiflich, denn diese Weine bringen im Stadium der Reife derart profundes Weinvergnügen auf die Zunge, daß jeder noch so große Bordeaux dagegen ziemlich müde aussieht.

Vincent Paris Handschrift ist eine betörend reintönige Fruchtintensität in komplex strukturierten Syrahs, die sich mit den Jahren zu vielschichtiger Texturdichte in einem Mundgefühl entwickelt, das Region und Rebsorte unverwechselbar widerspiegelt. Vincent Paris verfügt nicht nur über erstklassige Lagen, er versteht auch sie schonend und authentisch in entsprechende Weinqualität umzusetzen. Ein junger Winzer, den wir mit Freude und Engagement auf seinem Weg an die Spitze begleiten.

Der junge Vincent Paris aus Cornas ist verwandt mit Robert Michel, einem der Altmeister in Cornas, bei dem er auch in die Lehre ging; als Mentor nennt er Thierry Allemand, dessen naturnahe Weinbergsarbeit und schonende Kellerbehandlung für ihn Vorbild sind. Der stille Jungwinzer verfügt über sechs Hektar erstklassiger Lagen, die er von seiner Familie in Pacht bzw. vererbt bekam.

Von Beginn an sorgte er mit brillanten Weinen, die ihn zum überzeugendsten Aufsteiger an der Nordrhône machten, für Aufsehen. Inzwischen hat man ihn zum Präsidenten der Winzervereinigung von Cornas gekürt und und die Weichen für seine Zukunft sind gestellt. Trotz seiner Jugend arbeitet Vincent Paris ehrgeizig mit der Intuition und dem Esprit der großen Traditionalisten. In seiner kleinen Kellerei geht es einfach zu. Doch was Vincent Paris seinen steilen Granitterrassen hoch über dem Rhônetal an Ausstrahlung und Intensität entlockt, ist eindrucksvoll. Er bringt aromatisch hochpräzise, reife, tiefgründig würzige und strukturell komplexe, dicht gestrickte Syrahs ins Glas, deren Reintönigkeit, innere Frische und Balance so selbstverständlich überzeugen, als wären sie von einem der Altmeister in Szene gesetzt. Souverän verströmen sie natürliche Ausstrahlung und wagen unmodische Expressivität. Wir wiederholen uns, aber Nordrhône-Syrahs dieser Qualität gehören zu den großen, unentdeckten Schätzen der Weinwelt. Ihr eigenständiger Charakter stößt in der Jugend unerfahrene "Benutzer" ab. Vielleicht werden diese Weine deshalb zu noch recht fairen Preisen gehandelt. Gute Nordrhône-Syrah braucht Zeit und Geduld. Die scheint kaum mehr jemand aufbringen zu wollen. Uns unbegreiflich, denn diese Weine bringen im Stadium der Reife derart profundes Weinvergnügen auf die Zunge, daß jeder noch so große Bordeaux dagegen ziemlich müde aussieht.

Vincent Paris Handschrift ist eine betörend reintönige Fruchtintensität in komplex strukturierten Syrahs, die sich mit den Jahren zu vielschichtiger Texturdichte in einem Mundgefühl entwickelt, das Region und Rebsorte unverwechselbar widerspiegelt. Vincent Paris verfügt nicht nur über erstklassige Lagen, er versteht auch sie schonend und authentisch in entsprechende Weinqualität umzusetzen. Ein junger Winzer, den wir mit Freude und Engagement auf seinem Weg an die Spitze begleiten.

2020 Saint Joseph »Les Cotes« Vincent Paris

Inhalt: 0.75 l (29,33 €* / 1 l)

22,00 €*
2018 Cornas »Granit 30« Vincent Paris

Inhalt: 0.75 l (37,33 €* / 1 l)

28,00 €*
2018 Cornas »Granit 60« Vincent Paris

Inhalt: 0.75 l (52,00 €* / 1 l)

39,00 €*