Domaine Guiberteau

Chenin Blanc und Cabernet Franc, auf höchstem Niveau zum Klingen gebracht . . .

Romain Guiberteau genießt in Frankreich den Ruf, einer der großen Meisterwinzer der Loire zu sein. Seine Weißweine aus der Rebsorte Chenin Blanc und seine Rotweine aus Cabernet Franc stehen für die Loire wie keine anderen.

Romain Guiberteau stammt aus einer Winzerfamilie und bewirtschaftet das 1934 gegründete Familienweingut in Saumur in dritter Generation. Geplant war das nicht. Jura hat er studiert. Er wollte Anwalt werden. Doch als der Vater 1996 starb und der Betrieb zur Disposition stand, beschloss er, seine Karriere als Jurist aufzugeben, ging bei seinen Freunden in der Nachbarschaft, den Frères Foucault, deren Weingut »Clos Rougeard« zu den Kultbetrieben Frankreichs gehört, in die Lehre und übernahm nach der Lehre dort den väterlichen Betrieb, den er 2003 auf biologische Bewirtschaftung umzustellen begann. Heute, zwanzig Jahre später, gilt er als legitimer Nachfolger der Frères Foucault und als einer der besten Winzer der Appellation Saumur. Seine Produktion ist winzig, seine Qualitäten brillant und die weltweite Nachfrage ist so groß, dass Romain Guiberteau zuteilen muss. Bei ihm kann man also nicht einfach Wein bestellen, man wartet darauf, was er einem gibt. Romain weiß was er kann und was sein Wein wert ist; er muß keine einzige seiner Flaschen in den Markt drücken, sie werden ihm buchstäblich aus der Hand gerissen. Auch von uns.

So unspektakulär seine Lagen und Weinberge auf den ersten Blick aussehen (siehe Bilder oben und unten), so großen Ruf genießen sie. Insbesondere seine berühmte Weissweinlage »Brezé«, die er sich mit seinen Freunden von »Clos Rougeard« teilt, gilt als eine der ganz großen an der Loire, ein unspektakulärer, kleiner Kalkhuppel, der einen der ganz großen französischen Weißweine hervorbringt. Mutig individuell und ungewohnt fordernd, weil rasant in der Säure, ungemein präzise im Mund und mineralisch kalkig bis zum Anschlag, dabei fein, subtil und ausgewogen. Die Magie der Rebsorte Chenin Blanc.

{{bilder}}

Romain Guiberteau bewirtschaftet 14,5 ha Reben auf kargen, extrem kalkhaltigen Lehm- und Tonböden. »Das ist die ideale Größe für meine Art der Bewirtschaftung«, meint er, »ich habe deshalb auch nicht vor, weiter zu wachsen. Ich will jeden Rebstock unter Kontrolle haben». Auf 8,5 ha kultiviert er bis zu 60 Jahre alte Chenin Blanc-Rebstöcke, auf 6 ha Cabernet Franc. Seine Arbeit konzentriert er ganz auf den Weinberg. Im Keller muß er deshalb nicht viel mit seinen Weinen »machen«. Er vergärt seine Moste nach schonender Vorklärung spontan in großen alten Betontanks, verwendet keinerlei Hilfsmittel der modernen Önologie, greift nicht in die Weinwerdung ein, keine Schönung, keine Temperaturkontrolle und geschwefelt wird nur, wenn die Mikrobiologie es verlangt. Nur bei der Abfüllung wird je nach pH-Wert minimal geschwefelt.

Romain Guiberteaus brillante Basisweine »Saumur Blanc« und »Saumur Rouge« sind der ideale Einstieg in die mysteriöse Welt der Weine von Saumur. Sie stammen von jüngeren Reben, werden im Betontank vergoren und reifen dort auch. Sie stehen für ein Preis-Genuss-Verhältnis, das an der Loire seinesgleichen sucht. Die anderen Weine des Ex-Juristen, allesamt mit ausgewiesener Herkunft der Lage, reifen zum geringeren Teil in neuen, zum überwiegenden Teil in gebrauchten Barriques in einem uralten, in den Tuff gehauenen Naturkeller, der direkt unter den Weinbergen liegt.

Es sind ungewohnt präzise Weine, messerscharf konturiert, geprägt von prägnanter Säure und karger, kalkiger Struktur in einem Mundgefühl, das würzige Rasse mit enormer Länge am Gaumen kombiniert. Es sind Weine, die Geduld fordern auf der Flasche, allerdings auch jung getrunken profundes Trinkvergnügen versprechen, vorausgesetzt, man kennt sie. Wenn man sie nicht kennt, sollte man sich mental einstellen auf ihre kompromisslos radikale Art. Rassige Säure prägt die Weißweine, sie sind schlank, man könnte sie auch »mager« und »sauer« nennen, was sie für den Einsteiger durchaus sein mögen, doch wenn man sich auf sie einmal eingelassen hat, möchte man ihre brillante Präzision nicht mehr missen. Die kühle, in der Jugend unnahbar wirkende Finesse des Cabernet Franc verwirrt den Einsteiger in die Welt der Rotweine der Loire regelmäßig und garantiert. Feine, kühl wirkende Gerbstoffe in raffiniert schlankem Mundgefühl sind nichts für den, der breite, fette, runde und bewußt auf Reife getrimmte Rotweine gewöhnt ist. Hier geht es um etwas ganz anderes. Es sind typisch französische Weine, die sich nicht um den Markt und dessen Trends scheren, sondern das sind, was sie sind. Ohne spürbaren Einfluß geschmacklicher Moden oder geschmäcklerischer Kellertechnik. Ehrlich und ungeschminkt, authentisch geprägt von ihrer Herkunft, ihrem Klima und ihrem Winzer. Mutige Individualisten, wie sie typisch sind für die Avantgarde der Loire, selbstbewußt, einzigartig und eigenwillig charaktervoll. Chenin Blanc und Cabernet Franc, die (neben den Weinen von »Clos Rougeard« und Jacky Blot) zum Besten gehören, was Frankreich zu bieten hat.

Romain Guiberteau genießt in Frankreich den Ruf, einer der großen Meisterwinzer der Loire zu sein. Seine Weißweine aus der Rebsorte Chenin Blanc und seine Rotweine aus Cabernet Franc stehen für die Loire wie keine anderen.

Romain Guiberteau stammt aus einer Winzerfamilie und bewirtschaftet das 1934 gegründete Familienweingut in Saumur in dritter Generation. Geplant war das nicht. Jura hat er studiert. Er wollte Anwalt werden. Doch als der Vater 1996 starb und der Betrieb zur Disposition stand, beschloss er, seine Karriere als Jurist aufzugeben, ging bei seinen Freunden in der Nachbarschaft, den Frères Foucault, deren Weingut »Clos Rougeard« zu den Kultbetrieben Frankreichs gehört, in die Lehre und übernahm nach der Lehre dort den väterlichen Betrieb, den er 2003 auf biologische Bewirtschaftung umzustellen begann. Heute, zwanzig Jahre später, gilt er als legitimer Nachfolger der Frères Foucault und als einer der besten Winzer der Appellation Saumur. Seine Produktion ist winzig, seine Qualitäten brillant und die weltweite Nachfrage ist so groß, dass Romain Guiberteau zuteilen muss. Bei ihm kann man also nicht einfach Wein bestellen, man wartet darauf, was er einem gibt. Romain weiß was er kann und was sein Wein wert ist; er muß keine einzige seiner Flaschen in den Markt drücken, sie werden ihm buchstäblich aus der Hand gerissen. Auch von uns.

So unspektakulär seine Lagen und Weinberge auf den ersten Blick aussehen (siehe Bilder oben und unten), so großen Ruf genießen sie. Insbesondere seine berühmte Weissweinlage »Brezé«, die er sich mit seinen Freunden von »Clos Rougeard« teilt, gilt als eine der ganz großen an der Loire, ein unspektakulärer, kleiner Kalkhuppel, der einen der ganz großen französischen Weißweine hervorbringt. Mutig individuell und ungewohnt fordernd, weil rasant in der Säure, ungemein präzise im Mund und mineralisch kalkig bis zum Anschlag, dabei fein, subtil und ausgewogen. Die Magie der Rebsorte Chenin Blanc.

{{bilder}}

Romain Guiberteau bewirtschaftet 14,5 ha Reben auf kargen, extrem kalkhaltigen Lehm- und Tonböden. »Das ist die ideale Größe für meine Art der Bewirtschaftung«, meint er, »ich habe deshalb auch nicht vor, weiter zu wachsen. Ich will jeden Rebstock unter Kontrolle haben». Auf 8,5 ha kultiviert er bis zu 60 Jahre alte Chenin Blanc-Rebstöcke, auf 6 ha Cabernet Franc. Seine Arbeit konzentriert er ganz auf den Weinberg. Im Keller muß er deshalb nicht viel mit seinen Weinen »machen«. Er vergärt seine Moste nach schonender Vorklärung spontan in großen alten Betontanks, verwendet keinerlei Hilfsmittel der modernen Önologie, greift nicht in die Weinwerdung ein, keine Schönung, keine Temperaturkontrolle und geschwefelt wird nur, wenn die Mikrobiologie es verlangt. Nur bei der Abfüllung wird je nach pH-Wert minimal geschwefelt.

Romain Guiberteaus brillante Basisweine »Saumur Blanc« und »Saumur Rouge« sind der ideale Einstieg in die mysteriöse Welt der Weine von Saumur. Sie stammen von jüngeren Reben, werden im Betontank vergoren und reifen dort auch. Sie stehen für ein Preis-Genuss-Verhältnis, das an der Loire seinesgleichen sucht. Die anderen Weine des Ex-Juristen, allesamt mit ausgewiesener Herkunft der Lage, reifen zum geringeren Teil in neuen, zum überwiegenden Teil in gebrauchten Barriques in einem uralten, in den Tuff gehauenen Naturkeller, der direkt unter den Weinbergen liegt.

Es sind ungewohnt präzise Weine, messerscharf konturiert, geprägt von prägnanter Säure und karger, kalkiger Struktur in einem Mundgefühl, das würzige Rasse mit enormer Länge am Gaumen kombiniert. Es sind Weine, die Geduld fordern auf der Flasche, allerdings auch jung getrunken profundes Trinkvergnügen versprechen, vorausgesetzt, man kennt sie. Wenn man sie nicht kennt, sollte man sich mental einstellen auf ihre kompromisslos radikale Art. Rassige Säure prägt die Weißweine, sie sind schlank, man könnte sie auch »mager« und »sauer« nennen, was sie für den Einsteiger durchaus sein mögen, doch wenn man sich auf sie einmal eingelassen hat, möchte man ihre brillante Präzision nicht mehr missen. Die kühle, in der Jugend unnahbar wirkende Finesse des Cabernet Franc verwirrt den Einsteiger in die Welt der Rotweine der Loire regelmäßig und garantiert. Feine, kühl wirkende Gerbstoffe in raffiniert schlankem Mundgefühl sind nichts für den, der breite, fette, runde und bewußt auf Reife getrimmte Rotweine gewöhnt ist. Hier geht es um etwas ganz anderes. Es sind typisch französische Weine, die sich nicht um den Markt und dessen Trends scheren, sondern das sind, was sie sind. Ohne spürbaren Einfluß geschmacklicher Moden oder geschmäcklerischer Kellertechnik. Ehrlich und ungeschminkt, authentisch geprägt von ihrer Herkunft, ihrem Klima und ihrem Winzer. Mutige Individualisten, wie sie typisch sind für die Avantgarde der Loire, selbstbewußt, einzigartig und eigenwillig charaktervoll. Chenin Blanc und Cabernet Franc, die (neben den Weinen von »Clos Rougeard« und Jacky Blot) zum Besten gehören, was Frankreich zu bieten hat.

2020 Saumur rouge »Les Moulins« Domaine Guiberteau

Inhalt: 0.75 l (26,00 €* / 1 l)

19,50 €*
2020 Saumur rouge Domaine Guiberteau

Inhalt: 0.75 l (36,00 €* / 1 l)

27,00 €*