Senfmühle Jörg Hündorf

Senf ist eine uralte Spezerei, die vor allem in nordischen Ländern uralte Tradition hat. Dort gilt Senf als gesundes Gewürze, das hilft, fette Speisen zu verdauen und den Darm schnell passieren zu lassen. Wenn Kinder keinen Appetit verspüren, greifen sie gerne in den Senftopf, was prompt zu helfen scheint.

Jörg Hündorf gründete seine Senfmühle »Georgsenf« 2004 im Herzen der alten Salzstadt Halle in Sachsen-Anhalt. Er wollte einen Senf höchster Qualität nach alter handwerklicher Tradition, also im Kaltmahlverfahren, herstellen und vermarkten. Industriell gefertigter Senf ist auf Mengenproduktion ausgerichtet und wird deshalb schnell im Heißmahlverfahren produziert. Das schonendere und aufwendigere weil langsamere Kaltmahlverfahren sorgt für geschmacklich anspruchsvolleres Ergebnis. Jörg Hündorfs Zutaten, vor allem die Senfsaat, stammen aus ökologischem Landbau und werden zu 100 % von regionalen Bio-Bauern angebaut. Selbst der Wein für Essig und Würzung stammt aus der Region. So kommt die für den Georgsenf verwendete gelbe Senfsaat von einem Betrieb südlich von Halle an der Elsteraue, sowie von Hohenloher Landwirten, einer Erzeugergemeinschaft bei Schwäbisch Hall.

{{bilder}}

Die geographische Lage mit gemäßigtem, eher mildem Klima bietet der Senfpflanze - Sinapis Alba - günstige Wachstumsbedingungen. Jörg Hündorf gibt seinen diversen Senfsorten die Zeit, die ihnen gebührt. Dazu vermahlt er Senfsaaten und Gewürze auf langsam laufenden Mahlscheiben zunächst trocken, anschließend setzt er die Maische mit allen anderen Grundzutaten an. Diese Senfmaische wird dann nach einer Rühr- und Reifephase im Naßmahlgang auf kaltem Wege weiterverarbeitet. Dabei bleibt die Temperatur stets unter 30 Grad Celsius, wodurch der charakteristische Geschmack und die Schärfe der ätherischen Öle optimal erhalten bleiben. Dann wird der Georgsenf - von Hand - in lichtschützende und temperaturausgleichende Steinguttöpfe gefüllt und versiegelt. So bleibt das wertvolle Aroma lange erhalten. Jörg Hündorfs »Georgsenf« ist eine relativ grob vermahlene, angenehm scharfe und würzige, mit milder Säure und kraftvollem, aber feinem Aroma ausgestattete Senf-Delikatesse, die Senfqualität eine neue Dimension verleiht.

Seit ein paar Jahren versorgt uns Jörg Hündorf auch mit ein paar ausgewählten Gewürzen ausgefallen handwerklicher Spitzenqualität.

Senf ist eine uralte Spezerei, die vor allem in nordischen Ländern uralte Tradition hat. Dort gilt Senf als gesundes Gewürze, das hilft, fette Speisen zu verdauen und den Darm schnell passieren zu lassen. Wenn Kinder keinen Appetit verspüren, greifen sie gerne in den Senftopf, was prompt zu helfen scheint.

Jörg Hündorf gründete seine Senfmühle »Georgsenf« 2004 im Herzen der alten Salzstadt Halle in Sachsen-Anhalt. Er wollte einen Senf höchster Qualität nach alter handwerklicher Tradition, also im Kaltmahlverfahren, herstellen und vermarkten. Industriell gefertigter Senf ist auf Mengenproduktion ausgerichtet und wird deshalb schnell im Heißmahlverfahren produziert. Das schonendere und aufwendigere weil langsamere Kaltmahlverfahren sorgt für geschmacklich anspruchsvolleres Ergebnis. Jörg Hündorfs Zutaten, vor allem die Senfsaat, stammen aus ökologischem Landbau und werden zu 100 % von regionalen Bio-Bauern angebaut. Selbst der Wein für Essig und Würzung stammt aus der Region. So kommt die für den Georgsenf verwendete gelbe Senfsaat von einem Betrieb südlich von Halle an der Elsteraue, sowie von Hohenloher Landwirten, einer Erzeugergemeinschaft bei Schwäbisch Hall.

{{bilder}}

Die geographische Lage mit gemäßigtem, eher mildem Klima bietet der Senfpflanze - Sinapis Alba - günstige Wachstumsbedingungen. Jörg Hündorf gibt seinen diversen Senfsorten die Zeit, die ihnen gebührt. Dazu vermahlt er Senfsaaten und Gewürze auf langsam laufenden Mahlscheiben zunächst trocken, anschließend setzt er die Maische mit allen anderen Grundzutaten an. Diese Senfmaische wird dann nach einer Rühr- und Reifephase im Naßmahlgang auf kaltem Wege weiterverarbeitet. Dabei bleibt die Temperatur stets unter 30 Grad Celsius, wodurch der charakteristische Geschmack und die Schärfe der ätherischen Öle optimal erhalten bleiben. Dann wird der Georgsenf - von Hand - in lichtschützende und temperaturausgleichende Steinguttöpfe gefüllt und versiegelt. So bleibt das wertvolle Aroma lange erhalten. Jörg Hündorfs »Georgsenf« ist eine relativ grob vermahlene, angenehm scharfe und würzige, mit milder Säure und kraftvollem, aber feinem Aroma ausgestattete Senf-Delikatesse, die Senfqualität eine neue Dimension verleiht.

Seit ein paar Jahren versorgt uns Jörg Hündorf auch mit ein paar ausgewählten Gewürzen ausgefallen handwerklicher Spitzenqualität.

Hohenloher Kümmel (aus kbA) Senfmühle Georgsenf

Inhalt: 100 g (69,00 €* / 1000 g)

6,90 €*

Inhalt: 100 kg (0,08 €* / 1 kg)

7,90 €*
Malabar Curry (handgeröstet) Senfmühle Georgsenf

Inhalt: 100 g (110,00 €* / 1000 g)

11,00 €*