SZ vom 18. Mai | Martin Kössler zum Thema Naturwein.

You're currently on:

Integrierter Weinbau

Unter integriertem Wein- oder Anbau, der in den USA Sustainable Agriculture und in Frankreich Lutte raisonnée genannt wird, versteht man eine Weinbergsbewirtschaftung, die sich des integrierten Pflanzenschutzes bedient, einer hochkomplexen Kombination von Verfahren, die auf biologische, biotechnische, pflanzenzüchterische, aber auch anbau- und kulturtechnische Maßnahmen für den Schutz und die Entwicklung der Rebe setzt, statt nur auf chemische Pflanzenschutzmittel. Ganz ohne synthetische Chemie kommt der integrierte Weinbau aber nicht aus; bevor eine Ernte verloren geht, darf, genau kontrolliert und nur mit vorgeschriebenen Mitteln, gespritzt werden.
Die Arbeit des integrierten Weinbaus wird im kontrolliert umweltschonenden Weinbau noch schärfer und präziser geregelt, doch dienen beide der Ertrags- und Qualitätssicherung im Weinberg unter Beachtung und Berücksichtigung ökologischer Belange und unter weitgehenden Verzichts auf chemische Pflanzenschutzmittel. Ein großer Fortschritt gegenüber dem meist unbedachten Chemieeinsatz des konventionellen Weinbaus und für uns die Mindestvoraussetzung, um als Wein und Winzer in unser Programm aufgenommen zu werden.