You're currently on:

Beerenauslese

Eine Beerenauslese gewinnt man aus einzeln aus der Traube herausgeschnittenen, edelfaulen, überreifen Beeren. Während für eine Auslese die reifsten Trauben ausgelesen und gepreßt werden, sind es bei einer Beerenauslese, der Name ist Programm, die einzelnen, von Hand ausgelesenen Beeren. Eine hochkarätige Beerenauslese schmeckt extrem süß, besitzt enormen Facettenreichtum an Bukett, Struktur und Geschmack und gehört zu den großen Weinwundern der Natur. Man genießt sie als Apéritif, zum Dessert oder am besten nach Tisch als Seelenpflaster. Die Kombination einer Beerenauslese zu einem Dessert verlangt Erfahrung, denn der Wein muß einen Hauch süßer sein als das Dessert, sonst kann selbst eine Beerenauslese schnell mager, sauer und unattraktiv wirken. Famose Beerenauslesen kommen aus Deutschland und Österreich, aber auch Frankreich kann mit Sauternes und seinen Satelliten, sowie den großen Süßweinen der Loire absolute Weltklasse bieten, und schließlich sollte Tokaij und seine unglaublich konzentrierten, zugleich aber leichten und perfekt balancierten Edelsüßweine nicht unerwähnt bleiben.