You're currently on:

Ampelographie

Die Ampelographie ist die Lehre von der Rebsortenkunde.


Der Ampelograph beschäftigt sich mit der botanischen Zuordnung der Rebsorten und -arten, ihrer Synonyme, ihrer Abstammung, Herkunft und Verbreitung. Er dokumentiert Angaben über Literatur und Abbildungen und arbeitet an der wissenschaftlichen Beschreibung dieser Merkmale.


Die Ampelographie unterscheidet Rebsorten anhand morphologischer Merkmale, z. B. nach Triebspitzen, Blattformen, Blüten, Beeren und Samen, Wuchsbild und Traubenform. Links im Bild z. B. unverkennbar deutscher Riesling im Stadium der Traubenreife. Der Ampelograph beschreibt die für den Züchter wichtigen Merkmale wie z. B. den Austrieb, die Blütefestigkeit, die Beerenreife, die Physiologie, den Traubenertrag, das Mostgewicht, die Holzausreife und die Widerstandsfähigkeit gegen Oidium, Botrytis, Virosen und andere Krankheiten oder Schädlinge.


Es gibt ungefähr 10.000 verschiedene Rebsorten, von denen aber weniger als 400 wirtschaftliche Bedeutung haben. Die meisten sind Speisetrauben, deren Name kaum jemand kennt. Auf Flasche gefüllt gibt es schätzungsweise rund 1300 verschiedene Rebsorten. Alleine Portugal und Italien verfügen jeweils über mehr als 400 autochthone, also nur dort lokal existierende, Rebsorten.

Die Vielfalt der Rebsorten fasziniert uns. Jede schmeckt anders, jede hat ihre ganz spezifischen Eigenschaften, jede braucht eine andere Behandlung in Weinberg und Keller, keine riecht oder schmeckt gleich, wenn sie in unterschiedlichen Ländern oder Klimazonen angebaut wird. Wir führen knapp 100 reinsortig gekelterte Rebsorten-Weine. Die LIste aller von uns angebotenen Rebsorten finden Sie, jede einzelne ausführlich vorgestellt (einfach anklicken), hier.

Von diesen vielen Rebsorten erscheinen keinesfalls alle auf einem Weinetikett. Viele werden als Cuvée zu Weinen verarbeitet, bei denen die enthaltenen Rebsorten nicht auf dem Etikett stehen, wie z. B. Bordeaux, Rioja, Chianti, Barolo, Sherry, Port, Madeira, Marsala oder Tokaijer, um nur ein paar der wichtigsten zu nennen. Und doch drückt jede einzelne Rebsorte jedem Wein, jeder Cuvée, ihren unverkennbaren Stempel auf. Faszinierende Welt der Rebsorten. Spannende Ampelographie.


© K&U   © Bild oben links: Tom Maack, Riesling grapes and leaves. Rheingau, Germany, 2005