You're currently on:

Muskattrollinger

Wir kennen viele Rebsorten, aber der württembergische Muskattrollinger war auch uns bisher nicht untergekommen. Wir fanden eine erste schriftliche Erwähnung aus dem Jahr 1836, wo man ihr nachsagt, eine Varietät des Trollingers zu sein, entstanden aus einer zufälligen Kreuzung mit der Rebsorte Muskateller. Den Muskattrollinger reklamieren die Württemberger heute für sich. Die Rebsorte gilt dort als sehr spät reifend. Sie entwickelt ungewöhnlich große Beeren mit einer  mehr
Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.