You're currently on:

2012

Zinfandel »Lemorel« Sonoma Coast

Zinfandel »Lemorel« Sonoma Coast 

Einer der ungewöhnlichsten Zinfandels, den wir kennen. Nicht der dicke fette Primitivo-Abkömmling, für den viele die Rebsorte Zinfandel noch immer fälschlicherweise halten, sondern ein raffiniert intensiver, aromatisch charaktervoll rotfruchtiger, vor beeriger Würze strotzender Rotwein, der zwar Saft und Kraft auf die Zunge wuchtet, dies aber so feinfühlig und sanftmütig tut, daß man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Gänsehautwein. Zinfandel wie Samt und Seide.

Kein Wunder, ist dies doch der einzige seiner Art, dessen Reben an der kühlen Sonoma Coast stehen. Der nördlichste und damit kühlste Zinfandel Kaliforniens. Seine alten Reben stehen auf Eric Sussmans Farm, die aus dem Jahr 1906 stammt, auf einem einsamen Plateau hoch über dem Städtchen Occidental im Westen des Sonoma County. Ein rarer Kontrapunkt zu den üblichen Zinfandels Kaliforniens, die stets aus warmen Regionen stammen. Kühler, tiefgründiger und frischer in der Wirkung, weniger exotisch, dafür gediegen und vornehm, aromatisch expressiv und enorm spannend. Wie guter Bordeaux, der es endlich mal krachen lassen kann. Würzige Exotik in dunklen Gewürzen, mit roten und blauen Früchten, frischen Kräutern wie Minze und Salbei, frischem Tabak mit einem Hauch Leder. Kühle Säure verleiht dem Wein unverwechselbar kühles Profil. Markant und einmalig, üppig und expressiv, voll rarer Klasse und Persönlichkeit. Ein männlicher Wein, den feminine Eleganz im Mund sinnlich weich, aber auch kraftvoll zupackend im Griff hat. Ein enorm vielschichtiger Zinfandel aus biodynamischem Anbau, den Eric Sussman 21 Monate in gebrauchten Barriques reifen ließ, um ihm anschließend ein zusätzliches Jahr auf der Flasche zu genehmigen, damit er heute im Hier und Jetzt alle Vorurteile gegenüber der Rebsorte vergessen machen und für promptes Staunen, wenn nicht für spontane Begeisterung sorgen kann . . .

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Zinfandel »Lemorel« Sonoma Coast 

Availability: Out of stock.

58,00 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
USA - Sonoma Coast
Zinfandel
Radio Coteau
12er Karton
Art-Nr. CAL12457
Inhalt 0.75l
seit 2013
Bio-Kontrollstelle CCOF
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Einer der ungewöhnlichsten Zinfandels, den wir kennen. Nicht der dicke fette Primitivo-Abkömmling, für den viele die Rebsorte Zinfandel noch immer fälschlicherweise halten, sondern ein raffiniert intensiver, aromatisch charaktervoll rotfruchtiger, vor beeriger Würze strotzender Rotwein, der zwar Saft und Kraft auf die Zunge wuchtet, dies aber so feinfühlig und sanftmütig tut, daß man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Gänsehautwein. Zinfandel wie Samt und Seide.

Kein Wunder, ist dies doch der einzige seiner Art, dessen Reben an der kühlen Sonoma Coast stehen. Der nördlichste und damit kühlste Zinfandel Kaliforniens. Seine alten Reben stehen auf Eric Sussmans Farm, die aus dem Jahr 1906 stammt, auf einem einsamen Plateau hoch über dem Städtchen Occidental im Westen des Sonoma County. Ein rarer Kontrapunkt zu den üblichen Zinfandels Kaliforniens, die stets aus warmen Regionen stammen. Kühler, tiefgründiger und frischer in der Wirkung, weniger exotisch, dafür gediegen und vornehm, aromatisch expressiv und enorm spannend. Wie guter Bordeaux, der es endlich mal krachen lassen kann. Würzige Exotik in dunklen Gewürzen, mit roten und blauen Früchten, frischen Kräutern wie Minze und Salbei, frischem Tabak mit einem Hauch Leder. Kühle Säure verleiht dem Wein unverwechselbar kühles Profil. Markant und einmalig, üppig und expressiv, voll rarer Klasse und Persönlichkeit. Ein männlicher Wein, den feminine Eleganz im Mund sinnlich weich, aber auch kraftvoll zupackend im Griff hat. Ein enorm vielschichtiger Zinfandel aus biodynamischem Anbau, den Eric Sussman 21 Monate in gebrauchten Barriques reifen ließ, um ihm anschließend ein zusätzliches Jahr auf der Flasche zu genehmigen, damit er heute im Hier und Jetzt alle Vorurteile gegenüber der Rebsorte vergessen machen und für promptes Staunen, wenn nicht für spontane Begeisterung sorgen kann . . .

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Vulkanisch verwittert
Betriebsgröße: 22 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,55
Wissenswert: Unfiltriert, minimal geschwefelt

Einer der ungewöhnlichsten Zinfandels, den wir kennen. Nicht der dicke fette Primitivo-Abkömmling, für den viele die Rebsorte Zinfandel noch immer fälschlicherweise halten, sondern ein raffiniert intensiver, aromatisch charaktervoll rotfruchtiger, vor beeriger Würze strotzender Rotwein, der zwar Saft und Kraft auf die Zunge wuchtet, dies aber so feinfühlig und sanftmütig tut, daß man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Gänsehautwein. Zinfandel wie Samt und Seide.

Kein Wunder, ist dies doch der einzige seiner Art, dessen Reben an der kühlen Sonoma Coast stehen. Der nördlichste und damit kühlste Zinfandel Kaliforniens. Seine alten Reben stehen auf Eric Sussmans Farm, die aus dem Jahr 1906 stammt, auf einem einsamen Plateau hoch über dem Städtchen Occidental im Westen des Sonoma County. Ein rarer Kontrapunkt zu den üblichen Zinfandels Kaliforniens, die stets aus warmen Regionen stammen. Kühler, tiefgründiger und frischer in der Wirkung, weniger exotisch, dafür gediegen und vornehm, aromatisch expressiv und enorm spannend. Wie guter Bordeaux, der es endlich mal krachen lassen kann. Würzige Exotik in dunklen Gewürzen, mit roten und blauen Früchten, frischen Kräutern wie Minze und Salbei, frischem Tabak mit einem Hauch Leder. Kühle Säure verleiht dem Wein unverwechselbar kühles Profil. Markant und einmalig, üppig und expressiv, voll rarer Klasse und Persönlichkeit. Ein männlicher Wein, den feminine Eleganz im Mund sinnlich weich, aber auch kraftvoll zupackend im Griff hat. Ein enorm vielschichtiger Zinfandel aus biodynamischem Anbau, den Eric Sussman 21 Monate in gebrauchten Barriques reifen ließ, um ihm anschließend ein zusätzliches Jahr auf der Flasche zu genehmigen, damit er heute im Hier und Jetzt alle Vorurteile gegenüber der Rebsorte vergessen machen und für promptes Staunen, wenn nicht für spontane Begeisterung sorgen kann . . .

Mehr...
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Vulkanisch verwittert
Betriebsgröße: 22 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,55
Wissenswert: Unfiltriert, minimal geschwefelt