You're currently on:

2016

Weißburgunder »Ilbesheimer Kalmit«

Weißburgunder »Ilbesheimer Kalmit« 

Sven Leiners Weißburgunder vom »Ilbesheimer Kalmit«. Das Aushängeschild des Familienbetriebes in der Südpfalz. Ein Prachtexemplar an Natürlichkeit im Wein. Charakterdarsteller mit Persönlichkeit. Mächtig kalkig auf der Zunge, so wie die Böden am Kalmit. Strahlend straff und entwaffnend ungeschminkt umgesetzt. Frisch in der Struktur, durchzogen von der Säure der kühlen Lage. Geprägt von einem Ausbau, der sich im Hintergrund hält, um den Wein sprechen zu lassen. Kein lauter, stilistisch gewollter Weißburgunder, sondern ein souverän in sich ruhender Natur- und Terroirwein.

2016 steht für die Harmonie von Rebsorte, Standort und Machart. Riskant warme Vergärung im Holzfaß. Ohne Schwefelung. Beeindruckende Präzision im Trunk. Entfaltet seinen Charakter erst in der Karaffe. Beweist dann tiefgründig druckvolle Potenz. Dann schmeckt man ihn, den Kalk. Dann erinnert er, auch durch den Holzfaßausbau, den man eher ahnt als schmeckt, an großen Burgunder. Fast scheu zeigt er seine Persönlichkeit. Die Zukunft der Pfalz, anders als erwartet. Braucht Zeit auf der Flasche, setzt Neugier und Offenheit voraus, belohnt dann mit dem Charakter und der Eigenart gekonnt realisierter Biodynamik, die er in fühl- und schmeckbar vibrierende Lebendigkeit und Vitalität übersetzt. Weißwein mit Seele. Sven Leiner beherrscht sein Metier.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Weißburgunder »Ilbesheimer Kalmit« 

Availability: In stock.

19,90 €
je Flasche à 0.75l / 26,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Pfalz
Weißburgunder
Weingut Jürgen Leiner
Zertifiziert Demeter
6er Karton
Art-Nr. DPW16017
Inhalt 0.75l
seit 2004
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle DE-ÖKO-022
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Sven Leiners Weißburgunder vom »Ilbesheimer Kalmit«. Das Aushängeschild des Familienbetriebes in der Südpfalz. Ein Prachtexemplar an Natürlichkeit im Wein. Charakterdarsteller mit Persönlichkeit. Mächtig kalkig auf der Zunge, so wie die Böden am Kalmit. Strahlend straff und entwaffnend ungeschminkt umgesetzt. Frisch in der Struktur, durchzogen von der Säure der kühlen Lage. Geprägt von einem Ausbau, der sich im Hintergrund hält, um den Wein sprechen zu lassen. Kein lauter, stilistisch gewollter Weißburgunder, sondern ein souverän in sich ruhender Natur- und Terroirwein.

2016 steht für die Harmonie von Rebsorte, Standort und Machart. Riskant warme Vergärung im Holzfaß. Ohne Schwefelung. Beeindruckende Präzision im Trunk. Entfaltet seinen Charakter erst in der Karaffe. Beweist dann tiefgründig druckvolle Potenz. Dann schmeckt man ihn, den Kalk. Dann erinnert er, auch durch den Holzfaßausbau, den man eher ahnt als schmeckt, an großen Burgunder. Fast scheu zeigt er seine Persönlichkeit. Die Zukunft der Pfalz, anders als erwartet. Braucht Zeit auf der Flasche, setzt Neugier und Offenheit voraus, belohnt dann mit dem Charakter und der Eigenart gekonnt realisierter Biodynamik, die er in fühl- und schmeckbar vibrierende Lebendigkeit und Vitalität übersetzt. Weißwein mit Seele. Sven Leiner beherrscht sein Metier.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,2 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamik
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Muschelkalk
Betriebsgröße: 12 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,21
Wissenswert: Ecocert®

Sven Leiners Weißburgunder vom »Ilbesheimer Kalmit«. Das Aushängeschild des Familienbetriebes in der Südpfalz. Ein Prachtexemplar an Natürlichkeit im Wein. Charakterdarsteller mit Persönlichkeit. Mächtig kalkig auf der Zunge, so wie die Böden am Kalmit. Strahlend straff und entwaffnend ungeschminkt umgesetzt. Frisch in der Struktur, durchzogen von der Säure der kühlen Lage. Geprägt von einem Ausbau, der sich im Hintergrund hält, um den Wein sprechen zu lassen. Kein lauter, stilistisch gewollter Weißburgunder, sondern ein souverän in sich ruhender Natur- und Terroirwein.

2016 steht für die Harmonie von Rebsorte, Standort und Machart. Riskant warme Vergärung im Holzfaß. Ohne Schwefelung. Beeindruckende Präzision im Trunk. Entfaltet seinen Charakter erst in der Karaffe. Beweist dann tiefgründig druckvolle Potenz. Dann schmeckt man ihn, den Kalk. Dann erinnert er, auch durch den Holzfaßausbau, den man eher ahnt als schmeckt, an großen Burgunder. Fast scheu zeigt er seine Persönlichkeit. Die Zukunft der Pfalz, anders als erwartet. Braucht Zeit auf der Flasche, setzt Neugier und Offenheit voraus, belohnt dann mit dem Charakter und der Eigenart gekonnt realisierter Biodynamik, die er in fühl- und schmeckbar vibrierende Lebendigkeit und Vitalität übersetzt. Weißwein mit Seele. Sven Leiner beherrscht sein Metier.

Mehr...
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,2 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamik
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Muschelkalk
Betriebsgröße: 12 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,21