You're currently on:

2016

Muscat Blanc à Petits Grains »Trafalgar«

Muscat Blanc à Petits Grains »Trafalgar«  

»Muscat a petits grains«, auf Deutsch »Goldmuskateller« oder »gelber Muskateller«. Die edelste Variante einer der ältesten, noch im Anbau befindlichen Rebsorten der Menschheitsgeschichte. In Südfrankreich steht sie noch oft in den Weinbergen, um die nur zu oft schwerfällig würzigen Weißweine der Region mit ihrem intensiv floralen Aroma aufzupeppen.

»Trafalgar« ist Marc Castans maximal natürliche Interpretation der uralten Rebsorte. Marc Castan lebt und arbeitet im Fitou, einer wenig bekannten kleinen Appellation im Südwesten Südfrankreichs. Er ist Naturweinwinzer aus Überzeugung, allerdings, anders als viele seiner Kollegen, frei von ideologischem Fanatismus. Er verzichtet, wenn es die Natur erlaubt, auf die Schwefelung seiner Weine. Deshalb verstört sein »Trafalgar« des Jahrgangs 2016 den Genießenden zunächst mit dem typischen »Stink« der Reduktion: Chinaböller, Kautschuk, Gummi, der klassische Hefeböckser. Doch wenn man dem hefetrüben Naturburschen die Luft gibt, die er braucht, öffnet er sich und präsentiert sich als knochentrockener, aromatisch expressiver Muskateller, der aromatisch intensive Küche vortrefflich zu begleiten versteht. Ein mutiger Naturweißwein, der nach intensiven Aromen wie Koriandergrün oder Wildkräutern, Kreuzkümmel oder Chilischärfe förmlich zu schreien scheint. Zitrusfruchtig würzig steht er im Glas, weiße Blüten, Gewürze, intensiv Curry im Duft. Im Mundgefühl angenehm austariert, cremig fast, und doch knochentrocken. Faszinierend würzig und animierend frisch mit einem Hauch Zitrone im Nachklang, ätherisch duftig und saftig mild im Trunk. Ein erfrischend »anderer« Weißwein, der die exotische Würze heißer Tage und Nächte ungewöhnlich animierend ins Glas bringt. 

Marc Castan beherrscht sie, die Balance von Natur und Genuß. Sein »Trafalgar« ist vegan, selbst der Klebstoff seiner Etiketten stammt nicht aus tierischen Produkten, und er hat ihn ohne Zugabe zusätzlichen Schwefels abgefüllt. Er liegt bei unter 7 mg/l freiem Schwefel, weshalb wir ihn als »schwefelfrei« verkaufen dürfen. Selbstbewußt wagen Marc Castans Naturweine Charakter und Persönlichkeit. Deshalb ist dieser sympathisch bescheiden gebliebene Naturweinwinzer ein persönlicher Favorit im Programm. 

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Muscat Blanc à Petits Grains »Trafalgar«  

Availability: Out of stock.

12,00 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Frankreich - Fitou
Muskateller
Domaine Mâmârutá
6er Karton
Art-Nr. FLA16703
Inhalt 0.75l
seit 2011
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle FR-BIO-01
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

»Muscat a petits grains«, auf Deutsch »Goldmuskateller« oder »gelber Muskateller«. Die edelste Variante einer der ältesten, noch im Anbau befindlichen Rebsorten der Menschheitsgeschichte. In Südfrankreich steht sie noch oft in den Weinbergen, um die nur zu oft schwerfällig würzigen Weißweine der Region mit ihrem intensiv floralen Aroma aufzupeppen.

»Trafalgar« ist Marc Castans maximal natürliche Interpretation der uralten Rebsorte. Marc Castan lebt und arbeitet im Fitou, einer wenig bekannten kleinen Appellation im Südwesten Südfrankreichs. Er ist Naturweinwinzer aus Überzeugung, allerdings, anders als viele seiner Kollegen, frei von ideologischem Fanatismus. Er verzichtet, wenn es die Natur erlaubt, auf die Schwefelung seiner Weine. Deshalb verstört sein »Trafalgar« des Jahrgangs 2016 den Genießenden zunächst mit dem typischen »Stink« der Reduktion: Chinaböller, Kautschuk, Gummi, der klassische Hefeböckser. Doch wenn man dem hefetrüben Naturburschen die Luft gibt, die er braucht, öffnet er sich und präsentiert sich als knochentrockener, aromatisch expressiver Muskateller, der aromatisch intensive Küche vortrefflich zu begleiten versteht. Ein mutiger Naturweißwein, der nach intensiven Aromen wie Koriandergrün oder Wildkräutern, Kreuzkümmel oder Chilischärfe förmlich zu schreien scheint. Zitrusfruchtig würzig steht er im Glas, weiße Blüten, Gewürze, intensiv Curry im Duft. Im Mundgefühl angenehm austariert, cremig fast, und doch knochentrocken. Faszinierend würzig und animierend frisch mit einem Hauch Zitrone im Nachklang, ätherisch duftig und saftig mild im Trunk. Ein erfrischend »anderer« Weißwein, der die exotische Würze heißer Tage und Nächte ungewöhnlich animierend ins Glas bringt. 

Marc Castan beherrscht sie, die Balance von Natur und Genuß. Sein »Trafalgar« ist vegan, selbst der Klebstoff seiner Etiketten stammt nicht aus tierischen Produkten, und er hat ihn ohne Zugabe zusätzlichen Schwefels abgefüllt. Er liegt bei unter 7 mg/l freiem Schwefel, weshalb wir ihn als »schwefelfrei« verkaufen dürfen. Selbstbewußt wagen Marc Castans Naturweine Charakter und Persönlichkeit. Deshalb ist dieser sympathisch bescheiden gebliebene Naturweinwinzer ein persönlicher Favorit im Programm. 

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,6 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 14,5 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,13
Wissenswert: ungeschwefelter Naturwein

»Muscat a petits grains«, auf Deutsch »Goldmuskateller« oder »gelber Muskateller«. Die edelste Variante einer der ältesten, noch im Anbau befindlichen Rebsorten der Menschheitsgeschichte. In Südfrankreich steht sie noch oft in den Weinbergen, um die nur zu oft schwerfällig würzigen Weißweine der Region mit ihrem intensiv floralen Aroma aufzupeppen.

»Trafalgar« ist Marc Castans maximal natürliche Interpretation der uralten Rebsorte. Marc Castan lebt und arbeitet im Fitou, einer wenig bekannten kleinen Appellation im Südwesten Südfrankreichs. Er ist Naturweinwinzer aus Überzeugung, allerdings, anders als viele seiner Kollegen, frei von ideologischem Fanatismus. Er verzichtet, wenn es die Natur erlaubt, auf die Schwefelung seiner Weine. Deshalb verstört sein »Trafalgar« des Jahrgangs 2016 den Genießenden zunächst mit dem typischen »Stink« der Reduktion: Chinaböller, Kautschuk, Gummi, der klassische Hefeböckser. Doch wenn man dem hefetrüben Naturburschen die Luft gibt, die er braucht, öffnet er sich und präsentiert sich als knochentrockener, aromatisch expressiver Muskateller, der aromatisch intensive Küche vortrefflich zu begleiten versteht. Ein mutiger Naturweißwein, der nach intensiven Aromen wie Koriandergrün oder Wildkräutern, Kreuzkümmel oder Chilischärfe förmlich zu schreien scheint. Zitrusfruchtig würzig steht er im Glas, weiße Blüten, Gewürze, intensiv Curry im Duft. Im Mundgefühl angenehm austariert, cremig fast, und doch knochentrocken. Faszinierend würzig und animierend frisch mit einem Hauch Zitrone im Nachklang, ätherisch duftig und saftig mild im Trunk. Ein erfrischend »anderer« Weißwein, der die exotische Würze heißer Tage und Nächte ungewöhnlich animierend ins Glas bringt. 

Marc Castan beherrscht sie, die Balance von Natur und Genuß. Sein »Trafalgar« ist vegan, selbst der Klebstoff seiner Etiketten stammt nicht aus tierischen Produkten, und er hat ihn ohne Zugabe zusätzlichen Schwefels abgefüllt. Er liegt bei unter 7 mg/l freiem Schwefel, weshalb wir ihn als »schwefelfrei« verkaufen dürfen. Selbstbewußt wagen Marc Castans Naturweine Charakter und Persönlichkeit. Deshalb ist dieser sympathisch bescheiden gebliebene Naturweinwinzer ein persönlicher Favorit im Programm. 

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,6 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 14,5 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,13
Wissenswert: ungeschwefelter Naturwein