You're currently on:

2018

Weißburgunder Sand & Kalk

Weißburgunder Sand & Kalk 

Der Einstieg in die Weinwelt des Gottfried Lamprecht, der Weißburgunder von Sand & Kalk .Eine so eigenwillige wie eigenständige Interpretation der Rebsorte, ausgebaut im traditionellen 300 und 600 Liter-Holzfass der Steiermark, dem Startin-Faß. Den Holzfaßausbau ahnt man im Duft nicht, aber für den langen reduktiven Ausbau auf der Hefe ohne Schwefel steht eine deutliche Reduktionsnote, der diesen Weißburgunder spannend »anders« duften läßt als gewohnt und erwartet.


Dekantieren Sie ihn und schon entfaltet er reifen aber frischen Duft nach Birne und Apfel, nach kandierter Orange und frischem Pfirsich mit einem Hauch Butterkaramell und herbstlichem Rauch. Auf der Zunge agiert der Wein schlank und präzise, schmelzig ausbalanciert im harmonischem Trinkfluß, der am Gaumen saftig, edel und angenehm trocken und herb in langen Spuren ausklingt. Kein typischer Weißburgunder im Sinne der Rebsorte, aber reichlich burgundisch in Spiel und Substanz. Mehr ein Lamprecht-Wein mit »Terroir« im französischen Sinne, also mehr Charakter als nur Herkunft. Enorm viel Trinkvergnügen für´s Geld, typisch Gottfried Lamprecht, der übrigens Wert darauf legt, daß seine Weine nicht zu kalt serviert werden.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Weißburgunder Sand & Kalk 

Availability: In stock.

12,00 €
je Flasche à 0.75l / 16,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Österreich - Steiermark
Weißburgunder
Herrenhof Lamprecht
6er Karton
Art-Nr. OEW18350
Inhalt 0.75l
seit 2016
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle AT-Bio-402
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Der Einstieg in die Weinwelt des Gottfried Lamprecht, der Weißburgunder von Sand & Kalk .Eine so eigenwillige wie eigenständige Interpretation der Rebsorte, ausgebaut im traditionellen 300 und 600 Liter-Holzfass der Steiermark, dem Startin-Faß. Den Holzfaßausbau ahnt man im Duft nicht, aber für den langen reduktiven Ausbau auf der Hefe ohne Schwefel steht eine deutliche Reduktionsnote, der diesen Weißburgunder spannend »anders« duften läßt als gewohnt und erwartet.


Dekantieren Sie ihn und schon entfaltet er reifen aber frischen Duft nach Birne und Apfel, nach kandierter Orange und frischem Pfirsich mit einem Hauch Butterkaramell und herbstlichem Rauch. Auf der Zunge agiert der Wein schlank und präzise, schmelzig ausbalanciert im harmonischem Trinkfluß, der am Gaumen saftig, edel und angenehm trocken und herb in langen Spuren ausklingt. Kein typischer Weißburgunder im Sinne der Rebsorte, aber reichlich burgundisch in Spiel und Substanz. Mehr ein Lamprecht-Wein mit »Terroir« im französischen Sinne, also mehr Charakter als nur Herkunft. Enorm viel Trinkvergnügen für´s Geld, typisch Gottfried Lamprecht, der übrigens Wert darauf legt, daß seine Weine nicht zu kalt serviert werden.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,4 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,3 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 7 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3,35
Wissenswert: Naturwein, minimal geschwefelt. Nicht eiskalt servieren.

Der Einstieg in die Weinwelt des Gottfried Lamprecht, der Weißburgunder von Sand & Kalk .Eine so eigenwillige wie eigenständige Interpretation der Rebsorte, ausgebaut im traditionellen 300 und 600 Liter-Holzfass der Steiermark, dem Startin-Faß. Den Holzfaßausbau ahnt man im Duft nicht, aber für den langen reduktiven Ausbau auf der Hefe ohne Schwefel steht eine deutliche Reduktionsnote, der diesen Weißburgunder spannend »anders« duften läßt als gewohnt und erwartet.


Dekantieren Sie ihn und schon entfaltet er reifen aber frischen Duft nach Birne und Apfel, nach kandierter Orange und frischem Pfirsich mit einem Hauch Butterkaramell und herbstlichem Rauch. Auf der Zunge agiert der Wein schlank und präzise, schmelzig ausbalanciert im harmonischem Trinkfluß, der am Gaumen saftig, edel und angenehm trocken und herb in langen Spuren ausklingt. Kein typischer Weißburgunder im Sinne der Rebsorte, aber reichlich burgundisch in Spiel und Substanz. Mehr ein Lamprecht-Wein mit »Terroir« im französischen Sinne, also mehr Charakter als nur Herkunft. Enorm viel Trinkvergnügen für´s Geld, typisch Gottfried Lamprecht, der übrigens Wert darauf legt, daß seine Weine nicht zu kalt serviert werden.

Mehr...
Alkohol: 12,4 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,3 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 7 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3,35
Wissenswert: Naturwein, minimal geschwefelt. Nicht eiskalt servieren.