You're currently on:

2016

Riesling »Idig« GG

Riesling »Idig« GG 

Steffen Christmanns GG »Idig«. 3.45 Hektar, bepflanzt mit Riesling und Spätburgunder, die sich, die Ausnahme in der Pfalz, als Monopollage im Alleinbesitz von Familie Christmann befinden. Eine präzise umrissene, historisch hochbewertete VDP.Große Lage, die nach der Reblaus in Vergessenheit geriet. In der Topographie unspektakulär, für Pfälzer Verhältnisse aber relativ steil in Südsüdost-Ausrichtung abfallend. Im Oberboden von Ton dominiert, dem Kalksteine Struktur und Halt geben. Im Unterboden trifft man nach einem Meter auf Kalkfelsen. Er vermittelt dem Wein würzige Kontur und saftigen, kräuterwürzigen Charakter mit stets milder, seidig agierender Säure. Ein Riesling aus dem »Idig« ist nie fruchtig oder aromatisch laut. Er gehört zu den vornehmen, unaufdringlicheren Exemplaren seiner Kategorie und tritt eher verhalten leise und vornehm elegant auf, intensiv würzig und dicht im Inneren, in der Jugend stets etwas rau auf der Zunge vom hohen Kalkanteil im Boden, der das äußere Profil dieses großen Pfälzer Rieslings mit Nachdruck prägt. In einer eindrucksvollen Vertikale über zehn Jahrgänge bewies »Idig« kürzlich enormes Entwicklungspotential, das ihm in kühlen wie in warmen Jahrgängen bemerkenswerte Tiefe und Ausstrahlung garantiert. Anders als manch anderer Pfälzer Riesling besitzt ein »Idig« nie spitze, grüne oder harte Säure, sondern präsentiert sich komplex, dicht und geschmeidig im Mundgefühl. »Idig« hat sich unter den großen Gewächsen Deutschlands als überzeugende Spitzenlage unverwechselbar eigenständigen Charakters etabliert. 

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Riesling »Idig« GG 

Availability: In stock.

51,00 €
je Flasche à 0.75l / 68,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Pfalz
Riesling
Weingut A. Christmann
6er Karton
Art-Nr. DPW16330
Inhalt 0.75l
seit 2007
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle DE-ÖKO-027
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Steffen Christmanns GG »Idig«. 3.45 Hektar, bepflanzt mit Riesling und Spätburgunder, die sich, die Ausnahme in der Pfalz, als Monopollage im Alleinbesitz von Familie Christmann befinden. Eine präzise umrissene, historisch hochbewertete VDP.Große Lage, die nach der Reblaus in Vergessenheit geriet. In der Topographie unspektakulär, für Pfälzer Verhältnisse aber relativ steil in Südsüdost-Ausrichtung abfallend. Im Oberboden von Ton dominiert, dem Kalksteine Struktur und Halt geben. Im Unterboden trifft man nach einem Meter auf Kalkfelsen. Er vermittelt dem Wein würzige Kontur und saftigen, kräuterwürzigen Charakter mit stets milder, seidig agierender Säure. Ein Riesling aus dem »Idig« ist nie fruchtig oder aromatisch laut. Er gehört zu den vornehmen, unaufdringlicheren Exemplaren seiner Kategorie und tritt eher verhalten leise und vornehm elegant auf, intensiv würzig und dicht im Inneren, in der Jugend stets etwas rau auf der Zunge vom hohen Kalkanteil im Boden, der das äußere Profil dieses großen Pfälzer Rieslings mit Nachdruck prägt. In einer eindrucksvollen Vertikale über zehn Jahrgänge bewies »Idig« kürzlich enormes Entwicklungspotential, das ihm in kühlen wie in warmen Jahrgängen bemerkenswerte Tiefe und Ausstrahlung garantiert. Anders als manch anderer Pfälzer Riesling besitzt ein »Idig« nie spitze, grüne oder harte Säure, sondern präsentiert sich komplex, dicht und geschmeidig im Mundgefühl. »Idig« hat sich unter den großen Gewächsen Deutschlands als überzeugende Spitzenlage unverwechselbar eigenständigen Charakters etabliert. 

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 22 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,26
Manuvin®: Nein
Wissenswert: Lacon®

Steffen Christmanns GG »Idig«. 3.45 Hektar, bepflanzt mit Riesling und Spätburgunder, die sich, die Ausnahme in der Pfalz, als Monopollage im Alleinbesitz von Familie Christmann befinden. Eine präzise umrissene, historisch hochbewertete VDP.Große Lage, die nach der Reblaus in Vergessenheit geriet. In der Topographie unspektakulär, für Pfälzer Verhältnisse aber relativ steil in Südsüdost-Ausrichtung abfallend. Im Oberboden von Ton dominiert, dem Kalksteine Struktur und Halt geben. Im Unterboden trifft man nach einem Meter auf Kalkfelsen. Er vermittelt dem Wein würzige Kontur und saftigen, kräuterwürzigen Charakter mit stets milder, seidig agierender Säure. Ein Riesling aus dem »Idig« ist nie fruchtig oder aromatisch laut. Er gehört zu den vornehmen, unaufdringlicheren Exemplaren seiner Kategorie und tritt eher verhalten leise und vornehm elegant auf, intensiv würzig und dicht im Inneren, in der Jugend stets etwas rau auf der Zunge vom hohen Kalkanteil im Boden, der das äußere Profil dieses großen Pfälzer Rieslings mit Nachdruck prägt. In einer eindrucksvollen Vertikale über zehn Jahrgänge bewies »Idig« kürzlich enormes Entwicklungspotential, das ihm in kühlen wie in warmen Jahrgängen bemerkenswerte Tiefe und Ausstrahlung garantiert. Anders als manch anderer Pfälzer Riesling besitzt ein »Idig« nie spitze, grüne oder harte Säure, sondern präsentiert sich komplex, dicht und geschmeidig im Mundgefühl. »Idig« hat sich unter den großen Gewächsen Deutschlands als überzeugende Spitzenlage unverwechselbar eigenständigen Charakters etabliert. 

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 22 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,26