You're currently on:

2016

Rechnitzer Welschriesling

Rechnitzer Welschriesling 

Die besten Rechnitzer Lagen sind nach Süden ausgerichtet, sie bleiben ob stetiger Winde kühl und trocknen nach Regen schnell ab. Perfekte Weißwein-Lagen. Auch Dieter Herist hat auf seinen kaum mehr als 2 Hektar vor allem weiße Rebsorten stehen. Er widmet sich hier der Rebsorte Welschriesling, einer in Österreich und Ungarn weit verbreiteten alten Weißweinsorte, die bei vielen Weinfreunden und Winzern aber nur mitleidiges Lächeln hervorruft. Das ficht Dieter Herist nicht an. Er knüpft an die alte Tradition der Rebsorte in Rechnitz an, bewirtschaftet seine Reben biologisch, um den Ertrag zu reduzieren, steuert die Traubenreife über das Blattwerk und den Wasserhaushalt seiner Reben über Bodenbearbeitung. Sein Welschriesling vereint Körper mit Eleganz und bringt präsente, salzig frische Komplexität auf die Zunge.

Der engagierte Winzer zollt der verschmähten Rebsorte mutig Respekt und verleiht ihr neuen Glanz. Sein Welschriesling präsentiert sich eigenständig und anspruchsvoll. Herb und trocken im Trunk, mit feiner Bitterkeit im Nachklang, stoffig und dicht in der Substanz, getragen von angenehm milder Säure, wohltuend mundfüllend, fast neutral in Duft und Geschmack und damit die perfekte Alternative zum omnipräsenten Lugana, der, einer unausrottbaren Seuche gleich, noch immer die Weingläser unzähliger Weinfreunde kontaminiert. Warum wird Weingenuß so oft von Vorurteilen, Inkompetenz, Desinteresse oder Besserwissern bestimmt? Wie können banalste Weine so erfolgreich sein? Bleibt uns nur, uns von verunsicherten Punktejüngern, eitlen Vorkostern und Hinterhertrinkern zu befreien und Welschriesling statt Lugana zu empfehlen. Sie werden es nicht bereuen.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Rechnitzer Welschriesling 

Availability: Out of stock.

9,90 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Österreich - Südburgenland
Welschriesling
Herist Wein
6er Karton
Art-Nr. OEW16330
Inhalt 0.75l
seit 2012
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Die besten Rechnitzer Lagen sind nach Süden ausgerichtet, sie bleiben ob stetiger Winde kühl und trocknen nach Regen schnell ab. Perfekte Weißwein-Lagen. Auch Dieter Herist hat auf seinen kaum mehr als 2 Hektar vor allem weiße Rebsorten stehen. Er widmet sich hier der Rebsorte Welschriesling, einer in Österreich und Ungarn weit verbreiteten alten Weißweinsorte, die bei vielen Weinfreunden und Winzern aber nur mitleidiges Lächeln hervorruft. Das ficht Dieter Herist nicht an. Er knüpft an die alte Tradition der Rebsorte in Rechnitz an, bewirtschaftet seine Reben biologisch, um den Ertrag zu reduzieren, steuert die Traubenreife über das Blattwerk und den Wasserhaushalt seiner Reben über Bodenbearbeitung. Sein Welschriesling vereint Körper mit Eleganz und bringt präsente, salzig frische Komplexität auf die Zunge.

Der engagierte Winzer zollt der verschmähten Rebsorte mutig Respekt und verleiht ihr neuen Glanz. Sein Welschriesling präsentiert sich eigenständig und anspruchsvoll. Herb und trocken im Trunk, mit feiner Bitterkeit im Nachklang, stoffig und dicht in der Substanz, getragen von angenehm milder Säure, wohltuend mundfüllend, fast neutral in Duft und Geschmack und damit die perfekte Alternative zum omnipräsenten Lugana, der, einer unausrottbaren Seuche gleich, noch immer die Weingläser unzähliger Weinfreunde kontaminiert. Warum wird Weingenuß so oft von Vorurteilen, Inkompetenz, Desinteresse oder Besserwissern bestimmt? Wie können banalste Weine so erfolgreich sein? Bleibt uns nur, uns von verunsicherten Punktejüngern, eitlen Vorkostern und Hinterhertrinkern zu befreien und Welschriesling statt Lugana zu empfehlen. Sie werden es nicht bereuen.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Schiefer
Betriebsgröße: 2 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Glaskorken
Wissenswert: Unfiltriert, ungeschönt, aus Umstellung auf Bioanbau

Die besten Rechnitzer Lagen sind nach Süden ausgerichtet, sie bleiben ob stetiger Winde kühl und trocknen nach Regen schnell ab. Perfekte Weißwein-Lagen. Auch Dieter Herist hat auf seinen kaum mehr als 2 Hektar vor allem weiße Rebsorten stehen. Er widmet sich hier der Rebsorte Welschriesling, einer in Österreich und Ungarn weit verbreiteten alten Weißweinsorte, die bei vielen Weinfreunden und Winzern aber nur mitleidiges Lächeln hervorruft. Das ficht Dieter Herist nicht an. Er knüpft an die alte Tradition der Rebsorte in Rechnitz an, bewirtschaftet seine Reben biologisch, um den Ertrag zu reduzieren, steuert die Traubenreife über das Blattwerk und den Wasserhaushalt seiner Reben über Bodenbearbeitung. Sein Welschriesling vereint Körper mit Eleganz und bringt präsente, salzig frische Komplexität auf die Zunge.

Der engagierte Winzer zollt der verschmähten Rebsorte mutig Respekt und verleiht ihr neuen Glanz. Sein Welschriesling präsentiert sich eigenständig und anspruchsvoll. Herb und trocken im Trunk, mit feiner Bitterkeit im Nachklang, stoffig und dicht in der Substanz, getragen von angenehm milder Säure, wohltuend mundfüllend, fast neutral in Duft und Geschmack und damit die perfekte Alternative zum omnipräsenten Lugana, der, einer unausrottbaren Seuche gleich, noch immer die Weingläser unzähliger Weinfreunde kontaminiert. Warum wird Weingenuß so oft von Vorurteilen, Inkompetenz, Desinteresse oder Besserwissern bestimmt? Wie können banalste Weine so erfolgreich sein? Bleibt uns nur, uns von verunsicherten Punktejüngern, eitlen Vorkostern und Hinterhertrinkern zu befreien und Welschriesling statt Lugana zu empfehlen. Sie werden es nicht bereuen.

Mehr...
Alkohol: 12 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Schiefer
Betriebsgröße: 2 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Glaskorken
Wissenswert: Unfiltriert, ungeschönt, aus Umstellung auf Bioanbau