You're currently on:

2019

Manzoni Bianco IGT Vigneti di Dolomiti

Manzoni Bianco IGT Vigneti di Dolomiti 

Manzoni Bianco, eine Neuzüchtung aus den 1930er Jahren, die sich im Veneto, im Trentino und in Italiens Süden wachsender Beliebtheit erfreut. Eine Kreuzung aus Riesling mit Weißburgunder. Wenn man dies weiß, meint man es schmecken zu können.

Alessandro Fanti mazeriert die Trauben nach der Ernte einen Tag auf den Beerenschalen, vergärt ihn dann spontan, bis er trocken ist, wobei er kraftvollen Alkoholgehalt entwickelt, und läßt ihn anschließend 10 Monate auf der Vollhefe reifen.
Ein floral duftender, potent würziger Weißwein steht im Glas. Im Mund offenbart er cremige, opulente Fülle. Breit und rund zeigt er sich am Gaumen, dicht und fast ein wenig kuschelig im Mundgefühl. Man meint die körperreiche Nussigkeit des Weißburgunders und die rauchig steinige Aromatik des Rieslings spüren zu können. In physisch spürbarer Viskosität fließt er über die Zunge, verleiht ihm mehr Gefühl als Geschmack und wird dabei von einer verblüffend frisch agierenden, zitrusfruchtigen Säure gestützt. Sie verleiht dem Wein nicht nur langes Leben und legendäre Entwicklungsfähigkeit, sie sorgt auch für die Frische im Trunk, die er braucht, um seine strammen 14,6 Vol.% noch geschmacklich wohltuend verdauen zu können. Daß er knochentrocken ist, verdeckt sein physisch präsentes Mundgefühl vollkommen. Ein origineller Weißwein für Neugierige.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Manzoni Bianco IGT Vigneti di Dolomiti 

Availability: In stock.

23,00 €
je Flasche à 0.75l / 30,67 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Italien - Trentino
Manzoni
Vignaiolo Fanti
Art-Nr. ITT19051
Inhalt 0.75l
seit 2021
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle IT-Bio-006
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Manzoni Bianco, eine Neuzüchtung aus den 1930er Jahren, die sich im Veneto, im Trentino und in Italiens Süden wachsender Beliebtheit erfreut. Eine Kreuzung aus Riesling mit Weißburgunder. Wenn man dies weiß, meint man es schmecken zu können.

Alessandro Fanti mazeriert die Trauben nach der Ernte einen Tag auf den Beerenschalen, vergärt ihn dann spontan, bis er trocken ist, wobei er kraftvollen Alkoholgehalt entwickelt, und läßt ihn anschließend 10 Monate auf der Vollhefe reifen.
Ein floral duftender, potent würziger Weißwein steht im Glas. Im Mund offenbart er cremige, opulente Fülle. Breit und rund zeigt er sich am Gaumen, dicht und fast ein wenig kuschelig im Mundgefühl. Man meint die körperreiche Nussigkeit des Weißburgunders und die rauchig steinige Aromatik des Rieslings spüren zu können. In physisch spürbarer Viskosität fließt er über die Zunge, verleiht ihm mehr Gefühl als Geschmack und wird dabei von einer verblüffend frisch agierenden, zitrusfruchtigen Säure gestützt. Sie verleiht dem Wein nicht nur langes Leben und legendäre Entwicklungsfähigkeit, sie sorgt auch für die Frische im Trunk, die er braucht, um seine strammen 14,6 Vol.% noch geschmacklich wohltuend verdauen zu können. Daß er knochentrocken ist, verdeckt sein physisch präsentes Mundgefühl vollkommen. Ein origineller Weißwein für Neugierige.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14,6 Vol %
Trinkreif: sofort
Restzucker: < 1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Boden: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 5 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschluß: Naturkork
pH-Wert: 3,22
Wissenswert: Minimal geschwefelt | Unfiltriert | Ungeschönt | Leicht naturtrüb

Manzoni Bianco, eine Neuzüchtung aus den 1930er Jahren, die sich im Veneto, im Trentino und in Italiens Süden wachsender Beliebtheit erfreut. Eine Kreuzung aus Riesling mit Weißburgunder. Wenn man dies weiß, meint man es schmecken zu können.

Alessandro Fanti mazeriert die Trauben nach der Ernte einen Tag auf den Beerenschalen, vergärt ihn dann spontan, bis er trocken ist, wobei er kraftvollen Alkoholgehalt entwickelt, und läßt ihn anschließend 10 Monate auf der Vollhefe reifen.
Ein floral duftender, potent würziger Weißwein steht im Glas. Im Mund offenbart er cremige, opulente Fülle. Breit und rund zeigt er sich am Gaumen, dicht und fast ein wenig kuschelig im Mundgefühl. Man meint die körperreiche Nussigkeit des Weißburgunders und die rauchig steinige Aromatik des Rieslings spüren zu können. In physisch spürbarer Viskosität fließt er über die Zunge, verleiht ihm mehr Gefühl als Geschmack und wird dabei von einer verblüffend frisch agierenden, zitrusfruchtigen Säure gestützt. Sie verleiht dem Wein nicht nur langes Leben und legendäre Entwicklungsfähigkeit, sie sorgt auch für die Frische im Trunk, die er braucht, um seine strammen 14,6 Vol.% noch geschmacklich wohltuend verdauen zu können. Daß er knochentrocken ist, verdeckt sein physisch präsentes Mundgefühl vollkommen. Ein origineller Weißwein für Neugierige.

Mehr...
Alkohol: 14,6 Vol %
Trinkreif: sofort
Restzucker: < 1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Boden: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 5 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschluß: Naturkork
pH-Wert: 3,22
Wissenswert: Minimal geschwefelt | Unfiltriert | Ungeschönt | Leicht naturtrüb