You're currently on:

2017

Chardonnay »Handwerk« trocken

Chardonnay »Handwerk« trocken 

Dem Charme und der Süffigkeit von Sven Leiners Chardonnay konnten wir nicht widerstehen, zelebriert er doch Rebsorte und Jahrgang in handwerklicher Perfektion. Mundfüllend saftig und trocken, seidig im Spiel von Säure und herber Phenolik und nussig und hefig, wie ehrlicher Chardonnay sein soll. Sven Leiner macht »Handwerk« schmeckbar. Der Mann ist einfach gut.


Kein Chardonnay von der üblichen Stange, sondern charaktervoller, süffiger Chardonnay  mit dem typischen Hauch von Butterkeksen und frisch gerösteten Nüssen auf der Zunge, mit dem Duft nach frischem Teig und derart animierend im Trunk, daß man richtig Lust auf ihn bekommt, kaum daß er im Glas steht.


Eigentlich hat es nicht noch einen Chardonnay gebraucht im Programm. Wir wollen unsere Auswahl ja eher kundig beschränken als unnötig aufblähen. Doch wenn ein Winzer mittels engagierter Biodynamik im Weinberg und riskanten Verzichts auf sichere Kellertechnik einen Jahrgang und eine Rebsorte so souverän in Szene zu setzen versteht, dann ist uns das pure Trinkvergnügen wichtiger als die programmatische Konsequenz. Und so ist sein fröhlich wegzutrinkender Chardonnay die beste Empfehlung für einen Winzer, dem es um konsequente Nachhaltigkeit in der Bewirtschaftung und um glaubhafte Qualität im Glas geht. Reines Chardonnay-Vergnügen von den kalkigen Böden der Südpfalz. Eine ganz persönliche Empfehlung.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Chardonnay »Handwerk« trocken 

Availability: In stock.

9,90 €
je Flasche à 0.75l / 13,20 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Pfalz
Chardonnay
Weingut Jürgen Leiner
Zertifiziert Demeter
6er Karton
Art-Nr. DPW17013
Inhalt 0.75l
seit 2004
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle DE-ÖKO-022
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Dem Charme und der Süffigkeit von Sven Leiners Chardonnay konnten wir nicht widerstehen, zelebriert er doch Rebsorte und Jahrgang in handwerklicher Perfektion. Mundfüllend saftig und trocken, seidig im Spiel von Säure und herber Phenolik und nussig und hefig, wie ehrlicher Chardonnay sein soll. Sven Leiner macht »Handwerk« schmeckbar. Der Mann ist einfach gut.


Kein Chardonnay von der üblichen Stange, sondern charaktervoller, süffiger Chardonnay  mit dem typischen Hauch von Butterkeksen und frisch gerösteten Nüssen auf der Zunge, mit dem Duft nach frischem Teig und derart animierend im Trunk, daß man richtig Lust auf ihn bekommt, kaum daß er im Glas steht.


Eigentlich hat es nicht noch einen Chardonnay gebraucht im Programm. Wir wollen unsere Auswahl ja eher kundig beschränken als unnötig aufblähen. Doch wenn ein Winzer mittels engagierter Biodynamik im Weinberg und riskanten Verzichts auf sichere Kellertechnik einen Jahrgang und eine Rebsorte so souverän in Szene zu setzen versteht, dann ist uns das pure Trinkvergnügen wichtiger als die programmatische Konsequenz. Und so ist sein fröhlich wegzutrinkender Chardonnay die beste Empfehlung für einen Winzer, dem es um konsequente Nachhaltigkeit in der Bewirtschaftung und um glaubhafte Qualität im Glas geht. Reines Chardonnay-Vergnügen von den kalkigen Böden der Südpfalz. Eine ganz persönliche Empfehlung.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 12 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß
Wissenswert: Demeter®

Dem Charme und der Süffigkeit von Sven Leiners Chardonnay konnten wir nicht widerstehen, zelebriert er doch Rebsorte und Jahrgang in handwerklicher Perfektion. Mundfüllend saftig und trocken, seidig im Spiel von Säure und herber Phenolik und nussig und hefig, wie ehrlicher Chardonnay sein soll. Sven Leiner macht »Handwerk« schmeckbar. Der Mann ist einfach gut.


Kein Chardonnay von der üblichen Stange, sondern charaktervoller, süffiger Chardonnay  mit dem typischen Hauch von Butterkeksen und frisch gerösteten Nüssen auf der Zunge, mit dem Duft nach frischem Teig und derart animierend im Trunk, daß man richtig Lust auf ihn bekommt, kaum daß er im Glas steht.


Eigentlich hat es nicht noch einen Chardonnay gebraucht im Programm. Wir wollen unsere Auswahl ja eher kundig beschränken als unnötig aufblähen. Doch wenn ein Winzer mittels engagierter Biodynamik im Weinberg und riskanten Verzichts auf sichere Kellertechnik einen Jahrgang und eine Rebsorte so souverän in Szene zu setzen versteht, dann ist uns das pure Trinkvergnügen wichtiger als die programmatische Konsequenz. Und so ist sein fröhlich wegzutrinkender Chardonnay die beste Empfehlung für einen Winzer, dem es um konsequente Nachhaltigkeit in der Bewirtschaftung und um glaubhafte Qualität im Glas geht. Reines Chardonnay-Vergnügen von den kalkigen Böden der Südpfalz. Eine ganz persönliche Empfehlung.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 12 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß