Hinweis: Im August hat die Weinhalle an den Samstagen geschlossen!

You're currently on:

2018

Chardonnay »Grand Valensac« IGP d´Oc

Chardonnay »Grand Valensac« IGP d´Oc 

„Nur“ ein Chardonnay. Einer unter Tausenden. Trotzdem: Ein wichtiger Wein im Sortiment, der Chardonnay »Grand Valensac«.  Die 49 ha große Domaine de Valensac im Süden des Languedoc gehört Familie Lafon. Die lebt zwar in Belgien, betreibt ihre Domaine aber mit Esprit und Engagement. Als Verwalterin hat sie Edwige Thuillé eingesetzt, eine dynamische junge Dame, die seit rund zehn Jahren erfolgreich den Betrieb führt und ihn zum Schmuckstück in Sachen Preis/Genuß gemacht hat, wie man es im Languedoc in dieser Zuverlässigkeit und Professionalität lange suchen muß. Die Weine erfreuen sich nicht umsonst großer internationaler Beliebtheit.

Warum kann ein so preiswerter Chardonnay wichtig sein für uns? Weil er grundsolide, ehrliche Qualität zum fairen Preis garantiert. Ein Wein, der nicht mehr sein will, als er ist. Auch wir leben vom Verkauf und brauchen Weine, die sich in größeren Mengen schnell umschlagen. Daß wir an solche Weine, es sind nicht viele im Programm, nicht unsere gewohnt harten Maßstäbe in An- und Ausbau anlegen, versteht sich dabei von selbst. Wir sagen Ihnen aber genau, was sie von jener K&U-Qualität, die Sie von uns gewohnt sind, unterscheidet: Hier ist es die Ernte mit dem Vollernter, also mit der Maschine; es ist die Vergärung mittels Reinzuchthefen und die Schönung mittels Bentonit, also Gesteinsmehl, die bei der Ernte mit Maschine fast zwangsläufig notwendig sind; und es ist der technische Ausbau, der im Keller nichts dem Zufall überläßt. Ingesamt also eigentlich nicht unsere Weinwelt . . . 

. . .  der Wein ist trotzdem erstaunlich: Mehr Chardonnay können wir uns zu diesem Preis tatsächlich kaum vorstellen. Im Edelstahltank vergoren, zum Milchsäureabbau ins gebrauchte Barrique gelegt und dort auf der Feinhefe bis zur Füllung gereift. Ein seriöser Chardonnay, der, einmal geöffnet, übrigens mühelos ein paar Tage auf der Flasche hält, bevor er abbaut. Er schmeckt buchstäblich immer und erfreut mit ausgeprägt reinem Rebsortencharakter; in milder Säure und trocken im Geschmack verteilt er feinen Schmelz im Mund, besitzt angenehm nussigen Geschmack mit guter Dichte im Mundgefühl und er vermittelt Trinkvergnügen zu einem Preis, der auch Kenner zum Staunen bringt. Ein wichtiger Wein für uns auch deshalb, weil zu diesem Preis im Supermarktregal ein Wein steht, dem im besten Falle mit Eichenspäne aus dem berühmten Nylonsäckchen zum populären Eichendüftchen verholfen wurde; wir können dagegen einen Chardonnay aus dem realen Holzfaß stellen, der weit höheren Anspruch erfüllt. Wir legen zudem Wert auf die Feststellung, daß sein handwerkliches Niveau die meisten Überseebilligimporte überflüssig macht. Wozu billige Chardonnays aus Südafrika, Australien oder sonstwoher importieren, wenn vor unserer Haustür überzeugendere Qualität ökologisch sinnvoller geboten wird? »Grand Valensac« bietet Ihnen seriös handwerkliche Qualität zu einem Preis, der den Unterschied zwischen Selbstbedienungsregal und Fachhandel überzeugender demonstriert, als es Worte können. 

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Chardonnay »Grand Valensac« IGP d´Oc 

Availability: In stock.

8,50 €
je Flasche à 0.75l / 11,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Languedoc
Chardonnay
Domaine de Valensac
6er Karton
Art-Nr. FLA18002
Inhalt 0.75l
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

„Nur“ ein Chardonnay. Einer unter Tausenden. Trotzdem: Ein wichtiger Wein im Sortiment, der Chardonnay »Grand Valensac«.  Die 49 ha große Domaine de Valensac im Süden des Languedoc gehört Familie Lafon. Die lebt zwar in Belgien, betreibt ihre Domaine aber mit Esprit und Engagement. Als Verwalterin hat sie Edwige Thuillé eingesetzt, eine dynamische junge Dame, die seit rund zehn Jahren erfolgreich den Betrieb führt und ihn zum Schmuckstück in Sachen Preis/Genuß gemacht hat, wie man es im Languedoc in dieser Zuverlässigkeit und Professionalität lange suchen muß. Die Weine erfreuen sich nicht umsonst großer internationaler Beliebtheit.

Warum kann ein so preiswerter Chardonnay wichtig sein für uns? Weil er grundsolide, ehrliche Qualität zum fairen Preis garantiert. Ein Wein, der nicht mehr sein will, als er ist. Auch wir leben vom Verkauf und brauchen Weine, die sich in größeren Mengen schnell umschlagen. Daß wir an solche Weine, es sind nicht viele im Programm, nicht unsere gewohnt harten Maßstäbe in An- und Ausbau anlegen, versteht sich dabei von selbst. Wir sagen Ihnen aber genau, was sie von jener K&U-Qualität, die Sie von uns gewohnt sind, unterscheidet: Hier ist es die Ernte mit dem Vollernter, also mit der Maschine; es ist die Vergärung mittels Reinzuchthefen und die Schönung mittels Bentonit, also Gesteinsmehl, die bei der Ernte mit Maschine fast zwangsläufig notwendig sind; und es ist der technische Ausbau, der im Keller nichts dem Zufall überläßt. Ingesamt also eigentlich nicht unsere Weinwelt . . . 

. . .  der Wein ist trotzdem erstaunlich: Mehr Chardonnay können wir uns zu diesem Preis tatsächlich kaum vorstellen. Im Edelstahltank vergoren, zum Milchsäureabbau ins gebrauchte Barrique gelegt und dort auf der Feinhefe bis zur Füllung gereift. Ein seriöser Chardonnay, der, einmal geöffnet, übrigens mühelos ein paar Tage auf der Flasche hält, bevor er abbaut. Er schmeckt buchstäblich immer und erfreut mit ausgeprägt reinem Rebsortencharakter; in milder Säure und trocken im Geschmack verteilt er feinen Schmelz im Mund, besitzt angenehm nussigen Geschmack mit guter Dichte im Mundgefühl und er vermittelt Trinkvergnügen zu einem Preis, der auch Kenner zum Staunen bringt. Ein wichtiger Wein für uns auch deshalb, weil zu diesem Preis im Supermarktregal ein Wein steht, dem im besten Falle mit Eichenspäne aus dem berühmten Nylonsäckchen zum populären Eichendüftchen verholfen wurde; wir können dagegen einen Chardonnay aus dem realen Holzfaß stellen, der weit höheren Anspruch erfüllt. Wir legen zudem Wert auf die Feststellung, daß sein handwerkliches Niveau die meisten Überseebilligimporte überflüssig macht. Wozu billige Chardonnays aus Südafrika, Australien oder sonstwoher importieren, wenn vor unserer Haustür überzeugendere Qualität ökologisch sinnvoller geboten wird? »Grand Valensac« bietet Ihnen seriös handwerkliche Qualität zu einem Preis, der den Unterschied zwischen Selbstbedienungsregal und Fachhandel überzeugender demonstriert, als es Worte können. 

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,1 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3,46
Manuvin®: Nein
Kellerbehandlung: Bentonitschönung, filtriert
Wissenswert: Maschinenlese

„Nur“ ein Chardonnay. Einer unter Tausenden. Trotzdem: Ein wichtiger Wein im Sortiment, der Chardonnay »Grand Valensac«.  Die 49 ha große Domaine de Valensac im Süden des Languedoc gehört Familie Lafon. Die lebt zwar in Belgien, betreibt ihre Domaine aber mit Esprit und Engagement. Als Verwalterin hat sie Edwige Thuillé eingesetzt, eine dynamische junge Dame, die seit rund zehn Jahren erfolgreich den Betrieb führt und ihn zum Schmuckstück in Sachen Preis/Genuß gemacht hat, wie man es im Languedoc in dieser Zuverlässigkeit und Professionalität lange suchen muß. Die Weine erfreuen sich nicht umsonst großer internationaler Beliebtheit.

Warum kann ein so preiswerter Chardonnay wichtig sein für uns? Weil er grundsolide, ehrliche Qualität zum fairen Preis garantiert. Ein Wein, der nicht mehr sein will, als er ist. Auch wir leben vom Verkauf und brauchen Weine, die sich in größeren Mengen schnell umschlagen. Daß wir an solche Weine, es sind nicht viele im Programm, nicht unsere gewohnt harten Maßstäbe in An- und Ausbau anlegen, versteht sich dabei von selbst. Wir sagen Ihnen aber genau, was sie von jener K&U-Qualität, die Sie von uns gewohnt sind, unterscheidet: Hier ist es die Ernte mit dem Vollernter, also mit der Maschine; es ist die Vergärung mittels Reinzuchthefen und die Schönung mittels Bentonit, also Gesteinsmehl, die bei der Ernte mit Maschine fast zwangsläufig notwendig sind; und es ist der technische Ausbau, der im Keller nichts dem Zufall überläßt. Ingesamt also eigentlich nicht unsere Weinwelt . . . 

. . .  der Wein ist trotzdem erstaunlich: Mehr Chardonnay können wir uns zu diesem Preis tatsächlich kaum vorstellen. Im Edelstahltank vergoren, zum Milchsäureabbau ins gebrauchte Barrique gelegt und dort auf der Feinhefe bis zur Füllung gereift. Ein seriöser Chardonnay, der, einmal geöffnet, übrigens mühelos ein paar Tage auf der Flasche hält, bevor er abbaut. Er schmeckt buchstäblich immer und erfreut mit ausgeprägt reinem Rebsortencharakter; in milder Säure und trocken im Geschmack verteilt er feinen Schmelz im Mund, besitzt angenehm nussigen Geschmack mit guter Dichte im Mundgefühl und er vermittelt Trinkvergnügen zu einem Preis, der auch Kenner zum Staunen bringt. Ein wichtiger Wein für uns auch deshalb, weil zu diesem Preis im Supermarktregal ein Wein steht, dem im besten Falle mit Eichenspäne aus dem berühmten Nylonsäckchen zum populären Eichendüftchen verholfen wurde; wir können dagegen einen Chardonnay aus dem realen Holzfaß stellen, der weit höheren Anspruch erfüllt. Wir legen zudem Wert auf die Feststellung, daß sein handwerkliches Niveau die meisten Überseebilligimporte überflüssig macht. Wozu billige Chardonnays aus Südafrika, Australien oder sonstwoher importieren, wenn vor unserer Haustür überzeugendere Qualität ökologisch sinnvoller geboten wird? »Grand Valensac« bietet Ihnen seriös handwerkliche Qualität zu einem Preis, der den Unterschied zwischen Selbstbedienungsregal und Fachhandel überzeugender demonstriert, als es Worte können. 

Mehr...
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,1 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3,46
Manuvin®: Nein
Kellerbehandlung: Bentonitschönung, filtriert
Wissenswert: Maschinenlese