You're currently on:

2017

Chardonnay »Avec Mention« Vin de Pays d`Oc

Chardonnay »Avec Mention« Vin de Pays d`Oc 

»Lafon Prestige«, das ist ein in dieser Preisklasse ziemlich konkurrenzloser Chardonnay. Er lehrt selbst burgundische, kalifornische oder australische Chardonnays der feineren Art das Fürchten, mit den einfachen Chardonays dieser Provenienzen nimmt er es ohnehin mühelos auf. Da ist kaum einKraut ggeen ihn gewachsen. Dieser kann´s garantiert genauso gut, wenn nicht besser, immer aber preiswerter. Garantiert seriös.


Die Trauben, im Prinzip völlig identisch mit jenen, die für den »Grand Valensac« verwendet werden, werden für diesen Wein von Hand gelesen. Sie werden dann aus der Presse direkt ins kleine Holzfaß gekeltert und dort auf der Vollhefe spontan vergoren. Anschließend reift der Wien auf der Vollhefe über 12 Monate hinweg, wobei er per regelmäßiger »Battonage« (Hefeaufrühren) zu Mundgefühl und Stoff kommt und seine eindrückliche Konsistenz entwickelt.


Natürlich gehen diesem Chardonnay die Mineralität Burgunds und die aromatische Komplexität Kaliforniens ab. Sie kann man zu derart seriösem Preis kaum erwarten. Doch er liefert immerhin ein eindrucksvolles Chardonnay-Erlebnis, das den Vergleich der Weinbereitungen eindrucksvoll ermöglicht. »Lafon Prestige« stammt aus gleichem Ausgangsmaterial wie der preiswertere »Grand Valensac«, seine grundverschiedene Weinbereitung führt aber zu gänzlich anderem Ergebnis. In dieser Frische und Konzentration zu derart vorteilhaftem Preis ist dieser Wein nahezu einmalig im französischen Süden und zu derart seriösem Preis kann man mehr Chardonnay kaum erwarten.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Chardonnay »Avec Mention« Vin de Pays d`Oc 

Availability: In stock.

12,90 €
je Flasche à 0.75l / 17,20 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Languedoc
Chardonnay
Domaine de Valensac
6er Karton
Art-Nr. FLA17135
Inhalt 0.75l
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

»Lafon Prestige«, das ist ein in dieser Preisklasse ziemlich konkurrenzloser Chardonnay. Er lehrt selbst burgundische, kalifornische oder australische Chardonnays der feineren Art das Fürchten, mit den einfachen Chardonays dieser Provenienzen nimmt er es ohnehin mühelos auf. Da ist kaum einKraut ggeen ihn gewachsen. Dieser kann´s garantiert genauso gut, wenn nicht besser, immer aber preiswerter. Garantiert seriös.


Die Trauben, im Prinzip völlig identisch mit jenen, die für den »Grand Valensac« verwendet werden, werden für diesen Wein von Hand gelesen. Sie werden dann aus der Presse direkt ins kleine Holzfaß gekeltert und dort auf der Vollhefe spontan vergoren. Anschließend reift der Wien auf der Vollhefe über 12 Monate hinweg, wobei er per regelmäßiger »Battonage« (Hefeaufrühren) zu Mundgefühl und Stoff kommt und seine eindrückliche Konsistenz entwickelt.


Natürlich gehen diesem Chardonnay die Mineralität Burgunds und die aromatische Komplexität Kaliforniens ab. Sie kann man zu derart seriösem Preis kaum erwarten. Doch er liefert immerhin ein eindrucksvolles Chardonnay-Erlebnis, das den Vergleich der Weinbereitungen eindrucksvoll ermöglicht. »Lafon Prestige« stammt aus gleichem Ausgangsmaterial wie der preiswertere »Grand Valensac«, seine grundverschiedene Weinbereitung führt aber zu gänzlich anderem Ergebnis. In dieser Frische und Konzentration zu derart vorteilhaftem Preis ist dieser Wein nahezu einmalig im französischen Süden und zu derart seriösem Preis kann man mehr Chardonnay kaum erwarten.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
Manuvin®: Nein
Wissenswert: Maschinenlese

»Lafon Prestige«, das ist ein in dieser Preisklasse ziemlich konkurrenzloser Chardonnay. Er lehrt selbst burgundische, kalifornische oder australische Chardonnays der feineren Art das Fürchten, mit den einfachen Chardonays dieser Provenienzen nimmt er es ohnehin mühelos auf. Da ist kaum einKraut ggeen ihn gewachsen. Dieser kann´s garantiert genauso gut, wenn nicht besser, immer aber preiswerter. Garantiert seriös.


Die Trauben, im Prinzip völlig identisch mit jenen, die für den »Grand Valensac« verwendet werden, werden für diesen Wein von Hand gelesen. Sie werden dann aus der Presse direkt ins kleine Holzfaß gekeltert und dort auf der Vollhefe spontan vergoren. Anschließend reift der Wien auf der Vollhefe über 12 Monate hinweg, wobei er per regelmäßiger »Battonage« (Hefeaufrühren) zu Mundgefühl und Stoff kommt und seine eindrückliche Konsistenz entwickelt.


Natürlich gehen diesem Chardonnay die Mineralität Burgunds und die aromatische Komplexität Kaliforniens ab. Sie kann man zu derart seriösem Preis kaum erwarten. Doch er liefert immerhin ein eindrucksvolles Chardonnay-Erlebnis, das den Vergleich der Weinbereitungen eindrucksvoll ermöglicht. »Lafon Prestige« stammt aus gleichem Ausgangsmaterial wie der preiswertere »Grand Valensac«, seine grundverschiedene Weinbereitung führt aber zu gänzlich anderem Ergebnis. In dieser Frische und Konzentration zu derart vorteilhaftem Preis ist dieser Wein nahezu einmalig im französischen Süden und zu derart seriösem Preis kann man mehr Chardonnay kaum erwarten.

Mehr...
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
Manuvin®: Nein
Wissenswert: Maschinenlese