You're currently on:

2018

Riesling »Trittenheimer Apotheke« Auslese

Riesling »Trittenheimer Apotheke« Auslese 

»Nur 8% Alkohol, 110g Restzucker und 11 Promille Säure, das geht nur bei uns an der Mosel so perfekt zusammen«, meint er und verweist darauf, daß Vater und Tochter in diesem Jahrgang bewußt nicht auf Oechslejagd gingen, sondern sich schon im Weinberg auf die Balance von Süße und Säure konzentrierten. Die harte Apfelsäure hat der Jahrgang mit seiner langen Hitzeperiode weitgehend veratmet, die mildere Weinsäure ist deshalb hoch, was einen niedrigen pH-Wert zur Folge hat, der dieser berauschend schönen Auslese enorme Länge am Gaumen mit viel Zug und Lebendigkeit vermittelt. An ein solch harmonisch den Mund füllendes Mundgefühl können wir uns an der Mosel kaum erinnern.


Kühl wirkt sie, diese Auslese, schlank und würzig entfaltet sie ihre Wirkung im Mund. Physisch spürbar dicht und seidig gleitet sie über die Zunge und kleidet den ganzen Mund mit den würzigen Aromen reifer Aprikosen, frischer Zitrusfrüchte und weißer Blüten aus. Der Wein wirkt raffiniert fokussiert, in sich stimmig, irgendwie perfekt definiert. Eine Auslese wie aus dem Bilderbuch. Vermutlich unbegrenzt haltbar.


Ein Süßwein, der auch Trockenweintrinker zu begeistern versteht. Seinem Charme kann man kaum widerstehen. Sinnlich berauschend, raffiniert austariert im Spiel von Süße und Säure, unaufdringlich aber nachhaltig Eindruck machend in natürlicher Ausstrahlung und geschmacklicher Harmonie. Ohne Breite und ohne den Anflug von Opulenz füllt er den Mund mit nachhaltig süffig dichter Substanz. Man staunt und genießt Mosel-Identität im unverkennbaren Charakter der Herkunft.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Riesling »Trittenheimer Apotheke« Auslese 

Availability: In stock.

22,90 €
je Flasche à 0.5l / 45,80 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Mosel
Riesling
Weingut Ansgar Clüsserath
6er Karton
Art-Nr. DMW18312
Inhalt 0.5l
seit 1990
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

»Nur 8% Alkohol, 110g Restzucker und 11 Promille Säure, das geht nur bei uns an der Mosel so perfekt zusammen«, meint er und verweist darauf, daß Vater und Tochter in diesem Jahrgang bewußt nicht auf Oechslejagd gingen, sondern sich schon im Weinberg auf die Balance von Süße und Säure konzentrierten. Die harte Apfelsäure hat der Jahrgang mit seiner langen Hitzeperiode weitgehend veratmet, die mildere Weinsäure ist deshalb hoch, was einen niedrigen pH-Wert zur Folge hat, der dieser berauschend schönen Auslese enorme Länge am Gaumen mit viel Zug und Lebendigkeit vermittelt. An ein solch harmonisch den Mund füllendes Mundgefühl können wir uns an der Mosel kaum erinnern.


Kühl wirkt sie, diese Auslese, schlank und würzig entfaltet sie ihre Wirkung im Mund. Physisch spürbar dicht und seidig gleitet sie über die Zunge und kleidet den ganzen Mund mit den würzigen Aromen reifer Aprikosen, frischer Zitrusfrüchte und weißer Blüten aus. Der Wein wirkt raffiniert fokussiert, in sich stimmig, irgendwie perfekt definiert. Eine Auslese wie aus dem Bilderbuch. Vermutlich unbegrenzt haltbar.


Ein Süßwein, der auch Trockenweintrinker zu begeistern versteht. Seinem Charme kann man kaum widerstehen. Sinnlich berauschend, raffiniert austariert im Spiel von Süße und Säure, unaufdringlich aber nachhaltig Eindruck machend in natürlicher Ausstrahlung und geschmacklicher Harmonie. Ohne Breite und ohne den Anflug von Opulenz füllt er den Mund mit nachhaltig süffig dichter Substanz. Man staunt und genießt Mosel-Identität im unverkennbaren Charakter der Herkunft.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 8 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 110 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Schiefer
Betriebsgröße: 6 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,05
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: 11 Promille Säure

»Nur 8% Alkohol, 110g Restzucker und 11 Promille Säure, das geht nur bei uns an der Mosel so perfekt zusammen«, meint er und verweist darauf, daß Vater und Tochter in diesem Jahrgang bewußt nicht auf Oechslejagd gingen, sondern sich schon im Weinberg auf die Balance von Süße und Säure konzentrierten. Die harte Apfelsäure hat der Jahrgang mit seiner langen Hitzeperiode weitgehend veratmet, die mildere Weinsäure ist deshalb hoch, was einen niedrigen pH-Wert zur Folge hat, der dieser berauschend schönen Auslese enorme Länge am Gaumen mit viel Zug und Lebendigkeit vermittelt. An ein solch harmonisch den Mund füllendes Mundgefühl können wir uns an der Mosel kaum erinnern.


Kühl wirkt sie, diese Auslese, schlank und würzig entfaltet sie ihre Wirkung im Mund. Physisch spürbar dicht und seidig gleitet sie über die Zunge und kleidet den ganzen Mund mit den würzigen Aromen reifer Aprikosen, frischer Zitrusfrüchte und weißer Blüten aus. Der Wein wirkt raffiniert fokussiert, in sich stimmig, irgendwie perfekt definiert. Eine Auslese wie aus dem Bilderbuch. Vermutlich unbegrenzt haltbar.


Ein Süßwein, der auch Trockenweintrinker zu begeistern versteht. Seinem Charme kann man kaum widerstehen. Sinnlich berauschend, raffiniert austariert im Spiel von Süße und Säure, unaufdringlich aber nachhaltig Eindruck machend in natürlicher Ausstrahlung und geschmacklicher Harmonie. Ohne Breite und ohne den Anflug von Opulenz füllt er den Mund mit nachhaltig süffig dichter Substanz. Man staunt und genießt Mosel-Identität im unverkennbaren Charakter der Herkunft.

Mehr...
Alkohol: 8 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 110 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Schiefer
Betriebsgröße: 6 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,05
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: 11 Promille Säure