Ihre Bestellungen und Abholungen | NEUE Ladenöffnungszeiten im November & Dezember 2021

You're currently on:

2015

Eiswein »Gelber Muskateller«

Eiswein »Gelber Muskateller« 

Eiswein. Wein aus gefrorenen Trauben. Sie müssen im gefrorenen Zustand gelesen und verarbeitet werden. Dabei muß in Österreich wie auch in Deutschland das Mostgewicht mindestens dem einer Beerenauslese entsprechen und die Trauben müssen an der Rebe gelesen werden. Ein Verfahren, das Risiken birgt, denn nur etwa 10 % der Ausgangsmenge an Trauben finden den Weg als Wein in die Flasche. In vielen Überseeländern, übrigens auch im weltberühmten Sauternes, darf der Zucker in der Traube per »Kryoextraktion« konzentriert werden, man verlagert den riskanten Gefriervorgang am Rebstock in den risikolos reproduzierbaren Frost des Kühlhauses. In Deutschland und Österreich ist dieses »Frosting« von Trauben zur Weingewinnung verboten.

Eiswein besitzt als wesentliches Geschmackselement Säure. Hier z. B. sind es stattliche 9,3 g/l. Die werden gepuffert von 200 g Zucker pro Liter. Das ist beträchtlich. Doch die superbe Balance von duftiger Süße und schlanker Säure definiert das umwerfend schöne Spiel dieses Eisweines aus der aromatischen Muskateller-Traube. Duft integriert in ganz eigenen, fruchtigen Geschmack. Eiswein spielt im Mund ganz anders als Süßwein aus edelfaulen Trauben. Eiswein ist extrem fruchtig. Mich erinnert er in seinem hochgetönten Duft immer an Drops, frischen Kaugummi und Gletscherbonbons.

So präsentiert sich auch Hans Tschidas Muskateller-Eiswein in fast »kalt« wirkender analytisch kristalliner Reintönigkeit. Auf der Zunge aber gibt er sich zugänglich und einlullend fruchtig im Charme reifer Quitten und Aprikosen, darüber ein Hauch von Orangenschale, etwas frisches Hefegebäck und Kernobst. Im Mund pikant würziges Süß-Sauer-Spiel von beeindruckender Länge und zupackend knackiger Frische, fein und superpräzise formuliert in den Aromen, wie auf einem Laserstrahl tänzelnd. Ein Süßwein unverwechselbarer Strahlkraft. Expressiv im Aroma und lange nachklingend in einer für Eiswein eher seltenen Präzision, die typische Handschrift des Süßweinmeisters Hans Tschida.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Eiswein »Gelber Muskateller« 

Availability: In stock.

25,00 €
je Flasche à 0.375l / 65,79 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Österreich - Burgenland
Muskateller
Weingut Angerhof-Tschida
6er Karton
Art-Nr. OEW15725
Inhalt 0.375l
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Eiswein. Wein aus gefrorenen Trauben. Sie müssen im gefrorenen Zustand gelesen und verarbeitet werden. Dabei muß in Österreich wie auch in Deutschland das Mostgewicht mindestens dem einer Beerenauslese entsprechen und die Trauben müssen an der Rebe gelesen werden. Ein Verfahren, das Risiken birgt, denn nur etwa 10 % der Ausgangsmenge an Trauben finden den Weg als Wein in die Flasche. In vielen Überseeländern, übrigens auch im weltberühmten Sauternes, darf der Zucker in der Traube per »Kryoextraktion« konzentriert werden, man verlagert den riskanten Gefriervorgang am Rebstock in den risikolos reproduzierbaren Frost des Kühlhauses. In Deutschland und Österreich ist dieses »Frosting« von Trauben zur Weingewinnung verboten.

Eiswein besitzt als wesentliches Geschmackselement Säure. Hier z. B. sind es stattliche 9,3 g/l. Die werden gepuffert von 200 g Zucker pro Liter. Das ist beträchtlich. Doch die superbe Balance von duftiger Süße und schlanker Säure definiert das umwerfend schöne Spiel dieses Eisweines aus der aromatischen Muskateller-Traube. Duft integriert in ganz eigenen, fruchtigen Geschmack. Eiswein spielt im Mund ganz anders als Süßwein aus edelfaulen Trauben. Eiswein ist extrem fruchtig. Mich erinnert er in seinem hochgetönten Duft immer an Drops, frischen Kaugummi und Gletscherbonbons.

So präsentiert sich auch Hans Tschidas Muskateller-Eiswein in fast »kalt« wirkender analytisch kristalliner Reintönigkeit. Auf der Zunge aber gibt er sich zugänglich und einlullend fruchtig im Charme reifer Quitten und Aprikosen, darüber ein Hauch von Orangenschale, etwas frisches Hefegebäck und Kernobst. Im Mund pikant würziges Süß-Sauer-Spiel von beeindruckender Länge und zupackend knackiger Frische, fein und superpräzise formuliert in den Aromen, wie auf einem Laserstrahl tänzelnd. Ein Süßwein unverwechselbarer Strahlkraft. Expressiv im Aroma und lange nachklingend in einer für Eiswein eher seltenen Präzision, die typische Handschrift des Süßweinmeisters Hans Tschida.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 9 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 200,6 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Kellerbehandlung: Filtriert
Wissenswert: aus gefrorenen Trauben

Eiswein. Wein aus gefrorenen Trauben. Sie müssen im gefrorenen Zustand gelesen und verarbeitet werden. Dabei muß in Österreich wie auch in Deutschland das Mostgewicht mindestens dem einer Beerenauslese entsprechen und die Trauben müssen an der Rebe gelesen werden. Ein Verfahren, das Risiken birgt, denn nur etwa 10 % der Ausgangsmenge an Trauben finden den Weg als Wein in die Flasche. In vielen Überseeländern, übrigens auch im weltberühmten Sauternes, darf der Zucker in der Traube per »Kryoextraktion« konzentriert werden, man verlagert den riskanten Gefriervorgang am Rebstock in den risikolos reproduzierbaren Frost des Kühlhauses. In Deutschland und Österreich ist dieses »Frosting« von Trauben zur Weingewinnung verboten.

Eiswein besitzt als wesentliches Geschmackselement Säure. Hier z. B. sind es stattliche 9,3 g/l. Die werden gepuffert von 200 g Zucker pro Liter. Das ist beträchtlich. Doch die superbe Balance von duftiger Süße und schlanker Säure definiert das umwerfend schöne Spiel dieses Eisweines aus der aromatischen Muskateller-Traube. Duft integriert in ganz eigenen, fruchtigen Geschmack. Eiswein spielt im Mund ganz anders als Süßwein aus edelfaulen Trauben. Eiswein ist extrem fruchtig. Mich erinnert er in seinem hochgetönten Duft immer an Drops, frischen Kaugummi und Gletscherbonbons.

So präsentiert sich auch Hans Tschidas Muskateller-Eiswein in fast »kalt« wirkender analytisch kristalliner Reintönigkeit. Auf der Zunge aber gibt er sich zugänglich und einlullend fruchtig im Charme reifer Quitten und Aprikosen, darüber ein Hauch von Orangenschale, etwas frisches Hefegebäck und Kernobst. Im Mund pikant würziges Süß-Sauer-Spiel von beeindruckender Länge und zupackend knackiger Frische, fein und superpräzise formuliert in den Aromen, wie auf einem Laserstrahl tänzelnd. Ein Süßwein unverwechselbarer Strahlkraft. Expressiv im Aroma und lange nachklingend in einer für Eiswein eher seltenen Präzision, die typische Handschrift des Süßweinmeisters Hans Tschida.

Mehr...
Alkohol: 9 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 200,6 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Kellerbehandlung: Filtriert
Wissenswert: aus gefrorenen Trauben