You're currently on:

2009

Château de Fargues, 1er Cru Classé Sauternes

Château de Fargues, 1er Cru Classé Sauternes 

2009 war ein famoses Botrytisjahr. 2009 gilt inzwischen als perfekter Botrytisjahrgang, dessen Weine sich auch zu echter Perfektion entwickelten. Rasse und Eleganz in nahezu pefekter Harmonie sind das geschmackliche Profil dieses Jahrgangs. Aromen der Reife stehen über dem Glas. Unglaublich komplex, tiefgründig, schwer zu beschreiben, weil so fordernd wie anspruchsvoll, aber auch so entspannend undwiewohltuend.

Von einem solchen Wunder der Natur trinkt man nie viel und man trinkt es nicht oft. Doch im Gedächtnis bleibt jeder Schluck. Nur wenige Weine bezirzen alle Sinne zur gleichen Zeit so nachhaltig, wie ein großer Château de Fargues. Wein als physikalisches und physisches Erlebnis, Geschmack wird zu Gefühl, Mundgefühl wird zum Erlebnis. Safranfäden, orientalischer Gewürzbasar mit Kardmom über Zimt und Nelken bis zu Blüten und eingelegten Früchten, ein sinnlich kaum erfaßbares Spektrum tut sich auf und fordert auf zu formulieren, was man riecht und schmeckt. Wein könnte zu Wort werden, wenn man die Worte für diesen Wein fände.


Nachhaltig eindrückliches Weinerlebnis, vor dem man ganz klein wird und in aller Stille versucht, es bewußt zu genießen.

Die letzten Flaschen dieses historischen Weines, der uns in solchen Jahrgängen besser gefällt als D´Yquem, gibt es nur und jetzt, zum restepreis. Eigentlich ein Wahnsinn. Nutzen Sie die Chance. Einer der größten Weine seiner Art.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Château de Fargues, 1er Cru Classé Sauternes 

Availability: In stock.

189,00 €
je Flasche à 0.75l / 252,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Sauternes
Sauvignon blanc, Semillon
Château de Fargues
12er Holzkiste
Art-Nr. FBO09022
Inhalt 0.75l
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

2009 war ein famoses Botrytisjahr. 2009 gilt inzwischen als perfekter Botrytisjahrgang, dessen Weine sich auch zu echter Perfektion entwickelten. Rasse und Eleganz in nahezu pefekter Harmonie sind das geschmackliche Profil dieses Jahrgangs. Aromen der Reife stehen über dem Glas. Unglaublich komplex, tiefgründig, schwer zu beschreiben, weil so fordernd wie anspruchsvoll, aber auch so entspannend undwiewohltuend.

Von einem solchen Wunder der Natur trinkt man nie viel und man trinkt es nicht oft. Doch im Gedächtnis bleibt jeder Schluck. Nur wenige Weine bezirzen alle Sinne zur gleichen Zeit so nachhaltig, wie ein großer Château de Fargues. Wein als physikalisches und physisches Erlebnis, Geschmack wird zu Gefühl, Mundgefühl wird zum Erlebnis. Safranfäden, orientalischer Gewürzbasar mit Kardmom über Zimt und Nelken bis zu Blüten und eingelegten Früchten, ein sinnlich kaum erfaßbares Spektrum tut sich auf und fordert auf zu formulieren, was man riecht und schmeckt. Wein könnte zu Wort werden, wenn man die Worte für diesen Wein fände.


Nachhaltig eindrückliches Weinerlebnis, vor dem man ganz klein wird und in aller Stille versucht, es bewußt zu genießen.

Die letzten Flaschen dieses historischen Weines, der uns in solchen Jahrgängen besser gefällt als D´Yquem, gibt es nur und jetzt, zum restepreis. Eigentlich ein Wahnsinn. Nutzen Sie die Chance. Einer der größten Weine seiner Art.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13,9 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 105 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 15 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
Wissenswert: edelsüß/Botrytis

2009 war ein famoses Botrytisjahr. 2009 gilt inzwischen als perfekter Botrytisjahrgang, dessen Weine sich auch zu echter Perfektion entwickelten. Rasse und Eleganz in nahezu pefekter Harmonie sind das geschmackliche Profil dieses Jahrgangs. Aromen der Reife stehen über dem Glas. Unglaublich komplex, tiefgründig, schwer zu beschreiben, weil so fordernd wie anspruchsvoll, aber auch so entspannend undwiewohltuend.

Von einem solchen Wunder der Natur trinkt man nie viel und man trinkt es nicht oft. Doch im Gedächtnis bleibt jeder Schluck. Nur wenige Weine bezirzen alle Sinne zur gleichen Zeit so nachhaltig, wie ein großer Château de Fargues. Wein als physikalisches und physisches Erlebnis, Geschmack wird zu Gefühl, Mundgefühl wird zum Erlebnis. Safranfäden, orientalischer Gewürzbasar mit Kardmom über Zimt und Nelken bis zu Blüten und eingelegten Früchten, ein sinnlich kaum erfaßbares Spektrum tut sich auf und fordert auf zu formulieren, was man riecht und schmeckt. Wein könnte zu Wort werden, wenn man die Worte für diesen Wein fände.


Nachhaltig eindrückliches Weinerlebnis, vor dem man ganz klein wird und in aller Stille versucht, es bewußt zu genießen.

Die letzten Flaschen dieses historischen Weines, der uns in solchen Jahrgängen besser gefällt als D´Yquem, gibt es nur und jetzt, zum restepreis. Eigentlich ein Wahnsinn. Nutzen Sie die Chance. Einer der größten Weine seiner Art.

Mehr...
Alkohol: 13,9 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 105 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 15 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
Wissenswert: edelsüß/Botrytis