You're currently on:

Champagne »Origin´elle« Brut

Champagne »Origin´elle« Brut 

Ein nettes Wortspiel ziert das Etikett dieses Champagners, den Winzerin Françoise Bedel dem Aperitif widmet, wie ihn wir Deutschen leider kaum kennen, die Franzosen aber leidenschaftlich und häurig zelebrieren: Man lädt am späten Nachmittag oder frühen Abend ein paar Freunde, Bekannte oder Nachbarn ein, genießt ein paar nette Kleinigkeiten, trinkt ein oder zwei Gläschen Champagner oder Wein, parliert miteinander, tauscht sich aus, tratscht oder diskutiert, und geht dann wieder seiner Wege. Sozialisierung auf Französisch. »Origin´elle«, übersetzt »Ursprung Sie« - oder »originell«.

Der Grundwein für diesen Champagner stammt von drei verschiedenen lehmigen Bodenformationen des Marnetales und wurde aus drei Rebsorten cuviert: 75 % Pinot Meunier, 10 % Pinot Noir und 15 % Chardonnay. Er stammt im wesentlichen aus dem Jahrgang 2011, lag bis 2015 auf der Hefe und steht für einen anregenden Aperitif-Champagner, der müde Geister weckt und gute Gespräche einfühlsam zu begleiten versteht. Drängt sich nicht laut in den Vordergrund, rast nicht wie eine Rasierklinge über die Zunge, sondern erfrischt mit raffiniert lebendiger Perlage Sinne wie Gaumen. Rote Trauben sorgen für weniger und weicheren Blubber im Champagner, was Bedels »Origin´elle« für sich zu nutzen versteht. Er duftet nach getrocketen Früchten und geröstetem Brot, entfaltet am Gaumen den Hauch von Zitrusfrüchten und Zimt und klingt im Finale edel, herb und animierend bitter aus. Agil und belebend bleibt er im Gedächtnis.

Die Dosage von knapp 9 Gramm pro Liter macht Françoise Bedels Brut zum gefühlvollen Champagner, der, vielseitig einsetzbar und vielfältig im Geschmack, mit keckem Blasenspiel und anregender Lebendigkeit ganz dem Plaisir dient. Ohne aufregenden Auftritt wirkt er doch selbstbewußt profiliert, feminin ohne »feminin« zu sein, denn das bedeutet in der Weinsprache nichts gutes: »Weiblich« steht unter Weinleuten für weich, leicht und harmlos. Mit dieser männlichen Sicht der Dinge liegt man hier falsch. Bedels »Origin´elle« agiert raffiniert und sanft, wirkt aber aufregend feinperlig und frisch, wagt Harmonie zur Entspannung, führt simples Denken ad absurdum und leistet sich Gefühle mit Charakter. Origineller Champagner mit weiblichem Charme und Nimbus.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Champagne »Origin´elle« Brut 

Availability: In stock.

42,90 €
je Flasche à 0.75l / 57,20 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Champagne
Cuvée (Schaumwein)
Champagne Françoise Bedel & Fils
6er Karton
Art-Nr. FCH08202
Inhalt 0.75l
seit 2008
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle FR-BIO-01
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Ein nettes Wortspiel ziert das Etikett dieses Champagners, den Winzerin Françoise Bedel dem Aperitif widmet, wie ihn wir Deutschen leider kaum kennen, die Franzosen aber leidenschaftlich und häurig zelebrieren: Man lädt am späten Nachmittag oder frühen Abend ein paar Freunde, Bekannte oder Nachbarn ein, genießt ein paar nette Kleinigkeiten, trinkt ein oder zwei Gläschen Champagner oder Wein, parliert miteinander, tauscht sich aus, tratscht oder diskutiert, und geht dann wieder seiner Wege. Sozialisierung auf Französisch. »Origin´elle«, übersetzt »Ursprung Sie« - oder »originell«.

Der Grundwein für diesen Champagner stammt von drei verschiedenen lehmigen Bodenformationen des Marnetales und wurde aus drei Rebsorten cuviert: 75 % Pinot Meunier, 10 % Pinot Noir und 15 % Chardonnay. Er stammt im wesentlichen aus dem Jahrgang 2011, lag bis 2015 auf der Hefe und steht für einen anregenden Aperitif-Champagner, der müde Geister weckt und gute Gespräche einfühlsam zu begleiten versteht. Drängt sich nicht laut in den Vordergrund, rast nicht wie eine Rasierklinge über die Zunge, sondern erfrischt mit raffiniert lebendiger Perlage Sinne wie Gaumen. Rote Trauben sorgen für weniger und weicheren Blubber im Champagner, was Bedels »Origin´elle« für sich zu nutzen versteht. Er duftet nach getrocketen Früchten und geröstetem Brot, entfaltet am Gaumen den Hauch von Zitrusfrüchten und Zimt und klingt im Finale edel, herb und animierend bitter aus. Agil und belebend bleibt er im Gedächtnis.

Die Dosage von knapp 9 Gramm pro Liter macht Françoise Bedels Brut zum gefühlvollen Champagner, der, vielseitig einsetzbar und vielfältig im Geschmack, mit keckem Blasenspiel und anregender Lebendigkeit ganz dem Plaisir dient. Ohne aufregenden Auftritt wirkt er doch selbstbewußt profiliert, feminin ohne »feminin« zu sein, denn das bedeutet in der Weinsprache nichts gutes: »Weiblich« steht unter Weinleuten für weich, leicht und harmlos. Mit dieser männlichen Sicht der Dinge liegt man hier falsch. Bedels »Origin´elle« agiert raffiniert und sanft, wirkt aber aufregend feinperlig und frisch, wagt Harmonie zur Entspannung, führt simples Denken ad absurdum und leistet sich Gefühle mit Charakter. Origineller Champagner mit weiblichem Charme und Nimbus.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 8,75 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 8 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,23
Wissenswert: AB®, Biodyvin®
Degorgiert: April 2015

Ein nettes Wortspiel ziert das Etikett dieses Champagners, den Winzerin Françoise Bedel dem Aperitif widmet, wie ihn wir Deutschen leider kaum kennen, die Franzosen aber leidenschaftlich und häurig zelebrieren: Man lädt am späten Nachmittag oder frühen Abend ein paar Freunde, Bekannte oder Nachbarn ein, genießt ein paar nette Kleinigkeiten, trinkt ein oder zwei Gläschen Champagner oder Wein, parliert miteinander, tauscht sich aus, tratscht oder diskutiert, und geht dann wieder seiner Wege. Sozialisierung auf Französisch. »Origin´elle«, übersetzt »Ursprung Sie« - oder »originell«.

Der Grundwein für diesen Champagner stammt von drei verschiedenen lehmigen Bodenformationen des Marnetales und wurde aus drei Rebsorten cuviert: 75 % Pinot Meunier, 10 % Pinot Noir und 15 % Chardonnay. Er stammt im wesentlichen aus dem Jahrgang 2011, lag bis 2015 auf der Hefe und steht für einen anregenden Aperitif-Champagner, der müde Geister weckt und gute Gespräche einfühlsam zu begleiten versteht. Drängt sich nicht laut in den Vordergrund, rast nicht wie eine Rasierklinge über die Zunge, sondern erfrischt mit raffiniert lebendiger Perlage Sinne wie Gaumen. Rote Trauben sorgen für weniger und weicheren Blubber im Champagner, was Bedels »Origin´elle« für sich zu nutzen versteht. Er duftet nach getrocketen Früchten und geröstetem Brot, entfaltet am Gaumen den Hauch von Zitrusfrüchten und Zimt und klingt im Finale edel, herb und animierend bitter aus. Agil und belebend bleibt er im Gedächtnis.

Die Dosage von knapp 9 Gramm pro Liter macht Françoise Bedels Brut zum gefühlvollen Champagner, der, vielseitig einsetzbar und vielfältig im Geschmack, mit keckem Blasenspiel und anregender Lebendigkeit ganz dem Plaisir dient. Ohne aufregenden Auftritt wirkt er doch selbstbewußt profiliert, feminin ohne »feminin« zu sein, denn das bedeutet in der Weinsprache nichts gutes: »Weiblich« steht unter Weinleuten für weich, leicht und harmlos. Mit dieser männlichen Sicht der Dinge liegt man hier falsch. Bedels »Origin´elle« agiert raffiniert und sanft, wirkt aber aufregend feinperlig und frisch, wagt Harmonie zur Entspannung, führt simples Denken ad absurdum und leistet sich Gefühle mit Charakter. Origineller Champagner mit weiblichem Charme und Nimbus.

Mehr...
Alkohol: 12 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 8,75 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Lehm & Ton
Betriebsgröße: 8 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,23
Wissenswert: AB®, Biodyvin®
Degorgiert: April 2015