You're currently on:

2016

Vendange Tardive »L´Exclus« Cuvée Bénédicte

Vendange Tardive »L´Exclus« Cuvée Bénédicte 

Côtes du Rhône mit Restzucker. »L´Exclus«. Der Ausgeschlossene. Zucker im Rotwein ist in der Appellation Cairanne nicht vorgesehen. 2016 war aber ein verrücktes Jahr an der Südrhône. Wochenlang glühten die Trauben in der Sonne, trotz heftig blasenden Mistrals. Das brachte Winzer Denis Alary auf die Idee, in einer Parzelle die Trauben hängen zu lassen, sie dort auf natürliche Weise zu konzentrieren. Er erntete sie überreif, vergor die ausgelesenen Trauben solange, bis die Hefen erschöpft waren. Ergebnis ist ein Rotwein mit über 30 g Restzucker. Eine echte »Vendange Tardive« also, eine Spätlese im Sinne des Wortes.

Sanft und sämig gleitet der Wein über die Zunge. Reife Brombeeren, Bitterschokolade, Himbeeren, ein Hauch schwarzen Pfeffers und Gewürznelken und Vanille geben sich hier ein Stelldichein. Man wähnt sich in Tausend-und-einer-Nacht. 50% Counoise verantworten den balsamisch beerigen Duft des Weines, 50 % Syrah steuern kühle Struktur und samtigen Tanninschmelz bei. Ein Weinerlebnis, das verführerisch schmeckt. Zu geschmortem Wild mit Blaukraut und dicker Rotweinsauce. Zu fruchtigen Desserts mit herbstlichen Beeren. Zu nicht zu süßen Schokoladen-Desserts. Die süße Schönheit aus Cairanne verwöhnt auch solo genossen Geist und Sinne. Am Kamin, bei einem guten Buch, als Meditationstropfen oder zu einem guten Gespräch.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Vendange Tardive »L´Exclus« Cuvée Bénédicte 

Availability: Out of stock.

14,80 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Frankreich - Südrhône
Cuvée rot
Domaine Denis Alary
12er Karton
Art-Nr. FRH16602
Inhalt 0.5l
seit 2000
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle FR-BIO-01
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Côtes du Rhône mit Restzucker. »L´Exclus«. Der Ausgeschlossene. Zucker im Rotwein ist in der Appellation Cairanne nicht vorgesehen. 2016 war aber ein verrücktes Jahr an der Südrhône. Wochenlang glühten die Trauben in der Sonne, trotz heftig blasenden Mistrals. Das brachte Winzer Denis Alary auf die Idee, in einer Parzelle die Trauben hängen zu lassen, sie dort auf natürliche Weise zu konzentrieren. Er erntete sie überreif, vergor die ausgelesenen Trauben solange, bis die Hefen erschöpft waren. Ergebnis ist ein Rotwein mit über 30 g Restzucker. Eine echte »Vendange Tardive« also, eine Spätlese im Sinne des Wortes.

Sanft und sämig gleitet der Wein über die Zunge. Reife Brombeeren, Bitterschokolade, Himbeeren, ein Hauch schwarzen Pfeffers und Gewürznelken und Vanille geben sich hier ein Stelldichein. Man wähnt sich in Tausend-und-einer-Nacht. 50% Counoise verantworten den balsamisch beerigen Duft des Weines, 50 % Syrah steuern kühle Struktur und samtigen Tanninschmelz bei. Ein Weinerlebnis, das verführerisch schmeckt. Zu geschmortem Wild mit Blaukraut und dicker Rotweinsauce. Zu fruchtigen Desserts mit herbstlichen Beeren. Zu nicht zu süßen Schokoladen-Desserts. Die süße Schönheit aus Cairanne verwöhnt auch solo genossen Geist und Sinne. Am Kamin, bei einem guten Buch, als Meditationstropfen oder zu einem guten Gespräch.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 15 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 36 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kies / Galets roulets
Betriebsgröße: 25 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,75
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Rote, süße Spätlese | zertifiziert AB®

Côtes du Rhône mit Restzucker. »L´Exclus«. Der Ausgeschlossene. Zucker im Rotwein ist in der Appellation Cairanne nicht vorgesehen. 2016 war aber ein verrücktes Jahr an der Südrhône. Wochenlang glühten die Trauben in der Sonne, trotz heftig blasenden Mistrals. Das brachte Winzer Denis Alary auf die Idee, in einer Parzelle die Trauben hängen zu lassen, sie dort auf natürliche Weise zu konzentrieren. Er erntete sie überreif, vergor die ausgelesenen Trauben solange, bis die Hefen erschöpft waren. Ergebnis ist ein Rotwein mit über 30 g Restzucker. Eine echte »Vendange Tardive« also, eine Spätlese im Sinne des Wortes.

Sanft und sämig gleitet der Wein über die Zunge. Reife Brombeeren, Bitterschokolade, Himbeeren, ein Hauch schwarzen Pfeffers und Gewürznelken und Vanille geben sich hier ein Stelldichein. Man wähnt sich in Tausend-und-einer-Nacht. 50% Counoise verantworten den balsamisch beerigen Duft des Weines, 50 % Syrah steuern kühle Struktur und samtigen Tanninschmelz bei. Ein Weinerlebnis, das verführerisch schmeckt. Zu geschmortem Wild mit Blaukraut und dicker Rotweinsauce. Zu fruchtigen Desserts mit herbstlichen Beeren. Zu nicht zu süßen Schokoladen-Desserts. Die süße Schönheit aus Cairanne verwöhnt auch solo genossen Geist und Sinne. Am Kamin, bei einem guten Buch, als Meditationstropfen oder zu einem guten Gespräch.

Mehr...
Alkohol: 15 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 36 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kies / Galets roulets
Betriebsgröße: 25 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,75
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Rote, süße Spätlese | zertifiziert AB®