You're currently on:

2017

Rioja Segundo Año »Onomastica«

Rioja Segundo Año »Onomastica«  

La Rioja war die erste Region Spaniens, die dem unkontrollierten Handel mit offenem Faßwein den Riegel vorschob. Sie war es, die in den 1930er Jahren die Qualitätspyramide von »Joven«, dem Jungwein, über die »Crianza« zur »Reserva« bis zur »Gran Reserva« zum Standardschema für den spanischen Wein machte. Weil diese Bezeichnungen aber nur für eine bestimmte Reifezeit auf der Flasche und nicht im Ausbau (!) gelten, bevorzugen ein paar historische Unternehmen der Rioja eine aus dem neunzehnten Jahrhundert stammende Nomenklatur, die auf den Stil und den Charakter ihrer Weine über die Dauer des Ausbaus im Weingut schließen läßt.

So bezeichnet die Bodega Carlos Serres ihren 12 Monate auf der Hefe in gebrauchten Barriques gereiften Rioja, der erst im zweiten Jahr nach der Ernte auf die Flasche kommt, als »Segundo Año«. Ein fruchtbetonter Rotwein mit dem Saft, der Kraft und der Frische der Jugend. Seine Tempranillo- und Graciano-Reben stehen auf der biodynamisch bewirtschafteten »Finca El Estanque« in 500 m Höhe. Sie verleihen dem Wein nicht nur wunderbaren Trinkfluß, sondern auch Frische im Trunk und Saftigkeit im Mundgefühl, die den Weinen der Rioja schon vor 100 Jahren unverwechselbare Identität und internationale Anerkennung brachten. Dieser Rioja macht die Höhenlage seiner Weinberge in fast spielerisch wirkender Leichtigkeit schmeck- und fühlbar, seine fruchtbetont dichte Konzentration wird zu süffiger Eleganz. Ein unverwechselbar authentischer Rioja, den man mit Lust genießt.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Rioja Segundo Año »Onomastica«  

Availability: In stock.

15,00 €
je Flasche à 0.75l / 20,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Spanien - Rioja
Tempranillo
Carlos Serres
Art-Nr. SRR17802
Inhalt 0.75l
seit 2020
Bio-Kontrollstelle ES-ECO-027
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

La Rioja war die erste Region Spaniens, die dem unkontrollierten Handel mit offenem Faßwein den Riegel vorschob. Sie war es, die in den 1930er Jahren die Qualitätspyramide von »Joven«, dem Jungwein, über die »Crianza« zur »Reserva« bis zur »Gran Reserva« zum Standardschema für den spanischen Wein machte. Weil diese Bezeichnungen aber nur für eine bestimmte Reifezeit auf der Flasche und nicht im Ausbau (!) gelten, bevorzugen ein paar historische Unternehmen der Rioja eine aus dem neunzehnten Jahrhundert stammende Nomenklatur, die auf den Stil und den Charakter ihrer Weine über die Dauer des Ausbaus im Weingut schließen läßt.

So bezeichnet die Bodega Carlos Serres ihren 12 Monate auf der Hefe in gebrauchten Barriques gereiften Rioja, der erst im zweiten Jahr nach der Ernte auf die Flasche kommt, als »Segundo Año«. Ein fruchtbetonter Rotwein mit dem Saft, der Kraft und der Frische der Jugend. Seine Tempranillo- und Graciano-Reben stehen auf der biodynamisch bewirtschafteten »Finca El Estanque« in 500 m Höhe. Sie verleihen dem Wein nicht nur wunderbaren Trinkfluß, sondern auch Frische im Trunk und Saftigkeit im Mundgefühl, die den Weinen der Rioja schon vor 100 Jahren unverwechselbare Identität und internationale Anerkennung brachten. Dieser Rioja macht die Höhenlage seiner Weinberge in fast spielerisch wirkender Leichtigkeit schmeck- und fühlbar, seine fruchtbetont dichte Konzentration wird zu süffiger Eleganz. Ein unverwechselbar authentischer Rioja, den man mit Lust genießt.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreif: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Boden: Kalkmergel
Betriebsgröße: 60 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschluß: Naturkork
pH-Wert: 3,46
Wissenswert: 70 mg/l Gesamt-SO2 | Ungeschönt | Ohne Zusätze

La Rioja war die erste Region Spaniens, die dem unkontrollierten Handel mit offenem Faßwein den Riegel vorschob. Sie war es, die in den 1930er Jahren die Qualitätspyramide von »Joven«, dem Jungwein, über die »Crianza« zur »Reserva« bis zur »Gran Reserva« zum Standardschema für den spanischen Wein machte. Weil diese Bezeichnungen aber nur für eine bestimmte Reifezeit auf der Flasche und nicht im Ausbau (!) gelten, bevorzugen ein paar historische Unternehmen der Rioja eine aus dem neunzehnten Jahrhundert stammende Nomenklatur, die auf den Stil und den Charakter ihrer Weine über die Dauer des Ausbaus im Weingut schließen läßt.

So bezeichnet die Bodega Carlos Serres ihren 12 Monate auf der Hefe in gebrauchten Barriques gereiften Rioja, der erst im zweiten Jahr nach der Ernte auf die Flasche kommt, als »Segundo Año«. Ein fruchtbetonter Rotwein mit dem Saft, der Kraft und der Frische der Jugend. Seine Tempranillo- und Graciano-Reben stehen auf der biodynamisch bewirtschafteten »Finca El Estanque« in 500 m Höhe. Sie verleihen dem Wein nicht nur wunderbaren Trinkfluß, sondern auch Frische im Trunk und Saftigkeit im Mundgefühl, die den Weinen der Rioja schon vor 100 Jahren unverwechselbare Identität und internationale Anerkennung brachten. Dieser Rioja macht die Höhenlage seiner Weinberge in fast spielerisch wirkender Leichtigkeit schmeck- und fühlbar, seine fruchtbetont dichte Konzentration wird zu süffiger Eleganz. Ein unverwechselbar authentischer Rioja, den man mit Lust genießt.

Mehr...
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreif: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Boden: Kalkmergel
Betriebsgröße: 60 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschluß: Naturkork
pH-Wert: 3,46
Wissenswert: 70 mg/l Gesamt-SO2 | Ungeschönt | Ohne Zusätze