SZ vom 18. Mai | Martin Kössler zum Thema Naturwein.

You're currently on:

2011

Rioja »Digma« Graciano

Rioja »Digma« Graciano 

Digma »Graciano« von Castillo de Sajazarra aus der Rioja. Graciano.

Die mysteriöse Rebsorte mit tiefdunkler, fast blauer Farbe, beerigem Duft und pikanter Säure, die in der Rioja für Haltbarkeit und Alterungsfähigkeit genutzt wird, besitzt nicht nur unendlich viele Synonyme wie z. B. Alicante, Negrette de Pays, Tannat de Bordeaux, Bastardo nero oder Cagnulari Sardo, gedeiht vor allem auf Sardinien, wo sie unter besonders vielen Synonymen angebaut wird, aber auch in Spanien, dort vor allem in der Rioja, wo sie aber nur selten reinsortig gekeltert wird. Ohne ihre nicht unwichtige Rolle in der Rioja wäre sie heute vermutlich ausgestorben.

Daß sie ausgesprochen spannend und faszinierend eigenwillig ausfallen kann, beweist eines der höchstliegenden Weingüter der Rioja, das kleine »Castillo de Sajazarra« in der Rioja Alta. Ein Wein, der uns von der ersten Minute im Glas an fasziniert hat mit seiner Entwicklung und Intensität, seinem Spiel und seiner tiefgründigen Rasse und Klasse. Ungewohnt, aber packend anders und deshalb demnächst bei uns zu kriegen. Rioja mal ganz anders..

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Rioja »Digma« Graciano 

Availability: In stock.

39,00 €
je Flasche à 0.75l / 52,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Spanien - Rioja
Graciano
Bodega Castillo de Sajazarra
6er Kiste
Art-Nr. SRR11501
Inhalt 0.75l
seit 2008
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Digma »Graciano« von Castillo de Sajazarra aus der Rioja. Graciano.

Die mysteriöse Rebsorte mit tiefdunkler, fast blauer Farbe, beerigem Duft und pikanter Säure, die in der Rioja für Haltbarkeit und Alterungsfähigkeit genutzt wird, besitzt nicht nur unendlich viele Synonyme wie z. B. Alicante, Negrette de Pays, Tannat de Bordeaux, Bastardo nero oder Cagnulari Sardo, gedeiht vor allem auf Sardinien, wo sie unter besonders vielen Synonymen angebaut wird, aber auch in Spanien, dort vor allem in der Rioja, wo sie aber nur selten reinsortig gekeltert wird. Ohne ihre nicht unwichtige Rolle in der Rioja wäre sie heute vermutlich ausgestorben.

Daß sie ausgesprochen spannend und faszinierend eigenwillig ausfallen kann, beweist eines der höchstliegenden Weingüter der Rioja, das kleine »Castillo de Sajazarra« in der Rioja Alta. Ein Wein, der uns von der ersten Minute im Glas an fasziniert hat mit seiner Entwicklung und Intensität, seinem Spiel und seiner tiefgründigen Rasse und Klasse. Ungewohnt, aber packend anders und deshalb demnächst bei uns zu kriegen. Rioja mal ganz anders..

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 48 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,3

Digma »Graciano« von Castillo de Sajazarra aus der Rioja. Graciano.

Die mysteriöse Rebsorte mit tiefdunkler, fast blauer Farbe, beerigem Duft und pikanter Säure, die in der Rioja für Haltbarkeit und Alterungsfähigkeit genutzt wird, besitzt nicht nur unendlich viele Synonyme wie z. B. Alicante, Negrette de Pays, Tannat de Bordeaux, Bastardo nero oder Cagnulari Sardo, gedeiht vor allem auf Sardinien, wo sie unter besonders vielen Synonymen angebaut wird, aber auch in Spanien, dort vor allem in der Rioja, wo sie aber nur selten reinsortig gekeltert wird. Ohne ihre nicht unwichtige Rolle in der Rioja wäre sie heute vermutlich ausgestorben.

Daß sie ausgesprochen spannend und faszinierend eigenwillig ausfallen kann, beweist eines der höchstliegenden Weingüter der Rioja, das kleine »Castillo de Sajazarra« in der Rioja Alta. Ein Wein, der uns von der ersten Minute im Glas an fasziniert hat mit seiner Entwicklung und Intensität, seinem Spiel und seiner tiefgründigen Rasse und Klasse. Ungewohnt, aber packend anders und deshalb demnächst bei uns zu kriegen. Rioja mal ganz anders..

Mehr...
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 48 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,3