You're currently on:

2018

»Pleine Lune« Rouge IGP (Sans Souffre)

»Pleine Lune« Rouge IGP (Sans Souffre) 

Bruno und Thama Trigueiro sind zwei Quereinsteiger, die aus einem braven Bio-Betrieb ein biodynamisches Naturwein-Gut gemacht haben, das binnen weniger Jahre zu einem Glanzstück des Languedoc aufgestiegen ist. Ihr neuestes Werk: »Pleine Lune«. Der Vollmond.

Als Naturwein zu keiner Zeit mit Schwefel in Berührung gekommen, ungeschönt, unfiltriert, keine önologischen Eingriffe. Der Beweis, daß Naturwein nicht stinken und krachen muß, sondern richtig guter, ja fast großer Wein sein kann. Gewußt wie: Kerngesunde, von Hand geerntete Trauben, lebendige Böden, die ihre Trauben mit allen Nährstoffen versorgen; eine Kellertechnik, die respektiert, statt dominiert. Faszinierend das Ergebnis: Dünnschalige Pinot Noir prägt zu 90% die Cuvée, ergänzt durch die dickschalig reduktive, also vor Oxidation schützende, Mourvèdre. Das Spiel der Gegensätze. Seidig, transparent und ätherisch rotfruchtig und würzig nach Zimt und Piment duftend. Auf der Zunge zunächst kühl, schlank, elegant und raffiniert, dann tritt die Mourvèdre auf die Bühne, füllt den Mund mit samtiger Gerbstoffdichte, pikant würzig zupackend, souverän extrahiert für samtig griffige Fülle, die dem Wein Größe und besonderes Profil verleiht. Ein Erlebnis. Die bewußte Balance von Reduktion und Oxidation verfolgt Bruno durch sein gesamtes Portfolio hindurch. Sie gelingt ihm hier in rarer Perfektion.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Pleine Lune« Rouge IGP (Sans Souffre) 

Availability: In stock.

16,00 €
je Flasche à 0.75l / 21,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Languedoc
Mourvèdre | Monastrell, Pinot Noir
Les Chemins de Bassac
6er Karton
Art-Nr. FLA18112
Inhalt 0.75l
seit 2001
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle FR-Bio-01
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Bruno und Thama Trigueiro sind zwei Quereinsteiger, die aus einem braven Bio-Betrieb ein biodynamisches Naturwein-Gut gemacht haben, das binnen weniger Jahre zu einem Glanzstück des Languedoc aufgestiegen ist. Ihr neuestes Werk: »Pleine Lune«. Der Vollmond.

Als Naturwein zu keiner Zeit mit Schwefel in Berührung gekommen, ungeschönt, unfiltriert, keine önologischen Eingriffe. Der Beweis, daß Naturwein nicht stinken und krachen muß, sondern richtig guter, ja fast großer Wein sein kann. Gewußt wie: Kerngesunde, von Hand geerntete Trauben, lebendige Böden, die ihre Trauben mit allen Nährstoffen versorgen; eine Kellertechnik, die respektiert, statt dominiert. Faszinierend das Ergebnis: Dünnschalige Pinot Noir prägt zu 90% die Cuvée, ergänzt durch die dickschalig reduktive, also vor Oxidation schützende, Mourvèdre. Das Spiel der Gegensätze. Seidig, transparent und ätherisch rotfruchtig und würzig nach Zimt und Piment duftend. Auf der Zunge zunächst kühl, schlank, elegant und raffiniert, dann tritt die Mourvèdre auf die Bühne, füllt den Mund mit samtiger Gerbstoffdichte, pikant würzig zupackend, souverän extrahiert für samtig griffige Fülle, die dem Wein Größe und besonderes Profil verleiht. Ein Erlebnis. Die bewußte Balance von Reduktion und Oxidation verfolgt Bruno durch sein gesamtes Portfolio hindurch. Sie gelingt ihm hier in rarer Perfektion.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13,3 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,5 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 17 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: EVE vegan zertifiziert | ohne Schwefelzusatz

Bruno und Thama Trigueiro sind zwei Quereinsteiger, die aus einem braven Bio-Betrieb ein biodynamisches Naturwein-Gut gemacht haben, das binnen weniger Jahre zu einem Glanzstück des Languedoc aufgestiegen ist. Ihr neuestes Werk: »Pleine Lune«. Der Vollmond.

Als Naturwein zu keiner Zeit mit Schwefel in Berührung gekommen, ungeschönt, unfiltriert, keine önologischen Eingriffe. Der Beweis, daß Naturwein nicht stinken und krachen muß, sondern richtig guter, ja fast großer Wein sein kann. Gewußt wie: Kerngesunde, von Hand geerntete Trauben, lebendige Böden, die ihre Trauben mit allen Nährstoffen versorgen; eine Kellertechnik, die respektiert, statt dominiert. Faszinierend das Ergebnis: Dünnschalige Pinot Noir prägt zu 90% die Cuvée, ergänzt durch die dickschalig reduktive, also vor Oxidation schützende, Mourvèdre. Das Spiel der Gegensätze. Seidig, transparent und ätherisch rotfruchtig und würzig nach Zimt und Piment duftend. Auf der Zunge zunächst kühl, schlank, elegant und raffiniert, dann tritt die Mourvèdre auf die Bühne, füllt den Mund mit samtiger Gerbstoffdichte, pikant würzig zupackend, souverän extrahiert für samtig griffige Fülle, die dem Wein Größe und besonderes Profil verleiht. Ein Erlebnis. Die bewußte Balance von Reduktion und Oxidation verfolgt Bruno durch sein gesamtes Portfolio hindurch. Sie gelingt ihm hier in rarer Perfektion.

Mehr...
Alkohol: 13,3 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,5 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 17 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: EVE vegan zertifiziert | ohne Schwefelzusatz