You're currently on:

2013

Pinot Noir »San Andreas Fault« Sonoma Coast

Pinot Noir »San Andreas Fault« Sonoma Coast 

Jasmine Hirschs Pinot Noir »San Andreas Fault« repräsentiert mehr als jeder andere ihrer Weine das Ideal eines großen Sonoma Coast-Pinots. Er stammt von Trauben aus 21 verschiedenen, zum Teil winzig kleinen Parzellen, die auf der berühmten Erdbebenfalte des San Andreas-Grabens liegen, der nur wenige Kilometer weiter ins Meer läuft. Der Jahrgang 2013 liefert einen selbstbewußt delikaten Pinot Noir, konzentriert und dicht, vor allem aber beeindruckend in der Balance von Gerbstoffqualität und Säure. Ideal im pH-Wert mit 3,61, unchaptalisiert, angenehm im Alkohol (13.2) und ohne jeden Zusatz, ohne Enzyme, ohne Schönung oder Filtration auf Flasche gebracht. Wir vertrauen David und Jasmine Hirsch und seinem Weinmacher Ross Cobb mehr, als irgendeinem Winzer aus Burgund. In wenigen Jahren dürften ihre raren, aber preislich noch verständlichen Weine so gehandelt werden, wie heute die wenigen großen Weine Burgunds, deren Preise freilich die Lust auf sie im Keim ersticken.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Pinot Noir »San Andreas Fault« Sonoma Coast 

Availability: In stock.

68,00 €
je Flasche à 0.75l / 90,67 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
USA - Sonoma Valley
Pinot Noir
Hirsch Vineyards
6er Karton
Art-Nr. CAL13480
Inhalt 0.75l
seit 2010
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Jasmine Hirschs Pinot Noir »San Andreas Fault« repräsentiert mehr als jeder andere ihrer Weine das Ideal eines großen Sonoma Coast-Pinots. Er stammt von Trauben aus 21 verschiedenen, zum Teil winzig kleinen Parzellen, die auf der berühmten Erdbebenfalte des San Andreas-Grabens liegen, der nur wenige Kilometer weiter ins Meer läuft. Der Jahrgang 2013 liefert einen selbstbewußt delikaten Pinot Noir, konzentriert und dicht, vor allem aber beeindruckend in der Balance von Gerbstoffqualität und Säure. Ideal im pH-Wert mit 3,61, unchaptalisiert, angenehm im Alkohol (13.2) und ohne jeden Zusatz, ohne Enzyme, ohne Schönung oder Filtration auf Flasche gebracht. Wir vertrauen David und Jasmine Hirsch und seinem Weinmacher Ross Cobb mehr, als irgendeinem Winzer aus Burgund. In wenigen Jahren dürften ihre raren, aber preislich noch verständlichen Weine so gehandelt werden, wie heute die wenigen großen Weine Burgunds, deren Preise freilich die Lust auf sie im Keim ersticken.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,8 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Urgestein | Basalt
Betriebsgröße: 29 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,66
Wissenswert: Unfiltriert, ungeschönt, minimal geschwefelt.

Jasmine Hirschs Pinot Noir »San Andreas Fault« repräsentiert mehr als jeder andere ihrer Weine das Ideal eines großen Sonoma Coast-Pinots. Er stammt von Trauben aus 21 verschiedenen, zum Teil winzig kleinen Parzellen, die auf der berühmten Erdbebenfalte des San Andreas-Grabens liegen, der nur wenige Kilometer weiter ins Meer läuft. Der Jahrgang 2013 liefert einen selbstbewußt delikaten Pinot Noir, konzentriert und dicht, vor allem aber beeindruckend in der Balance von Gerbstoffqualität und Säure. Ideal im pH-Wert mit 3,61, unchaptalisiert, angenehm im Alkohol (13.2) und ohne jeden Zusatz, ohne Enzyme, ohne Schönung oder Filtration auf Flasche gebracht. Wir vertrauen David und Jasmine Hirsch und seinem Weinmacher Ross Cobb mehr, als irgendeinem Winzer aus Burgund. In wenigen Jahren dürften ihre raren, aber preislich noch verständlichen Weine so gehandelt werden, wie heute die wenigen großen Weine Burgunds, deren Preise freilich die Lust auf sie im Keim ersticken.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,8 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Urgestein | Basalt
Betriebsgröße: 29 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,66
Wissenswert: Unfiltriert, ungeschönt, minimal geschwefelt.