You're currently on:

2014

Pinot Noir »Fe Ciega«

Pinot Noir »Fe Ciega« 

Pinot Noir erlebt in Kalifornien bei den besten seiner Winzer derzeit eine grundlegende Neudefinition. Weg mit dem schweren Alkohol und den überreifen Pflaumenaromen, hin zu delikater Frische mit rassiger Länge am Gaumen und begeisternder Trinkigkeit, ohne daß man die Konzentration, die Kaliforniens Pinot Noirs ein so eigenes Profil zu verleihen versteht, eliminiert, man integriert sie jetzt nur ganz anders.

»Fe Ciega« liefert richtig seriösen Pinot Noir. Der Weinberg ist einer der kleinsten der kühlen Appellation Santa Rita Hills direkt am Pazifik. Seine kühle Lage sorgt für stets lebendige Säure und enorme Dichte, deren subtile Balance den Wein ebenso prägen, wie eine ganz besondere Expressivität an Frucht und erdiger Würze, die an Mussigny erinnern. Doch die Lage kann mehr als nur Frucht. Sie liefert vor allem kraftvolle Intensität in Duft und Geschmack. »Fe Ciega« ist ein Rausch an Aromen und ungewöhnlich saftigen Spiels im Mundgefühl.

Früher erntete Adam Tolmach seine Trauben sehr viel reifer als heute, weshalb seine älteren »Fe Ciegas« viel schwerer, dichter und auch mächtiger wirkten; heute liest er deutlich früher, extrahiert sehr viel schonender und erzielt damit eine Delikatesse, die man kalifornischem Pinot Noir bislang kaum zutraute.

Sein »Fe Ciega« 2014 präsentiert sich fast explosiv in der Aromatik. Doch unter der verspielt wirkenden fruchtigen Oberfläche verbirgt sich ein extrem nuancenreicher Wein, der ein kraftvoll dicht gepacktes Rückgrat offenbart, das dem Wein Potential für Jahre der Entwicklung garantiert. Intensiv atmen Schwarzkirschen und Gewürznelken aus dem Glas. Expressiv tief und dicht wirkt er im samtigen Mundgefühl, das von kühler Seide mehr geprägt ist als von samtigen Gerbstoffen, obwohl diese massiv vorhanden sind. Sie aber sind so sensibel extrahiert, daß der Wein vor allem Balance und Harmonie beweist und erst auf den zweiten Eindruck seine enorme Tiefe und Substanz offenbart. Toll, daß Pinot Noir sich jetzt auch in Kalifornien aufmacht, konventionelle Vorstellungen der Rebsorte aufzulösen und die Eigenart seiner Herkunft selbstbewußt in den Vordergrund zu stellen. Von Stil zu Charakter. Von Image zu Persönlichkeit. Der größte Pinot Noir von Adam Tolmachs Ojai-Vineyard mit ausgeprägtem Lagencharakter und prägnantem Einfluß des Klimas. Nur limitiert verfügbar.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Pinot Noir »Fe Ciega« 

Availability: In stock.

45,00 €
je Flasche à 0.75l / 60,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
USA - Santa Barbara
Pinot Noir
The Ojai Vineyard
12er Karton
Art-Nr. CAL14725
Inhalt 0.75l
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Pinot Noir erlebt in Kalifornien bei den besten seiner Winzer derzeit eine grundlegende Neudefinition. Weg mit dem schweren Alkohol und den überreifen Pflaumenaromen, hin zu delikater Frische mit rassiger Länge am Gaumen und begeisternder Trinkigkeit, ohne daß man die Konzentration, die Kaliforniens Pinot Noirs ein so eigenes Profil zu verleihen versteht, eliminiert, man integriert sie jetzt nur ganz anders.

»Fe Ciega« liefert richtig seriösen Pinot Noir. Der Weinberg ist einer der kleinsten der kühlen Appellation Santa Rita Hills direkt am Pazifik. Seine kühle Lage sorgt für stets lebendige Säure und enorme Dichte, deren subtile Balance den Wein ebenso prägen, wie eine ganz besondere Expressivität an Frucht und erdiger Würze, die an Mussigny erinnern. Doch die Lage kann mehr als nur Frucht. Sie liefert vor allem kraftvolle Intensität in Duft und Geschmack. »Fe Ciega« ist ein Rausch an Aromen und ungewöhnlich saftigen Spiels im Mundgefühl.

Früher erntete Adam Tolmach seine Trauben sehr viel reifer als heute, weshalb seine älteren »Fe Ciegas« viel schwerer, dichter und auch mächtiger wirkten; heute liest er deutlich früher, extrahiert sehr viel schonender und erzielt damit eine Delikatesse, die man kalifornischem Pinot Noir bislang kaum zutraute.

Sein »Fe Ciega« 2014 präsentiert sich fast explosiv in der Aromatik. Doch unter der verspielt wirkenden fruchtigen Oberfläche verbirgt sich ein extrem nuancenreicher Wein, der ein kraftvoll dicht gepacktes Rückgrat offenbart, das dem Wein Potential für Jahre der Entwicklung garantiert. Intensiv atmen Schwarzkirschen und Gewürznelken aus dem Glas. Expressiv tief und dicht wirkt er im samtigen Mundgefühl, das von kühler Seide mehr geprägt ist als von samtigen Gerbstoffen, obwohl diese massiv vorhanden sind. Sie aber sind so sensibel extrahiert, daß der Wein vor allem Balance und Harmonie beweist und erst auf den zweiten Eindruck seine enorme Tiefe und Substanz offenbart. Toll, daß Pinot Noir sich jetzt auch in Kalifornien aufmacht, konventionelle Vorstellungen der Rebsorte aufzulösen und die Eigenart seiner Herkunft selbstbewußt in den Vordergrund zu stellen. Von Stil zu Charakter. Von Image zu Persönlichkeit. Der größte Pinot Noir von Adam Tolmachs Ojai-Vineyard mit ausgeprägtem Lagencharakter und prägnantem Einfluß des Klimas. Nur limitiert verfügbar.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Braunerde kalkhaltig
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Wissenswert: Unfiltriert | Minimal geschwefelt

Pinot Noir erlebt in Kalifornien bei den besten seiner Winzer derzeit eine grundlegende Neudefinition. Weg mit dem schweren Alkohol und den überreifen Pflaumenaromen, hin zu delikater Frische mit rassiger Länge am Gaumen und begeisternder Trinkigkeit, ohne daß man die Konzentration, die Kaliforniens Pinot Noirs ein so eigenes Profil zu verleihen versteht, eliminiert, man integriert sie jetzt nur ganz anders.

»Fe Ciega« liefert richtig seriösen Pinot Noir. Der Weinberg ist einer der kleinsten der kühlen Appellation Santa Rita Hills direkt am Pazifik. Seine kühle Lage sorgt für stets lebendige Säure und enorme Dichte, deren subtile Balance den Wein ebenso prägen, wie eine ganz besondere Expressivität an Frucht und erdiger Würze, die an Mussigny erinnern. Doch die Lage kann mehr als nur Frucht. Sie liefert vor allem kraftvolle Intensität in Duft und Geschmack. »Fe Ciega« ist ein Rausch an Aromen und ungewöhnlich saftigen Spiels im Mundgefühl.

Früher erntete Adam Tolmach seine Trauben sehr viel reifer als heute, weshalb seine älteren »Fe Ciegas« viel schwerer, dichter und auch mächtiger wirkten; heute liest er deutlich früher, extrahiert sehr viel schonender und erzielt damit eine Delikatesse, die man kalifornischem Pinot Noir bislang kaum zutraute.

Sein »Fe Ciega« 2014 präsentiert sich fast explosiv in der Aromatik. Doch unter der verspielt wirkenden fruchtigen Oberfläche verbirgt sich ein extrem nuancenreicher Wein, der ein kraftvoll dicht gepacktes Rückgrat offenbart, das dem Wein Potential für Jahre der Entwicklung garantiert. Intensiv atmen Schwarzkirschen und Gewürznelken aus dem Glas. Expressiv tief und dicht wirkt er im samtigen Mundgefühl, das von kühler Seide mehr geprägt ist als von samtigen Gerbstoffen, obwohl diese massiv vorhanden sind. Sie aber sind so sensibel extrahiert, daß der Wein vor allem Balance und Harmonie beweist und erst auf den zweiten Eindruck seine enorme Tiefe und Substanz offenbart. Toll, daß Pinot Noir sich jetzt auch in Kalifornien aufmacht, konventionelle Vorstellungen der Rebsorte aufzulösen und die Eigenart seiner Herkunft selbstbewußt in den Vordergrund zu stellen. Von Stil zu Charakter. Von Image zu Persönlichkeit. Der größte Pinot Noir von Adam Tolmachs Ojai-Vineyard mit ausgeprägtem Lagencharakter und prägnantem Einfluß des Klimas. Nur limitiert verfügbar.

Mehr...
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Braunerde kalkhaltig
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Wissenswert: Unfiltriert | Minimal geschwefelt