You're currently on:

2014

»Outis« Etna Rosso

»Outis« Etna Rosso 

Ciro Biondi war 1999 einer der ersten Winzer am Etna, der mit Qualität auf sich aufmerksam machte. Seitdem ist er der Faszination der archaischen Weinkultur dort mit ihren faszinierend eigenständigen Weincharakteren erlegen. Hier wird seit über 1000 Jahren nachweislich Wein angebaut. Er wird aus Rebsorten gekeltert, die es nirgendwo sonst gibt: Nerello mascalese und Nerello cappuccio.

Ciro Biondis »Outis« Rosso steht für die aufregend eigenwillige Harmonie von belebender Frische und morbid spröder Substanz der beiden Nerello-Sorten. Sie erinnert unweigerlich an Nebbiolo aus dem Norden Italiens. Kernig deftig, präsent und spürbar in der Physis. Burgund trifft auf das Nordpiemont. Alte Reben, fruchtbare vulkanische Lavaböden in der Contrada Ronzini, die auf 650 m Höhe liegt. Vergärung im Stahl. 

Farblich transparent steht der Wein im Glas, nicht manipuliert und dunkler gemacht, als er von Natur aus wird. In seinem merkwürdig morbiden Duft, der an den Herbst erinnert, entdeckt man rote und schwarze Früchte, orientalische Gewürze mit schwarzem Pfeffer und balsamische Anklängen. Rotwein anders als erwartet. Zunächst leicht im Mund, legen sie nach wenigen Sekunden los, seine Gerbstoffe. Sie packen mit kraftvollem Griff zu, wirken herb und trocken, spröde und widerspenstig körnig, erinnern damit an die schwarze Lava, auf dem die Reben für diesen Wein stehen. Dicht und deftig wirken sie im Mund, entwickeln langen würzigen Zug am Gaumen, agieren präzise auf der Zunge und verteilen sich rassig würzig und frisch im gesamten Mund. Was diesen Rotwein so anders macht ist seine aromatische und strukturelle Transparenz. Sie scheint zwischen schwer und leicht, dunkel und hell, kühl und warm, dicht und zart, herb und samtig, abweisend hart und zugänglich weich hin- und herzutänzeln. Ein spannender Rotwein, den man nicht einfach so trinkt. Er entführt uns in seine ganz eigene Welt, die Welt der Weine des Etrna. Kraftvoll natürlich und ungewohnt komplex. Rustikal tiefgründig, archaisch in Rasse und kühler Substanz. Ein aufregend traditioneller Wein, der fordert, aber auch entspannt und so charaktervoll und mutig das authentische Sizilien am Etna repräsentiert.

Unbedingt 2-3 h vor Genuß dekantieren.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Outis« Etna Rosso 

Availability: Out of stock.

24,00 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Italien - Sizilien
Nerello Mascalese
Vini Biondi | Ciro Biondi
6er Karton
Art-Nr. ISR14400
Inhalt 0.75l
seit 2010
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Ciro Biondi war 1999 einer der ersten Winzer am Etna, der mit Qualität auf sich aufmerksam machte. Seitdem ist er der Faszination der archaischen Weinkultur dort mit ihren faszinierend eigenständigen Weincharakteren erlegen. Hier wird seit über 1000 Jahren nachweislich Wein angebaut. Er wird aus Rebsorten gekeltert, die es nirgendwo sonst gibt: Nerello mascalese und Nerello cappuccio.

Ciro Biondis »Outis« Rosso steht für die aufregend eigenwillige Harmonie von belebender Frische und morbid spröder Substanz der beiden Nerello-Sorten. Sie erinnert unweigerlich an Nebbiolo aus dem Norden Italiens. Kernig deftig, präsent und spürbar in der Physis. Burgund trifft auf das Nordpiemont. Alte Reben, fruchtbare vulkanische Lavaböden in der Contrada Ronzini, die auf 650 m Höhe liegt. Vergärung im Stahl. 

Farblich transparent steht der Wein im Glas, nicht manipuliert und dunkler gemacht, als er von Natur aus wird. In seinem merkwürdig morbiden Duft, der an den Herbst erinnert, entdeckt man rote und schwarze Früchte, orientalische Gewürze mit schwarzem Pfeffer und balsamische Anklängen. Rotwein anders als erwartet. Zunächst leicht im Mund, legen sie nach wenigen Sekunden los, seine Gerbstoffe. Sie packen mit kraftvollem Griff zu, wirken herb und trocken, spröde und widerspenstig körnig, erinnern damit an die schwarze Lava, auf dem die Reben für diesen Wein stehen. Dicht und deftig wirken sie im Mund, entwickeln langen würzigen Zug am Gaumen, agieren präzise auf der Zunge und verteilen sich rassig würzig und frisch im gesamten Mund. Was diesen Rotwein so anders macht ist seine aromatische und strukturelle Transparenz. Sie scheint zwischen schwer und leicht, dunkel und hell, kühl und warm, dicht und zart, herb und samtig, abweisend hart und zugänglich weich hin- und herzutänzeln. Ein spannender Rotwein, den man nicht einfach so trinkt. Er entführt uns in seine ganz eigene Welt, die Welt der Weine des Etrna. Kraftvoll natürlich und ungewohnt komplex. Rustikal tiefgründig, archaisch in Rasse und kühler Substanz. Ein aufregend traditioneller Wein, der fordert, aber auch entspannt und so charaktervoll und mutig das authentische Sizilien am Etna repräsentiert.

Unbedingt 2-3 h vor Genuß dekantieren.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Lava
Betriebsgröße: 2,87 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,75
Kellerbehandlung: Leichte Filtration
Wissenswert: Nur minimal geschwefelt. Unbedingt 2-3 vor Genuß dekantieren.

Ciro Biondi war 1999 einer der ersten Winzer am Etna, der mit Qualität auf sich aufmerksam machte. Seitdem ist er der Faszination der archaischen Weinkultur dort mit ihren faszinierend eigenständigen Weincharakteren erlegen. Hier wird seit über 1000 Jahren nachweislich Wein angebaut. Er wird aus Rebsorten gekeltert, die es nirgendwo sonst gibt: Nerello mascalese und Nerello cappuccio.

Ciro Biondis »Outis« Rosso steht für die aufregend eigenwillige Harmonie von belebender Frische und morbid spröder Substanz der beiden Nerello-Sorten. Sie erinnert unweigerlich an Nebbiolo aus dem Norden Italiens. Kernig deftig, präsent und spürbar in der Physis. Burgund trifft auf das Nordpiemont. Alte Reben, fruchtbare vulkanische Lavaböden in der Contrada Ronzini, die auf 650 m Höhe liegt. Vergärung im Stahl. 

Farblich transparent steht der Wein im Glas, nicht manipuliert und dunkler gemacht, als er von Natur aus wird. In seinem merkwürdig morbiden Duft, der an den Herbst erinnert, entdeckt man rote und schwarze Früchte, orientalische Gewürze mit schwarzem Pfeffer und balsamische Anklängen. Rotwein anders als erwartet. Zunächst leicht im Mund, legen sie nach wenigen Sekunden los, seine Gerbstoffe. Sie packen mit kraftvollem Griff zu, wirken herb und trocken, spröde und widerspenstig körnig, erinnern damit an die schwarze Lava, auf dem die Reben für diesen Wein stehen. Dicht und deftig wirken sie im Mund, entwickeln langen würzigen Zug am Gaumen, agieren präzise auf der Zunge und verteilen sich rassig würzig und frisch im gesamten Mund. Was diesen Rotwein so anders macht ist seine aromatische und strukturelle Transparenz. Sie scheint zwischen schwer und leicht, dunkel und hell, kühl und warm, dicht und zart, herb und samtig, abweisend hart und zugänglich weich hin- und herzutänzeln. Ein spannender Rotwein, den man nicht einfach so trinkt. Er entführt uns in seine ganz eigene Welt, die Welt der Weine des Etrna. Kraftvoll natürlich und ungewohnt komplex. Rustikal tiefgründig, archaisch in Rasse und kühler Substanz. Ein aufregend traditioneller Wein, der fordert, aber auch entspannt und so charaktervoll und mutig das authentische Sizilien am Etna repräsentiert.

Unbedingt 2-3 h vor Genuß dekantieren.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Lava
Betriebsgröße: 2,87 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,75
Kellerbehandlung: Leichte Filtration
Wissenswert: Nur minimal geschwefelt. Unbedingt 2-3 vor Genuß dekantieren.