You're currently on:

2017

»Les Ouvrées« Terrasse du Larzac

»Les Ouvrées« Terrasse du Larzac  

2017. Der größte Jahrgang im Languedoc seit vielen Jahren. Nachzuvollziehen in diesem Wein. Veilchen und Gewürznelke prägen prachtvoll würzig ein Bukett, das großes »Languedoc« signalisiert. Fein, kühl und tiefgründig breitet sich Seide aus im Mund. Guillaume Barons sensible Extraktion läßt die Gerbstoffe räumlich komplex über die Zunge schweben, feingestrickt aber präsent, frisch wirkend, nicht heiß und breit, sondern kühl und lang in der Wirkung. Die 14,5 Vol. % sind beim besten Willen nicht zu spüren, verschwinden in einer Hülle samtiger Gerbstoffe, die dem leisen, bescheiden auftretenden Wein rare Harmonie vermitteln. Wohlgefühl und Staunen über einen spürbar großen Wein.

55% Syrah, 30% Mourvèdre und 15% Grenache. Pure Finesse in einem in sich ruhenden Wein einer Tiefe in Aroma und Wirkung, die man buchstäblich riechen und schmecken zu können meint, auf jeden Fall aber physisch fühlt und spürt. Hier kommt man nicht auf die Idee, über Verarbeitung oder Ausbau nachzudenken. Dieser Wein wirkt so anregend frei und natürlich, so aufregend ungeschminkt und unbehandelt, daß man ihn fast schon »roh« und zerbrechlich nennen möchte. Sein Wechselspiel aus purer Kraft und zartem Wesen sorgt für besonderen Reiz, macht ihn zum eindrucksvollen Erlebnis, vor allem im Vergleich mit jenen mit Punkten überhäuften Weinen, die neuerdings im Languedoc angepriesen werden als der letzte Schrei, sich aber als kaum als mehr erweisen als modisch laue Lüftchen.

»Les Ouvrées« ist Rotwein mit Charisma und Charakter. Referenz des neuen Languedoc.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Les Ouvrées« Terrasse du Larzac  

Availability: In stock.

22,00 €
je Flasche à 0.75l / 29,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Languedoc
Cuvée rot
Clos de la Barthassade
6er Karton
Art-Nr. FLA17306
Inhalt 0.75l
seit 2015
Bio-Kontrollstelle FR-BIO-01
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

2017. Der größte Jahrgang im Languedoc seit vielen Jahren. Nachzuvollziehen in diesem Wein. Veilchen und Gewürznelke prägen prachtvoll würzig ein Bukett, das großes »Languedoc« signalisiert. Fein, kühl und tiefgründig breitet sich Seide aus im Mund. Guillaume Barons sensible Extraktion läßt die Gerbstoffe räumlich komplex über die Zunge schweben, feingestrickt aber präsent, frisch wirkend, nicht heiß und breit, sondern kühl und lang in der Wirkung. Die 14,5 Vol. % sind beim besten Willen nicht zu spüren, verschwinden in einer Hülle samtiger Gerbstoffe, die dem leisen, bescheiden auftretenden Wein rare Harmonie vermitteln. Wohlgefühl und Staunen über einen spürbar großen Wein.

55% Syrah, 30% Mourvèdre und 15% Grenache. Pure Finesse in einem in sich ruhenden Wein einer Tiefe in Aroma und Wirkung, die man buchstäblich riechen und schmecken zu können meint, auf jeden Fall aber physisch fühlt und spürt. Hier kommt man nicht auf die Idee, über Verarbeitung oder Ausbau nachzudenken. Dieser Wein wirkt so anregend frei und natürlich, so aufregend ungeschminkt und unbehandelt, daß man ihn fast schon »roh« und zerbrechlich nennen möchte. Sein Wechselspiel aus purer Kraft und zartem Wesen sorgt für besonderen Reiz, macht ihn zum eindrucksvollen Erlebnis, vor allem im Vergleich mit jenen mit Punkten überhäuften Weinen, die neuerdings im Languedoc angepriesen werden als der letzte Schrei, sich aber als kaum als mehr erweisen als modisch laue Lüftchen.

»Les Ouvrées« ist Rotwein mit Charisma und Charakter. Referenz des neuen Languedoc.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Kies / Galets roulets
Betriebsgröße: 11 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,59
Wissenswert: In Umstellung

2017. Der größte Jahrgang im Languedoc seit vielen Jahren. Nachzuvollziehen in diesem Wein. Veilchen und Gewürznelke prägen prachtvoll würzig ein Bukett, das großes »Languedoc« signalisiert. Fein, kühl und tiefgründig breitet sich Seide aus im Mund. Guillaume Barons sensible Extraktion läßt die Gerbstoffe räumlich komplex über die Zunge schweben, feingestrickt aber präsent, frisch wirkend, nicht heiß und breit, sondern kühl und lang in der Wirkung. Die 14,5 Vol. % sind beim besten Willen nicht zu spüren, verschwinden in einer Hülle samtiger Gerbstoffe, die dem leisen, bescheiden auftretenden Wein rare Harmonie vermitteln. Wohlgefühl und Staunen über einen spürbar großen Wein.

55% Syrah, 30% Mourvèdre und 15% Grenache. Pure Finesse in einem in sich ruhenden Wein einer Tiefe in Aroma und Wirkung, die man buchstäblich riechen und schmecken zu können meint, auf jeden Fall aber physisch fühlt und spürt. Hier kommt man nicht auf die Idee, über Verarbeitung oder Ausbau nachzudenken. Dieser Wein wirkt so anregend frei und natürlich, so aufregend ungeschminkt und unbehandelt, daß man ihn fast schon »roh« und zerbrechlich nennen möchte. Sein Wechselspiel aus purer Kraft und zartem Wesen sorgt für besonderen Reiz, macht ihn zum eindrucksvollen Erlebnis, vor allem im Vergleich mit jenen mit Punkten überhäuften Weinen, die neuerdings im Languedoc angepriesen werden als der letzte Schrei, sich aber als kaum als mehr erweisen als modisch laue Lüftchen.

»Les Ouvrées« ist Rotwein mit Charisma und Charakter. Referenz des neuen Languedoc.

Mehr...
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Kies / Galets roulets
Betriebsgröße: 11 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,59