You're currently on:

2013

Dolcetto »Dry Creek Valley«

Dolcetto »Dry Creek Valley« 

Dolcetto ist eine autochthone rote Rebsorte des norditalienischen Piemonts. Den gleichnamigen Wein trinken dort vor allem die Einheimischen. Doch in letzter Zeit hat der angenehm kühle und frische Charakter der Rebsorte, deren Weine sich relativ verhalten im Alkohol zeigen, endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die er längst verdient hätte. Ein guter Dolcetto ist noch bezahlbar und trotzdem richtig seriöser Rotwein. Seine ungewöhnlich kühl wirkenden, saftig spielerischen Gerbstoffe und seine lebendige Säure passen zur deftigen Regionalküche des Piemont, aber auch zu unserer hierzulande ausgezeichnet. Sogar die Brotzeit begleitet er so fröhlich wie gekonnt.

»Duxoup« produziert in Kalifornien einen famosen Dolcetto, der Im großen Jahrgang 2013 aber nur 1572 Flaschen brachte. Er stammt von Reben, die im Piemont längst Geschichte sind. Sie verleihen dem Wein viel mehr Charakter und Struktur, als man von der Rebsorte hierzulande gewohnt ist. Das liegt am Pflanzmaterial, denn hier sind die Reben noch wurzelecht, also nicht auf eine amerikanische Unterlage aufgepfropft, und ihre Genetik ist noch vorindustriell, also nicht auf Ertrag gezüchtet. Sie gilt als resistenter und hochwertiger als im Piemont und macht diesen Dolcetto spannend anders. Dazu kommt Winzerhandwerk in Perfektion. Minimal im Schwefel, in Edelstahl vergoren, für Würze und Harmonie in Fässern aus amerikanischer Eiche gereift. Würzig in Anklängen an frisch gespitzten Bleistift, an Graphit und kalten Rauch im Bukett. Im Mund saftig, würzig, rund und wunderbar geschmeidig in erstaunlich frisch und feinkörnig agierender Gerbstoffqualität, von der die Winzer Piemonts nur träumen können. Ein richtig guter, universeller Essensbegleiter, der vor allem eines macht: Spaß. Mit jedem Schluck aufs Neue.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Dolcetto »Dry Creek Valley« 

Availability: In stock.

19,80 €
je Flasche à 0.75l / 26,40 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
USA - Sonoma Valley
Dolcetto
Duxoup Wine Works
12er Karton
Art-Nr. CAL13091
Inhalt 0.75l
seit 1990
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Dolcetto ist eine autochthone rote Rebsorte des norditalienischen Piemonts. Den gleichnamigen Wein trinken dort vor allem die Einheimischen. Doch in letzter Zeit hat der angenehm kühle und frische Charakter der Rebsorte, deren Weine sich relativ verhalten im Alkohol zeigen, endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die er längst verdient hätte. Ein guter Dolcetto ist noch bezahlbar und trotzdem richtig seriöser Rotwein. Seine ungewöhnlich kühl wirkenden, saftig spielerischen Gerbstoffe und seine lebendige Säure passen zur deftigen Regionalküche des Piemont, aber auch zu unserer hierzulande ausgezeichnet. Sogar die Brotzeit begleitet er so fröhlich wie gekonnt.

»Duxoup« produziert in Kalifornien einen famosen Dolcetto, der Im großen Jahrgang 2013 aber nur 1572 Flaschen brachte. Er stammt von Reben, die im Piemont längst Geschichte sind. Sie verleihen dem Wein viel mehr Charakter und Struktur, als man von der Rebsorte hierzulande gewohnt ist. Das liegt am Pflanzmaterial, denn hier sind die Reben noch wurzelecht, also nicht auf eine amerikanische Unterlage aufgepfropft, und ihre Genetik ist noch vorindustriell, also nicht auf Ertrag gezüchtet. Sie gilt als resistenter und hochwertiger als im Piemont und macht diesen Dolcetto spannend anders. Dazu kommt Winzerhandwerk in Perfektion. Minimal im Schwefel, in Edelstahl vergoren, für Würze und Harmonie in Fässern aus amerikanischer Eiche gereift. Würzig in Anklängen an frisch gespitzten Bleistift, an Graphit und kalten Rauch im Bukett. Im Mund saftig, würzig, rund und wunderbar geschmeidig in erstaunlich frisch und feinkörnig agierender Gerbstoffqualität, von der die Winzer Piemonts nur träumen können. Ein richtig guter, universeller Essensbegleiter, der vor allem eines macht: Spaß. Mit jedem Schluck aufs Neue.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,4 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Rote Erde | Eisen
Betriebsgröße: 5 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.65
Wissenswert: Unfiltriert. Nur 27 mg/l freier Schwefel!

Dolcetto ist eine autochthone rote Rebsorte des norditalienischen Piemonts. Den gleichnamigen Wein trinken dort vor allem die Einheimischen. Doch in letzter Zeit hat der angenehm kühle und frische Charakter der Rebsorte, deren Weine sich relativ verhalten im Alkohol zeigen, endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die er längst verdient hätte. Ein guter Dolcetto ist noch bezahlbar und trotzdem richtig seriöser Rotwein. Seine ungewöhnlich kühl wirkenden, saftig spielerischen Gerbstoffe und seine lebendige Säure passen zur deftigen Regionalküche des Piemont, aber auch zu unserer hierzulande ausgezeichnet. Sogar die Brotzeit begleitet er so fröhlich wie gekonnt.

»Duxoup« produziert in Kalifornien einen famosen Dolcetto, der Im großen Jahrgang 2013 aber nur 1572 Flaschen brachte. Er stammt von Reben, die im Piemont längst Geschichte sind. Sie verleihen dem Wein viel mehr Charakter und Struktur, als man von der Rebsorte hierzulande gewohnt ist. Das liegt am Pflanzmaterial, denn hier sind die Reben noch wurzelecht, also nicht auf eine amerikanische Unterlage aufgepfropft, und ihre Genetik ist noch vorindustriell, also nicht auf Ertrag gezüchtet. Sie gilt als resistenter und hochwertiger als im Piemont und macht diesen Dolcetto spannend anders. Dazu kommt Winzerhandwerk in Perfektion. Minimal im Schwefel, in Edelstahl vergoren, für Würze und Harmonie in Fässern aus amerikanischer Eiche gereift. Würzig in Anklängen an frisch gespitzten Bleistift, an Graphit und kalten Rauch im Bukett. Im Mund saftig, würzig, rund und wunderbar geschmeidig in erstaunlich frisch und feinkörnig agierender Gerbstoffqualität, von der die Winzer Piemonts nur träumen können. Ein richtig guter, universeller Essensbegleiter, der vor allem eines macht: Spaß. Mit jedem Schluck aufs Neue.

Mehr...
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,4 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Rote Erde | Eisen
Betriebsgröße: 5 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.65
Wissenswert: Unfiltriert. Nur 27 mg/l freier Schwefel!