You're currently on:

2017

»Délic’Yeuses« Rouge IGP Pays d´Oc

»Délic’Yeuses« Rouge IGP Pays d´Oc 

Auch wir brauchen zuverlässige Alltagsweine. Sie zu finden kann weit mehr Arbeit sein, als irgendwelche ausgeflippten Spitzenweine versteckt liegender Winzer aufzutun. Was haben wir schon an Weinmengen wegprobiert, nur um ein paar schöne Alltagsweine herauszufiltern! Was ist bei uns schon gekommen und gegangen, gerade im preiswerten Einstiegsbereich, weil Weine schlecht wurden, die gut waren oder weil wir besseres fanden. Eine wahrlich konstante Größe und insofern ein absoluter Glücksfall sind die Weine der Domaine Les Yeuses bei Meze, im Becken von Thau, im südfranzösischen Languedoc. Dort produzieren die Bruder Jean-Paul und Michel Dardé auf siebzig Hektar grundsolide, gute Weine, die wir seit über 20 Jahren im Programm haben. Ihr Familienbetrieb ist bestens ausgestattet. Die Parzellen liegen rund um den Betrieb und werden von einer festen Mannschaft das ganze Jahre hindurch gepflegt.

Im Keller geht es effizient und sauber zu. Ein moderner Betrieb, der sich großen Mengen sauberer Weiß- und Rotweine verschrieben hat. Dafür ist das, was aus dem Keller kommt, extrem anständig. Das klingt despektierlich. Wie gesagt, wir kennen nicht viele Betriebe, die derart gute, ehrliche, unmanipulierte Alltagsweine zu derart fairen Preisen über so lange Zeit in so guter Qualität zu liefern imstande sind.

Hier ein Wein, der zu den preiswertesten in unserem Programm gehört: Délic'Yeuses. Eine kühl wirkende Cuvée aus Merlot, Syrah und Cabernet Franc, die auf den kalkigen Lagen rund um die Domaine perfekt ausreifen können. Die Idee hinter dieser Cuvée war, die drei Rebsorten gemeinsam zu verarbeiten und mittels kürzerer Maischestandzeiten in mehr Frucht mit weniger Gerbstoffen zu verwandeln. Die Trauben werden dazu also gemeinsam geerntet, gemeinsam gekeltert und mazerieren dann rund 20 Tage in Betontanks; nach dem Pressen reift der Wein dann noch einmal in Tanks, bevor er abgefüllt wird.

Ein Rotwein für jeden Tag. Fröhlich, unkompliziert, lecker und mit Anspruch realisiert. Hier dominiert die Frucht. Die Gerbstoffe sind präsent, aber der Wein setzt mehr auf Frucht und Fröhlichkeit im Trunk. Ein herrlich süffiger Alltagsroter, der auch verwöhnte Weingeister zu überzeugen versteht. Zum gebotenen Preis eine Überraschung allemal. Seriöser Rotwein aus seriöser Herstellung, für die wir geradestehen. Wir kennen den Betrieb, die Leute, die Weinberge und wissen, wie hier gearbeitet wird. A votre santé.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Délic’Yeuses« Rouge IGP Pays d´Oc 

Availability: In stock.

6,50 €
je Flasche à 0.75l / 8,67 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Languedoc
Cuvée rot
Domaine Les Yeuses
6er Karton
Art-Nr. FLA17811
Inhalt 0.75l
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Auch wir brauchen zuverlässige Alltagsweine. Sie zu finden kann weit mehr Arbeit sein, als irgendwelche ausgeflippten Spitzenweine versteckt liegender Winzer aufzutun. Was haben wir schon an Weinmengen wegprobiert, nur um ein paar schöne Alltagsweine herauszufiltern! Was ist bei uns schon gekommen und gegangen, gerade im preiswerten Einstiegsbereich, weil Weine schlecht wurden, die gut waren oder weil wir besseres fanden. Eine wahrlich konstante Größe und insofern ein absoluter Glücksfall sind die Weine der Domaine Les Yeuses bei Meze, im Becken von Thau, im südfranzösischen Languedoc. Dort produzieren die Bruder Jean-Paul und Michel Dardé auf siebzig Hektar grundsolide, gute Weine, die wir seit über 20 Jahren im Programm haben. Ihr Familienbetrieb ist bestens ausgestattet. Die Parzellen liegen rund um den Betrieb und werden von einer festen Mannschaft das ganze Jahre hindurch gepflegt.

Im Keller geht es effizient und sauber zu. Ein moderner Betrieb, der sich großen Mengen sauberer Weiß- und Rotweine verschrieben hat. Dafür ist das, was aus dem Keller kommt, extrem anständig. Das klingt despektierlich. Wie gesagt, wir kennen nicht viele Betriebe, die derart gute, ehrliche, unmanipulierte Alltagsweine zu derart fairen Preisen über so lange Zeit in so guter Qualität zu liefern imstande sind.

Hier ein Wein, der zu den preiswertesten in unserem Programm gehört: Délic'Yeuses. Eine kühl wirkende Cuvée aus Merlot, Syrah und Cabernet Franc, die auf den kalkigen Lagen rund um die Domaine perfekt ausreifen können. Die Idee hinter dieser Cuvée war, die drei Rebsorten gemeinsam zu verarbeiten und mittels kürzerer Maischestandzeiten in mehr Frucht mit weniger Gerbstoffen zu verwandeln. Die Trauben werden dazu also gemeinsam geerntet, gemeinsam gekeltert und mazerieren dann rund 20 Tage in Betontanks; nach dem Pressen reift der Wein dann noch einmal in Tanks, bevor er abgefüllt wird.

Ein Rotwein für jeden Tag. Fröhlich, unkompliziert, lecker und mit Anspruch realisiert. Hier dominiert die Frucht. Die Gerbstoffe sind präsent, aber der Wein setzt mehr auf Frucht und Fröhlichkeit im Trunk. Ein herrlich süffiger Alltagsroter, der auch verwöhnte Weingeister zu überzeugen versteht. Zum gebotenen Preis eine Überraschung allemal. Seriöser Rotwein aus seriöser Herstellung, für die wir geradestehen. Wir kennen den Betrieb, die Leute, die Weinberge und wissen, wie hier gearbeitet wird. A votre santé.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Betontank
Bodenart: Kalkmergel
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Manuvin®: Nein
Wissenswert: Maschinenlese

Auch wir brauchen zuverlässige Alltagsweine. Sie zu finden kann weit mehr Arbeit sein, als irgendwelche ausgeflippten Spitzenweine versteckt liegender Winzer aufzutun. Was haben wir schon an Weinmengen wegprobiert, nur um ein paar schöne Alltagsweine herauszufiltern! Was ist bei uns schon gekommen und gegangen, gerade im preiswerten Einstiegsbereich, weil Weine schlecht wurden, die gut waren oder weil wir besseres fanden. Eine wahrlich konstante Größe und insofern ein absoluter Glücksfall sind die Weine der Domaine Les Yeuses bei Meze, im Becken von Thau, im südfranzösischen Languedoc. Dort produzieren die Bruder Jean-Paul und Michel Dardé auf siebzig Hektar grundsolide, gute Weine, die wir seit über 20 Jahren im Programm haben. Ihr Familienbetrieb ist bestens ausgestattet. Die Parzellen liegen rund um den Betrieb und werden von einer festen Mannschaft das ganze Jahre hindurch gepflegt.

Im Keller geht es effizient und sauber zu. Ein moderner Betrieb, der sich großen Mengen sauberer Weiß- und Rotweine verschrieben hat. Dafür ist das, was aus dem Keller kommt, extrem anständig. Das klingt despektierlich. Wie gesagt, wir kennen nicht viele Betriebe, die derart gute, ehrliche, unmanipulierte Alltagsweine zu derart fairen Preisen über so lange Zeit in so guter Qualität zu liefern imstande sind.

Hier ein Wein, der zu den preiswertesten in unserem Programm gehört: Délic'Yeuses. Eine kühl wirkende Cuvée aus Merlot, Syrah und Cabernet Franc, die auf den kalkigen Lagen rund um die Domaine perfekt ausreifen können. Die Idee hinter dieser Cuvée war, die drei Rebsorten gemeinsam zu verarbeiten und mittels kürzerer Maischestandzeiten in mehr Frucht mit weniger Gerbstoffen zu verwandeln. Die Trauben werden dazu also gemeinsam geerntet, gemeinsam gekeltert und mazerieren dann rund 20 Tage in Betontanks; nach dem Pressen reift der Wein dann noch einmal in Tanks, bevor er abgefüllt wird.

Ein Rotwein für jeden Tag. Fröhlich, unkompliziert, lecker und mit Anspruch realisiert. Hier dominiert die Frucht. Die Gerbstoffe sind präsent, aber der Wein setzt mehr auf Frucht und Fröhlichkeit im Trunk. Ein herrlich süffiger Alltagsroter, der auch verwöhnte Weingeister zu überzeugen versteht. Zum gebotenen Preis eine Überraschung allemal. Seriöser Rotwein aus seriöser Herstellung, für die wir geradestehen. Wir kennen den Betrieb, die Leute, die Weinberge und wissen, wie hier gearbeitet wird. A votre santé.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 2 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Betontank
Bodenart: Kalkmergel
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Manuvin®: Nein
Wissenswert: Maschinenlese