You're currently on:

2013

Bourgueil »Mi-Pente«

Bourgueil »Mi-Pente« 

Bourgueil. Eine Rotwein-Gemeinde an der mittleren Loire. Die Rebsorte dort? Cabernet Franc, der ungeliebte Bruder des berühmten Cabernet Sauvignon. Verrufen, verkannt, ungeliebt. Hier aber in einer Qualität zu probieren, die atemberaubend ist. Winzer Jacky Blot zelebriert Cabernet Franc wie kein anderer.

Sein »Mi-Pent« kommt aus der Mitte eines sich lang in das Loiretal erstreckenden kalkig lehmigen Hanges. Jacky Blot ist ein Meister seines Faches. Er hat den Hang in drei Bereiche unterteilt: Unten, Oben und die Mitte. Tatsächlich schmecken diese drei Bereiche, bei gleicher Rebsorte, gleichem Lesezeitpunkt, identischer Auslese und völlig identischem Ausbau signifikant unterschiedlich.

Unten, »Pied de la Butte«, hat die dickste Erdauflage, den fettesten Boden, den meisten Stickstoff, das meiste Wasser. Entsprechend zugänglich, fröhlich und unkompliziert charmant und süffig präsentiert sich der dort wachsende Wein. Ein schlicht und ergreifend köstlich charmanter, zugänglicher Cabernet Franc, der schon jung großen Genuß verspricht. Kein Wunder, daß er sich bei unseren Kunden so großer Beliebtheit erfreut, daß er stets schnell vergriffen ist.

Oben, »Haut de la Butte«, hat durch Erosion die geringste Erdauflage, die wenigsten Nährstoffe und am wenigsten Wasser zur Verfügung. Deshalb wirkt der von dort stammende Wein spröder als die anderen, er braucht länger zur Entwicklung, zeigt sich weniger zugänglich und liefert so den kernigsten und intellektuellsten Bourgueil aus der Lage. Faszinierend, wie man diese Unterschiede mit den Böden und deren Lage korrellieren kann.

Die Mitte, »Mi-Pente«, liefert den großen Wein. Da stimmen Rebsorte und Herkunft so gut zusammen, daß perfekte Harmonie entsteht. Die Erdauflage liefert nicht zu viel Wasser und die Nährstoffe liegen dort so vor, daß die Trauben kleinbeerig bleiben, die Stiele ausreifen können und die Trauben aromatisch auf den Punkt reif geerntet werden können. Der Wein kommt so sensationell fein, so unglaublich seidig und kühl daher, daß er buchstäblich sinnlichen Genuß beschwert. Seine dunkelwürzige Aromatik, die voller schwarzer Kirschen, Hollunder, hellem Tabak und Leder steckt, wirkt so animierend, daß der Wein wie von alleine lustvoll zu verdunsten scheint. Die Qualität seiner Gerbstoffe ist atemberaubend kühl, fein und seidig transparent in der Wirkung. Man hat das Gefühl, daß sie durch den Mund schweben statt über die Zunge zu gleiten. Dicht gewirkte kühle Seide streichelt sie. Ein Meisterwerrk von einem der größten Winzer Frankreichs, der es verdient hätte, bekannter zu sein, als er es ist.

Jacky Blot liefert mit diesem »Mi-Pent« ein Meisterstück ab, das ihn zum legitimen Nachfolger der legendären Brüder Foucault von »Clos Rougeard« macht. Der Esprit stimmt, die Philosophie ist ähnlich, die Arbeit im Weinberg biologisch zertifiziert, die Bodenbearbeitung visionär und sein Verständis der Reben und deren Physiologie ist wegweisend, wie dieser Wein eindrucksvoll unter Beweis stellt. Einer der ganz großen Rotweine der Loire von einer ihrer großen Winzerpersönlichkeiten. Unsere Referenz für Cabernet Franc.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Bourgueil »Mi-Pente« 

Availability: In stock.

24,80 €
je Flasche à 0.75l / 33,07 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Loire
Cabernet Franc
Jacky Blot, Domaine de la Butte
6er Karton
Art-Nr. FLR13703
Inhalt 0.75l
seit 2012
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Bourgueil. Eine Rotwein-Gemeinde an der mittleren Loire. Die Rebsorte dort? Cabernet Franc, der ungeliebte Bruder des berühmten Cabernet Sauvignon. Verrufen, verkannt, ungeliebt. Hier aber in einer Qualität zu probieren, die atemberaubend ist. Winzer Jacky Blot zelebriert Cabernet Franc wie kein anderer.

Sein »Mi-Pent« kommt aus der Mitte eines sich lang in das Loiretal erstreckenden kalkig lehmigen Hanges. Jacky Blot ist ein Meister seines Faches. Er hat den Hang in drei Bereiche unterteilt: Unten, Oben und die Mitte. Tatsächlich schmecken diese drei Bereiche, bei gleicher Rebsorte, gleichem Lesezeitpunkt, identischer Auslese und völlig identischem Ausbau signifikant unterschiedlich.

Unten, »Pied de la Butte«, hat die dickste Erdauflage, den fettesten Boden, den meisten Stickstoff, das meiste Wasser. Entsprechend zugänglich, fröhlich und unkompliziert charmant und süffig präsentiert sich der dort wachsende Wein. Ein schlicht und ergreifend köstlich charmanter, zugänglicher Cabernet Franc, der schon jung großen Genuß verspricht. Kein Wunder, daß er sich bei unseren Kunden so großer Beliebtheit erfreut, daß er stets schnell vergriffen ist.

Oben, »Haut de la Butte«, hat durch Erosion die geringste Erdauflage, die wenigsten Nährstoffe und am wenigsten Wasser zur Verfügung. Deshalb wirkt der von dort stammende Wein spröder als die anderen, er braucht länger zur Entwicklung, zeigt sich weniger zugänglich und liefert so den kernigsten und intellektuellsten Bourgueil aus der Lage. Faszinierend, wie man diese Unterschiede mit den Böden und deren Lage korrellieren kann.

Die Mitte, »Mi-Pente«, liefert den großen Wein. Da stimmen Rebsorte und Herkunft so gut zusammen, daß perfekte Harmonie entsteht. Die Erdauflage liefert nicht zu viel Wasser und die Nährstoffe liegen dort so vor, daß die Trauben kleinbeerig bleiben, die Stiele ausreifen können und die Trauben aromatisch auf den Punkt reif geerntet werden können. Der Wein kommt so sensationell fein, so unglaublich seidig und kühl daher, daß er buchstäblich sinnlichen Genuß beschwert. Seine dunkelwürzige Aromatik, die voller schwarzer Kirschen, Hollunder, hellem Tabak und Leder steckt, wirkt so animierend, daß der Wein wie von alleine lustvoll zu verdunsten scheint. Die Qualität seiner Gerbstoffe ist atemberaubend kühl, fein und seidig transparent in der Wirkung. Man hat das Gefühl, daß sie durch den Mund schweben statt über die Zunge zu gleiten. Dicht gewirkte kühle Seide streichelt sie. Ein Meisterwerrk von einem der größten Winzer Frankreichs, der es verdient hätte, bekannter zu sein, als er es ist.

Jacky Blot liefert mit diesem »Mi-Pent« ein Meisterstück ab, das ihn zum legitimen Nachfolger der legendären Brüder Foucault von »Clos Rougeard« macht. Der Esprit stimmt, die Philosophie ist ähnlich, die Arbeit im Weinberg biologisch zertifiziert, die Bodenbearbeitung visionär und sein Verständis der Reben und deren Physiologie ist wegweisend, wie dieser Wein eindrucksvoll unter Beweis stellt. Einer der ganz großen Rotweine der Loire von einer ihrer großen Winzerpersönlichkeiten. Unsere Referenz für Cabernet Franc.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 14 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,4
Wissenswert: Agriculture Biologique®

Bourgueil. Eine Rotwein-Gemeinde an der mittleren Loire. Die Rebsorte dort? Cabernet Franc, der ungeliebte Bruder des berühmten Cabernet Sauvignon. Verrufen, verkannt, ungeliebt. Hier aber in einer Qualität zu probieren, die atemberaubend ist. Winzer Jacky Blot zelebriert Cabernet Franc wie kein anderer.

Sein »Mi-Pent« kommt aus der Mitte eines sich lang in das Loiretal erstreckenden kalkig lehmigen Hanges. Jacky Blot ist ein Meister seines Faches. Er hat den Hang in drei Bereiche unterteilt: Unten, Oben und die Mitte. Tatsächlich schmecken diese drei Bereiche, bei gleicher Rebsorte, gleichem Lesezeitpunkt, identischer Auslese und völlig identischem Ausbau signifikant unterschiedlich.

Unten, »Pied de la Butte«, hat die dickste Erdauflage, den fettesten Boden, den meisten Stickstoff, das meiste Wasser. Entsprechend zugänglich, fröhlich und unkompliziert charmant und süffig präsentiert sich der dort wachsende Wein. Ein schlicht und ergreifend köstlich charmanter, zugänglicher Cabernet Franc, der schon jung großen Genuß verspricht. Kein Wunder, daß er sich bei unseren Kunden so großer Beliebtheit erfreut, daß er stets schnell vergriffen ist.

Oben, »Haut de la Butte«, hat durch Erosion die geringste Erdauflage, die wenigsten Nährstoffe und am wenigsten Wasser zur Verfügung. Deshalb wirkt der von dort stammende Wein spröder als die anderen, er braucht länger zur Entwicklung, zeigt sich weniger zugänglich und liefert so den kernigsten und intellektuellsten Bourgueil aus der Lage. Faszinierend, wie man diese Unterschiede mit den Böden und deren Lage korrellieren kann.

Die Mitte, »Mi-Pente«, liefert den großen Wein. Da stimmen Rebsorte und Herkunft so gut zusammen, daß perfekte Harmonie entsteht. Die Erdauflage liefert nicht zu viel Wasser und die Nährstoffe liegen dort so vor, daß die Trauben kleinbeerig bleiben, die Stiele ausreifen können und die Trauben aromatisch auf den Punkt reif geerntet werden können. Der Wein kommt so sensationell fein, so unglaublich seidig und kühl daher, daß er buchstäblich sinnlichen Genuß beschwert. Seine dunkelwürzige Aromatik, die voller schwarzer Kirschen, Hollunder, hellem Tabak und Leder steckt, wirkt so animierend, daß der Wein wie von alleine lustvoll zu verdunsten scheint. Die Qualität seiner Gerbstoffe ist atemberaubend kühl, fein und seidig transparent in der Wirkung. Man hat das Gefühl, daß sie durch den Mund schweben statt über die Zunge zu gleiten. Dicht gewirkte kühle Seide streichelt sie. Ein Meisterwerrk von einem der größten Winzer Frankreichs, der es verdient hätte, bekannter zu sein, als er es ist.

Jacky Blot liefert mit diesem »Mi-Pent« ein Meisterstück ab, das ihn zum legitimen Nachfolger der legendären Brüder Foucault von »Clos Rougeard« macht. Der Esprit stimmt, die Philosophie ist ähnlich, die Arbeit im Weinberg biologisch zertifiziert, die Bodenbearbeitung visionär und sein Verständis der Reben und deren Physiologie ist wegweisend, wie dieser Wein eindrucksvoll unter Beweis stellt. Einer der ganz großen Rotweine der Loire von einer ihrer großen Winzerpersönlichkeiten. Unsere Referenz für Cabernet Franc.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 14 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,4
Wissenswert: Agriculture Biologique®