SZ vom 18. Mai | Martin Kössler zum Thema Naturwein.

You're currently on:

2014

Bourgueil »Le Haut de la Butte«

Bourgueil »Le Haut de la Butte« 

»Le Haut de la Butte«. Dieser Wein stammt aus dem oberen und kühlsten Teil von Jacky Blots Hang in Bourgueil. Es ist der mit dem magersten Boden. Durch jahrhunderte lange Erosion wurde hier der Boden abgeschwemmt und Nährstoffe ausgetragen. Der Boden hier ist kalkig, steinig und karg. Das Ergebnis sind kleine Beeren, die einen konzentriert dichten Wein liefern, der in den Gerbstoffen »härter« und unentwickelter wirkt, der mehr Zeit auf der Flasche braucht, um genußreif zu werden und der so zum einen beweist, wie prägnant biologischer Weinbau Lagenunterschiede schmeckbar machen kann und zum anderen, wie sehr der Boden und seine Physik, seine Biologie und seine Chemie Einfluß auf den Weingeschmack haben. Wenn es eines Beweises dafür bedarf, die drei Bourgueils von Jacky Blot sprechen eine mehr als deutliche Sprache.

2014 war ein exzellenter Jahrgang an der Loire. Ein kühles Jahr, für die Rotweine durchaus nicht einfach. Es vermittelt diesem noch immer nicht wirklich trinkreifen reinsortigen Cabernet Franc kantige Tiefe in den Gerbstoffen und eine aromatische Ausstrahlung, die an Graphit und frische Erde erinnert, an dunkle Waldbeeren und rauen Stoff. Tatsächlich erinnert dieser Wein derzeit irgendwie an Filz. Seriös dicht und kompakt gewirkt in präsenten Gerbstoffen, die noch ein wenig widerspenstig agieren. Sein Duft wird sich in den kommenden Jahren aber expressiv entfalten, wird würzig und kühl werden und dann auch im Mundgefühl freundlicher und zugänglicher agieren. Dann wird er an alten, klassischen St. Emilion erinnern, in dem damals noch viel mehr Cabernet Franc steckte als heute. Dann wird er sich zu einem großen Rotwein von der Loire entwickeln, der seinem Besitzer über die kommenden sechs bis zehn Jahre große, charaktervolle Trinkfreude bescheren wird.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Bourgueil »Le Haut de la Butte« 

Availability: In stock.

19,90 €
je Flasche à 0.75l / 26,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Loire
Cabernet Franc
Jacky Blot, Domaine de la Butte
6er Karton
Art-Nr. FLR14705
Inhalt 0.75l
seit 2012
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

»Le Haut de la Butte«. Dieser Wein stammt aus dem oberen und kühlsten Teil von Jacky Blots Hang in Bourgueil. Es ist der mit dem magersten Boden. Durch jahrhunderte lange Erosion wurde hier der Boden abgeschwemmt und Nährstoffe ausgetragen. Der Boden hier ist kalkig, steinig und karg. Das Ergebnis sind kleine Beeren, die einen konzentriert dichten Wein liefern, der in den Gerbstoffen »härter« und unentwickelter wirkt, der mehr Zeit auf der Flasche braucht, um genußreif zu werden und der so zum einen beweist, wie prägnant biologischer Weinbau Lagenunterschiede schmeckbar machen kann und zum anderen, wie sehr der Boden und seine Physik, seine Biologie und seine Chemie Einfluß auf den Weingeschmack haben. Wenn es eines Beweises dafür bedarf, die drei Bourgueils von Jacky Blot sprechen eine mehr als deutliche Sprache.

2014 war ein exzellenter Jahrgang an der Loire. Ein kühles Jahr, für die Rotweine durchaus nicht einfach. Es vermittelt diesem noch immer nicht wirklich trinkreifen reinsortigen Cabernet Franc kantige Tiefe in den Gerbstoffen und eine aromatische Ausstrahlung, die an Graphit und frische Erde erinnert, an dunkle Waldbeeren und rauen Stoff. Tatsächlich erinnert dieser Wein derzeit irgendwie an Filz. Seriös dicht und kompakt gewirkt in präsenten Gerbstoffen, die noch ein wenig widerspenstig agieren. Sein Duft wird sich in den kommenden Jahren aber expressiv entfalten, wird würzig und kühl werden und dann auch im Mundgefühl freundlicher und zugänglicher agieren. Dann wird er an alten, klassischen St. Emilion erinnern, in dem damals noch viel mehr Cabernet Franc steckte als heute. Dann wird er sich zu einem großen Rotwein von der Loire entwickeln, der seinem Besitzer über die kommenden sechs bis zehn Jahre große, charaktervolle Trinkfreude bescheren wird.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 14 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Wissenswert: Minimal geschwefelt. Biologisch zertifiziert, aber leider nicht deklariert.

»Le Haut de la Butte«. Dieser Wein stammt aus dem oberen und kühlsten Teil von Jacky Blots Hang in Bourgueil. Es ist der mit dem magersten Boden. Durch jahrhunderte lange Erosion wurde hier der Boden abgeschwemmt und Nährstoffe ausgetragen. Der Boden hier ist kalkig, steinig und karg. Das Ergebnis sind kleine Beeren, die einen konzentriert dichten Wein liefern, der in den Gerbstoffen »härter« und unentwickelter wirkt, der mehr Zeit auf der Flasche braucht, um genußreif zu werden und der so zum einen beweist, wie prägnant biologischer Weinbau Lagenunterschiede schmeckbar machen kann und zum anderen, wie sehr der Boden und seine Physik, seine Biologie und seine Chemie Einfluß auf den Weingeschmack haben. Wenn es eines Beweises dafür bedarf, die drei Bourgueils von Jacky Blot sprechen eine mehr als deutliche Sprache.

2014 war ein exzellenter Jahrgang an der Loire. Ein kühles Jahr, für die Rotweine durchaus nicht einfach. Es vermittelt diesem noch immer nicht wirklich trinkreifen reinsortigen Cabernet Franc kantige Tiefe in den Gerbstoffen und eine aromatische Ausstrahlung, die an Graphit und frische Erde erinnert, an dunkle Waldbeeren und rauen Stoff. Tatsächlich erinnert dieser Wein derzeit irgendwie an Filz. Seriös dicht und kompakt gewirkt in präsenten Gerbstoffen, die noch ein wenig widerspenstig agieren. Sein Duft wird sich in den kommenden Jahren aber expressiv entfalten, wird würzig und kühl werden und dann auch im Mundgefühl freundlicher und zugänglicher agieren. Dann wird er an alten, klassischen St. Emilion erinnern, in dem damals noch viel mehr Cabernet Franc steckte als heute. Dann wird er sich zu einem großen Rotwein von der Loire entwickeln, der seinem Besitzer über die kommenden sechs bis zehn Jahre große, charaktervolle Trinkfreude bescheren wird.

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 14 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Wissenswert: Minimal geschwefelt. Biologisch zertifiziert, aber leider nicht deklariert.