You're currently on:

2018

»Cosi Comé « Greco macerata IGT Puglia

»Cosi Comé « Greco macerata IGT Puglia 

Naturwein? Orange wine? Die Grenzen verfließen. Was Valentina Passalacqua mit der uralten Rebsorte Greco macht, braucht Geduld und einen weiten Horizont. 4 Tage lang hat sie die weiße Rebsorte mit den dicken Beerenschalen auf der Maische in oben offenen Gärtanks mazeriert, also die Schalen ausgelutscht und somit Phenole, Gerbstoffe, gewonnen, die den Wein in Geschmack und physischer Wirkung maßgeblich prägen. Weißwein, bereitet wie Rotwein.

Herb kommt er auf die Zunge. Matt vor Gerbstoffen und dezent bitter. Phenolik nennt man das. Im Duft herbe Aromen von Bier und Beeren-, von Apfel- und Birnenschalen, darüber ein Hauch Chinaböller, Reduktion. Typische Merkmale maischevergorener Weißweine. Kein Grund zur Panik. Frische Säure, schlanke Textur, niedriger Alkohol, herbe Rasse und animierende Bitterkeit. Kein Wein, den man abends zur Entspannung genießt. Aufregend anderer Weißwein. Ein Abenteuer, das nach entsprechender Küche schreit. Nach Sushi und Sashimi, nach Salzigem, Reinem, Strahlendem ohne Süße. Die verträgt er gar nicht.

Orangeweine verändern Duft und Physis eklatant im Laufe ihrer Entwicklung. Früher waren deutsche Weine nicht minder phenolisch. Weingeschmack unterliegt Moden und Zeitgeist, ist eine Momentaufnahme. Maischegärung? Längst normal im Weißwein. Gerbstoffe ersetzen den Schwefel, ohne Schminke, ohne Makulatur, nur die Beere und ein bißchen Physik und Chemie der Natur. Basta cosi. Zu bitteren Blattsalaten, sommerlichen Gemüsen und frischestem Fisch ein Gedicht, wie zu Pasta mit Muscheln, süditalienischer Gemüseküche, Thaiküche ohne Süße. Schärfe puffert er ab wie nix.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Cosi Comé « Greco macerata IGT Puglia 

Availability: In stock.

18,00 €
je Flasche à 0.75l / 24,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Italien - Apulien
Greco
Valentina Passalacqua
6er Karton
Art-Nr. IAW18901
Inhalt 0.75l
seit 2018
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle IT-Bio-004
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Naturwein? Orange wine? Die Grenzen verfließen. Was Valentina Passalacqua mit der uralten Rebsorte Greco macht, braucht Geduld und einen weiten Horizont. 4 Tage lang hat sie die weiße Rebsorte mit den dicken Beerenschalen auf der Maische in oben offenen Gärtanks mazeriert, also die Schalen ausgelutscht und somit Phenole, Gerbstoffe, gewonnen, die den Wein in Geschmack und physischer Wirkung maßgeblich prägen. Weißwein, bereitet wie Rotwein.

Herb kommt er auf die Zunge. Matt vor Gerbstoffen und dezent bitter. Phenolik nennt man das. Im Duft herbe Aromen von Bier und Beeren-, von Apfel- und Birnenschalen, darüber ein Hauch Chinaböller, Reduktion. Typische Merkmale maischevergorener Weißweine. Kein Grund zur Panik. Frische Säure, schlanke Textur, niedriger Alkohol, herbe Rasse und animierende Bitterkeit. Kein Wein, den man abends zur Entspannung genießt. Aufregend anderer Weißwein. Ein Abenteuer, das nach entsprechender Küche schreit. Nach Sushi und Sashimi, nach Salzigem, Reinem, Strahlendem ohne Süße. Die verträgt er gar nicht.

Orangeweine verändern Duft und Physis eklatant im Laufe ihrer Entwicklung. Früher waren deutsche Weine nicht minder phenolisch. Weingeschmack unterliegt Moden und Zeitgeist, ist eine Momentaufnahme. Maischegärung? Längst normal im Weißwein. Gerbstoffe ersetzen den Schwefel, ohne Schminke, ohne Makulatur, nur die Beere und ein bißchen Physik und Chemie der Natur. Basta cosi. Zu bitteren Blattsalaten, sommerlichen Gemüsen und frischestem Fisch ein Gedicht, wie zu Pasta mit Muscheln, süditalienischer Gemüseküche, Thaiküche ohne Süße. Schärfe puffert er ab wie nix.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 11 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,6 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 45 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,45
Wissenswert: Minimal geschwefelt, unffiltriert, maischevergoren

Naturwein? Orange wine? Die Grenzen verfließen. Was Valentina Passalacqua mit der uralten Rebsorte Greco macht, braucht Geduld und einen weiten Horizont. 4 Tage lang hat sie die weiße Rebsorte mit den dicken Beerenschalen auf der Maische in oben offenen Gärtanks mazeriert, also die Schalen ausgelutscht und somit Phenole, Gerbstoffe, gewonnen, die den Wein in Geschmack und physischer Wirkung maßgeblich prägen. Weißwein, bereitet wie Rotwein.

Herb kommt er auf die Zunge. Matt vor Gerbstoffen und dezent bitter. Phenolik nennt man das. Im Duft herbe Aromen von Bier und Beeren-, von Apfel- und Birnenschalen, darüber ein Hauch Chinaböller, Reduktion. Typische Merkmale maischevergorener Weißweine. Kein Grund zur Panik. Frische Säure, schlanke Textur, niedriger Alkohol, herbe Rasse und animierende Bitterkeit. Kein Wein, den man abends zur Entspannung genießt. Aufregend anderer Weißwein. Ein Abenteuer, das nach entsprechender Küche schreit. Nach Sushi und Sashimi, nach Salzigem, Reinem, Strahlendem ohne Süße. Die verträgt er gar nicht.

Orangeweine verändern Duft und Physis eklatant im Laufe ihrer Entwicklung. Früher waren deutsche Weine nicht minder phenolisch. Weingeschmack unterliegt Moden und Zeitgeist, ist eine Momentaufnahme. Maischegärung? Längst normal im Weißwein. Gerbstoffe ersetzen den Schwefel, ohne Schminke, ohne Makulatur, nur die Beere und ein bißchen Physik und Chemie der Natur. Basta cosi. Zu bitteren Blattsalaten, sommerlichen Gemüsen und frischestem Fisch ein Gedicht, wie zu Pasta mit Muscheln, süditalienischer Gemüseküche, Thaiküche ohne Süße. Schärfe puffert er ab wie nix.

Mehr...
Alkohol: 11 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,6 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 45 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,45
Wissenswert: Minimal geschwefelt, unffiltriert, maischevergoren