You're currently on:

2018

Fürfeld Riesling »Melaphyr« (K&U)

Fürfeld Riesling »Melaphyr« (K&U) 

Ein historischer heißer Jahrgang im Spiegel einer kühlen Lage. Fürfeld an der Grenze zwischen Rheinhessen und der Nahe galt in der Vergangenheit als »saure« Lage, weil die Weine von dort stets kühl, verschlossen, karg und mager ausfielen. »Melaphyr« ist das dort vorherrschende vulkanische Gestein. In Zeiten des Klimawandels wird die kühle Lage besonders interessant. Daniel Wagner bewirtschaftet sie seit vielen Jahren schon biologisch und gewinnt dort seinen kühlsten und rassigsten Riesling. Den durchzieht auch im heißen Jahrgang 2018 eine karge, rassige Ader in einem eigenartig stoffigen Mundgefühl. Man meint ihn zu spüren, den harten Stein, auf dem hier die Reben stehen. Aus ihm gewinnt man übrigens die bekannten Pflastersteine.

Knochentrockener Riesling für Puristen. Aus niedrigen Erträgen von nur 40 hl/ha. Charakter, den Klima und Herkunft prägen. Karge Fülle im Mund. Dichte rassige Substanz mit zupackender Konzentration in Geschmack und Aroma. Präsente Säure, mundwässernd saftig im Fluß. Druckvolle Würze statt nur Aroma. Pikante Salzigkeit an den Zungenrändern in dichter, straffer Packung im Körper, die reife gelbe Obst-Aromen zitiert, gewürzt mit sommerlichen Kräutern wie Liebstöckel und Thymian, darüber feuchter Stein und kühle Blütenaromen. Derart eigenständiger Charakter ist nur mit einem Anbau möglich ist, der Herkunft und Physiologe der Reben respektiert. Konventioneller Anbau erlaubt dem Winzer diese Freiheit nicht. Und so läßt sich der warme Jahrgang erfühlen in diesem Wein. Er verleiht ihm weiche Fülle, die in spannendem Gegensatz zum kühlen Charakter der Lage steht.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Fürfeld Riesling »Melaphyr« (K&U) 

Availability: In stock.

16,90 €
je Flasche à 0.75l / 22,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Rheinhessen
Riesling
Weingut Wagner-Stempel
6er Karton
Art-Nr. DRH18505
Inhalt 0.75l
seit 2008
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle DE-ÖKO-039
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Ein historischer heißer Jahrgang im Spiegel einer kühlen Lage. Fürfeld an der Grenze zwischen Rheinhessen und der Nahe galt in der Vergangenheit als »saure« Lage, weil die Weine von dort stets kühl, verschlossen, karg und mager ausfielen. »Melaphyr« ist das dort vorherrschende vulkanische Gestein. In Zeiten des Klimawandels wird die kühle Lage besonders interessant. Daniel Wagner bewirtschaftet sie seit vielen Jahren schon biologisch und gewinnt dort seinen kühlsten und rassigsten Riesling. Den durchzieht auch im heißen Jahrgang 2018 eine karge, rassige Ader in einem eigenartig stoffigen Mundgefühl. Man meint ihn zu spüren, den harten Stein, auf dem hier die Reben stehen. Aus ihm gewinnt man übrigens die bekannten Pflastersteine.

Knochentrockener Riesling für Puristen. Aus niedrigen Erträgen von nur 40 hl/ha. Charakter, den Klima und Herkunft prägen. Karge Fülle im Mund. Dichte rassige Substanz mit zupackender Konzentration in Geschmack und Aroma. Präsente Säure, mundwässernd saftig im Fluß. Druckvolle Würze statt nur Aroma. Pikante Salzigkeit an den Zungenrändern in dichter, straffer Packung im Körper, die reife gelbe Obst-Aromen zitiert, gewürzt mit sommerlichen Kräutern wie Liebstöckel und Thymian, darüber feuchter Stein und kühle Blütenaromen. Derart eigenständiger Charakter ist nur mit einem Anbau möglich ist, der Herkunft und Physiologe der Reben respektiert. Konventioneller Anbau erlaubt dem Winzer diese Freiheit nicht. Und so läßt sich der warme Jahrgang erfühlen in diesem Wein. Er verleiht ihm weiche Fülle, die in spannendem Gegensatz zum kühlen Charakter der Lage steht.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 2,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Porphyr
Betriebsgröße: 20 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,2
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Zertifiziert Naturland®

Ein historischer heißer Jahrgang im Spiegel einer kühlen Lage. Fürfeld an der Grenze zwischen Rheinhessen und der Nahe galt in der Vergangenheit als »saure« Lage, weil die Weine von dort stets kühl, verschlossen, karg und mager ausfielen. »Melaphyr« ist das dort vorherrschende vulkanische Gestein. In Zeiten des Klimawandels wird die kühle Lage besonders interessant. Daniel Wagner bewirtschaftet sie seit vielen Jahren schon biologisch und gewinnt dort seinen kühlsten und rassigsten Riesling. Den durchzieht auch im heißen Jahrgang 2018 eine karge, rassige Ader in einem eigenartig stoffigen Mundgefühl. Man meint ihn zu spüren, den harten Stein, auf dem hier die Reben stehen. Aus ihm gewinnt man übrigens die bekannten Pflastersteine.

Knochentrockener Riesling für Puristen. Aus niedrigen Erträgen von nur 40 hl/ha. Charakter, den Klima und Herkunft prägen. Karge Fülle im Mund. Dichte rassige Substanz mit zupackender Konzentration in Geschmack und Aroma. Präsente Säure, mundwässernd saftig im Fluß. Druckvolle Würze statt nur Aroma. Pikante Salzigkeit an den Zungenrändern in dichter, straffer Packung im Körper, die reife gelbe Obst-Aromen zitiert, gewürzt mit sommerlichen Kräutern wie Liebstöckel und Thymian, darüber feuchter Stein und kühle Blütenaromen. Derart eigenständiger Charakter ist nur mit einem Anbau möglich ist, der Herkunft und Physiologe der Reben respektiert. Konventioneller Anbau erlaubt dem Winzer diese Freiheit nicht. Und so läßt sich der warme Jahrgang erfühlen in diesem Wein. Er verleiht ihm weiche Fülle, die in spannendem Gegensatz zum kühlen Charakter der Lage steht.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 2,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Porphyr
Betriebsgröße: 20 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,2
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Zertifiziert Naturland®