trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

2016

»Vitis« de Azul y Garanza

»Vitis« de Azul y Garanza 

Ein frisch duftender »Blanco« aus ein wenig Grenache Blanc und viel Viura, jener uralten lokalen Rebsorte, die vor allem in Katalonien und Navarra angebaut wird, die es aber auch in vielen anderen spanischen DO´s gibt. Im südfranzösischen Roussillon, wo sie Macabeo heißt, liefert sie Weißweine spannender Rasse und Lebendigkeit. Neben Verdejo und Albariño gehört Viura zu den bekannten weißen Rebsorten Spaniens, die gemeinhin als minderwertiger Massenträger gilt, in den letzten Jahren aber durch engagierten Anbau und drastische Ertragsreduzierung zunehmend hochwertige und charaktervolle Weißweine hervorbringt. 

Bei Maria Barrena und Dani Sanchez Nogué, denen die Bodgea »Azul y Garanza« gehörtgedeihen die Reben auf 400 m Höhe im wildromantischen Naturschutzgebiet der »Bardenas Reales« in Navarra. In wüstenähnlicher Umgebung bewirtschaftet das junge Winzerpaar seine Weinberge biologisch zertifiziert. Sie gehören zu den Wegbereitern des biologischen Anbaus in Nordspanien. Ihre alten Reben wachsen dort noch in der traditionellen Buschform. Sie haben noch nie synthetischen Dünger oder Spritzmittel gesehen und liefern unter den dortigen extremen klimatischen Wachstumsbedingungen kleine, aromatische Beeren winziger Erträge. Die vermitteln dem Weißwein expressiven Duft und weiche Dichte im Geschmack. Maria und Dani ernten sorgfältig von Hand, denn die alten Buschreben kann man nicht maschinell ernten, ihre Trauben werden vor der Kelter von Hand kontrolliert und vergären nach dem Abpressen des Mostes in großen alten Betontanks.

Ob der Nährstoffarmut der Böden und der extremen klimatischen Bedingungen vergären Maria und Dani ihren Viura mit neutraler Reinzuchthefe. Die vermittelt dem Wein süffige Struktur und kühle, fruchtige Würze, die expressiv und animierend wirkt. Ein für spanische Verhältnisse agiler Weißwein, weißblütig expressiv im Duft, knochentrocken im Trunk und weich in saftiger Säure agierend, die für appetitliche Frische sorgt. Pures Weißweinvergnügen, das anspruchsvoller schmeckt, als der Preis vermuten läßt. Vor allem zu vegetarischer Küche wie der von Yotam Ottolenghi besonders zu empfehlen, doch auch fangfrischen Fisch begleitet unser »Viura« in köstlicher Perfektion. Profundes Weinvergnügen aus seriös biologischem Anbau, wie er in Spanien noch die Ausnahme ist. Bereichert Ihren Küchenalltag garantiert.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Vitis« de Azul y Garanza 

Availability: Out of stock.

7,50 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Spanien - Navarra
Macabeo
Azul y Garanza
6er Karton
Art-Nr. SNW16100
Inhalt 0.75l
seit 2010
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle ESP-BIO-024
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Ein frisch duftender »Blanco« aus ein wenig Grenache Blanc und viel Viura, jener uralten lokalen Rebsorte, die vor allem in Katalonien und Navarra angebaut wird, die es aber auch in vielen anderen spanischen DO´s gibt. Im südfranzösischen Roussillon, wo sie Macabeo heißt, liefert sie Weißweine spannender Rasse und Lebendigkeit. Neben Verdejo und Albariño gehört Viura zu den bekannten weißen Rebsorten Spaniens, die gemeinhin als minderwertiger Massenträger gilt, in den letzten Jahren aber durch engagierten Anbau und drastische Ertragsreduzierung zunehmend hochwertige und charaktervolle Weißweine hervorbringt. 

Bei Maria Barrena und Dani Sanchez Nogué, denen die Bodgea »Azul y Garanza« gehörtgedeihen die Reben auf 400 m Höhe im wildromantischen Naturschutzgebiet der »Bardenas Reales« in Navarra. In wüstenähnlicher Umgebung bewirtschaftet das junge Winzerpaar seine Weinberge biologisch zertifiziert. Sie gehören zu den Wegbereitern des biologischen Anbaus in Nordspanien. Ihre alten Reben wachsen dort noch in der traditionellen Buschform. Sie haben noch nie synthetischen Dünger oder Spritzmittel gesehen und liefern unter den dortigen extremen klimatischen Wachstumsbedingungen kleine, aromatische Beeren winziger Erträge. Die vermitteln dem Weißwein expressiven Duft und weiche Dichte im Geschmack. Maria und Dani ernten sorgfältig von Hand, denn die alten Buschreben kann man nicht maschinell ernten, ihre Trauben werden vor der Kelter von Hand kontrolliert und vergären nach dem Abpressen des Mostes in großen alten Betontanks.

Ob der Nährstoffarmut der Böden und der extremen klimatischen Bedingungen vergären Maria und Dani ihren Viura mit neutraler Reinzuchthefe. Die vermittelt dem Wein süffige Struktur und kühle, fruchtige Würze, die expressiv und animierend wirkt. Ein für spanische Verhältnisse agiler Weißwein, weißblütig expressiv im Duft, knochentrocken im Trunk und weich in saftiger Säure agierend, die für appetitliche Frische sorgt. Pures Weißweinvergnügen, das anspruchsvoller schmeckt, als der Preis vermuten läßt. Vor allem zu vegetarischer Küche wie der von Yotam Ottolenghi besonders zu empfehlen, doch auch fangfrischen Fisch begleitet unser »Viura« in köstlicher Perfektion. Profundes Weinvergnügen aus seriös biologischem Anbau, wie er in Spanien noch die Ausnahme ist. Bereichert Ihren Küchenalltag garantiert.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1.2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Betontank
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 40 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.4
Wissenswert: Ideal zu vegetarischer Küche

Ein frisch duftender »Blanco« aus ein wenig Grenache Blanc und viel Viura, jener uralten lokalen Rebsorte, die vor allem in Katalonien und Navarra angebaut wird, die es aber auch in vielen anderen spanischen DO´s gibt. Im südfranzösischen Roussillon, wo sie Macabeo heißt, liefert sie Weißweine spannender Rasse und Lebendigkeit. Neben Verdejo und Albariño gehört Viura zu den bekannten weißen Rebsorten Spaniens, die gemeinhin als minderwertiger Massenträger gilt, in den letzten Jahren aber durch engagierten Anbau und drastische Ertragsreduzierung zunehmend hochwertige und charaktervolle Weißweine hervorbringt. 

Bei Maria Barrena und Dani Sanchez Nogué, denen die Bodgea »Azul y Garanza« gehörtgedeihen die Reben auf 400 m Höhe im wildromantischen Naturschutzgebiet der »Bardenas Reales« in Navarra. In wüstenähnlicher Umgebung bewirtschaftet das junge Winzerpaar seine Weinberge biologisch zertifiziert. Sie gehören zu den Wegbereitern des biologischen Anbaus in Nordspanien. Ihre alten Reben wachsen dort noch in der traditionellen Buschform. Sie haben noch nie synthetischen Dünger oder Spritzmittel gesehen und liefern unter den dortigen extremen klimatischen Wachstumsbedingungen kleine, aromatische Beeren winziger Erträge. Die vermitteln dem Weißwein expressiven Duft und weiche Dichte im Geschmack. Maria und Dani ernten sorgfältig von Hand, denn die alten Buschreben kann man nicht maschinell ernten, ihre Trauben werden vor der Kelter von Hand kontrolliert und vergären nach dem Abpressen des Mostes in großen alten Betontanks.

Ob der Nährstoffarmut der Böden und der extremen klimatischen Bedingungen vergären Maria und Dani ihren Viura mit neutraler Reinzuchthefe. Die vermittelt dem Wein süffige Struktur und kühle, fruchtige Würze, die expressiv und animierend wirkt. Ein für spanische Verhältnisse agiler Weißwein, weißblütig expressiv im Duft, knochentrocken im Trunk und weich in saftiger Säure agierend, die für appetitliche Frische sorgt. Pures Weißweinvergnügen, das anspruchsvoller schmeckt, als der Preis vermuten läßt. Vor allem zu vegetarischer Küche wie der von Yotam Ottolenghi besonders zu empfehlen, doch auch fangfrischen Fisch begleitet unser »Viura« in köstlicher Perfektion. Profundes Weinvergnügen aus seriös biologischem Anbau, wie er in Spanien noch die Ausnahme ist. Bereichert Ihren Küchenalltag garantiert.

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1.2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Betontank
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 40 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.4
Wissenswert: Ideal zu vegetarischer Küche