You're currently on:

2017

Monastrell »Altamente«

Monastrell »Altamente« 

Monastrell ist eine alte Rebsorte, die auch Mataro genannt wird, bzw. Monestrell auf Katalanisch, in Frankreich hat sie im provençalischen Bandol Berühmtheit erlangt als Mourvèdre. Sie wird dort angebaut, wo es trocken und heiß ist, denn für echten und falschen Mehltau ist die Rebsorte sehr empfänglich. Viele Winzer beschreiben sie als »zickig«, weil ihr Reifeverhalten nicht homogen ist und sie nur niedrige Erträge bringt. Auf der anderen Seite gilt sie als reduktiv im Ausbau, ist also stabilsierendes Element in Cuvées, und kann tiefdunkle, beerige, hochwertig würzige Rotweine liefern, die lange reifen können.

»Altamente« ist kein großer Rotwein. Er zeigt den rustikalen, fast schon deftigen Charakter, den die Rebsorte, hier übrigens wurzelecht als uralte Buschreben stehend, im heißen Südosten Spaniens entwickelt. Die Reben stehen auf 900 m Höhe (deshalb der Name »Altamente«) im Schutz einer 1100 m hohen Bergkette, die sie vom Mittelmeer trennt. Es ist heiß hier, die Höhenlage garantiert aber ideale Wachstumbedingungen. Zu verblüffend günstigem Preis bekommt man hier Handlese, biologischen Anbau, extrem niedrige Erträge und Ausbau in Edelstahltanks, garantiert ohne Önologengefummel im Keller.

Ein urwüchsig natürlicher Rotwein zum Wein-macht-Freude-Preis. Tiefdunkles Rot mit blauem Rand. Im deftigen Bukett Holunderbeeren, trockene Wildkräuter, Unterholz, Brombeeren. Intensiv, balsamisch, mediterran, aber nicht heiß. Im Mund erstaunlich frisch und samtig, durchaus rustikal in den Gerbstoffen weil ehrlich, also nicht weichgespült. Was zu diesem Preis nicht anders zu erwarten ist. Dafür steht hier die urwüchsige Kraft der Natur, aus der er kommt, im Glas. Maximal natürlicher, ehrlicher Alltagsrotwein, der die Küche des Alltags mit Bravour begleitet und auch nach dem Essen noch mundet. Was will man mehr!

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Monastrell »Altamente« 

Availability: In stock.

7,00 €
je Flasche à 0.75l / 9,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Spanien - Jumilla
Cuvée rot
Azul y Garanza
6er Karton
Art-Nr. SNR17102
Inhalt 0.75l
seit 2010
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle ESP-BIO-024
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Monastrell ist eine alte Rebsorte, die auch Mataro genannt wird, bzw. Monestrell auf Katalanisch, in Frankreich hat sie im provençalischen Bandol Berühmtheit erlangt als Mourvèdre. Sie wird dort angebaut, wo es trocken und heiß ist, denn für echten und falschen Mehltau ist die Rebsorte sehr empfänglich. Viele Winzer beschreiben sie als »zickig«, weil ihr Reifeverhalten nicht homogen ist und sie nur niedrige Erträge bringt. Auf der anderen Seite gilt sie als reduktiv im Ausbau, ist also stabilsierendes Element in Cuvées, und kann tiefdunkle, beerige, hochwertig würzige Rotweine liefern, die lange reifen können.

»Altamente« ist kein großer Rotwein. Er zeigt den rustikalen, fast schon deftigen Charakter, den die Rebsorte, hier übrigens wurzelecht als uralte Buschreben stehend, im heißen Südosten Spaniens entwickelt. Die Reben stehen auf 900 m Höhe (deshalb der Name »Altamente«) im Schutz einer 1100 m hohen Bergkette, die sie vom Mittelmeer trennt. Es ist heiß hier, die Höhenlage garantiert aber ideale Wachstumbedingungen. Zu verblüffend günstigem Preis bekommt man hier Handlese, biologischen Anbau, extrem niedrige Erträge und Ausbau in Edelstahltanks, garantiert ohne Önologengefummel im Keller.

Ein urwüchsig natürlicher Rotwein zum Wein-macht-Freude-Preis. Tiefdunkles Rot mit blauem Rand. Im deftigen Bukett Holunderbeeren, trockene Wildkräuter, Unterholz, Brombeeren. Intensiv, balsamisch, mediterran, aber nicht heiß. Im Mund erstaunlich frisch und samtig, durchaus rustikal in den Gerbstoffen weil ehrlich, also nicht weichgespült. Was zu diesem Preis nicht anders zu erwarten ist. Dafür steht hier die urwüchsige Kraft der Natur, aus der er kommt, im Glas. Maximal natürlicher, ehrlicher Alltagsrotwein, der die Küche des Alltags mit Bravour begleitet und auch nach dem Essen noch mundet. Was will man mehr!

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Betontank
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 40 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.6

Monastrell ist eine alte Rebsorte, die auch Mataro genannt wird, bzw. Monestrell auf Katalanisch, in Frankreich hat sie im provençalischen Bandol Berühmtheit erlangt als Mourvèdre. Sie wird dort angebaut, wo es trocken und heiß ist, denn für echten und falschen Mehltau ist die Rebsorte sehr empfänglich. Viele Winzer beschreiben sie als »zickig«, weil ihr Reifeverhalten nicht homogen ist und sie nur niedrige Erträge bringt. Auf der anderen Seite gilt sie als reduktiv im Ausbau, ist also stabilsierendes Element in Cuvées, und kann tiefdunkle, beerige, hochwertig würzige Rotweine liefern, die lange reifen können.

»Altamente« ist kein großer Rotwein. Er zeigt den rustikalen, fast schon deftigen Charakter, den die Rebsorte, hier übrigens wurzelecht als uralte Buschreben stehend, im heißen Südosten Spaniens entwickelt. Die Reben stehen auf 900 m Höhe (deshalb der Name »Altamente«) im Schutz einer 1100 m hohen Bergkette, die sie vom Mittelmeer trennt. Es ist heiß hier, die Höhenlage garantiert aber ideale Wachstumbedingungen. Zu verblüffend günstigem Preis bekommt man hier Handlese, biologischen Anbau, extrem niedrige Erträge und Ausbau in Edelstahltanks, garantiert ohne Önologengefummel im Keller.

Ein urwüchsig natürlicher Rotwein zum Wein-macht-Freude-Preis. Tiefdunkles Rot mit blauem Rand. Im deftigen Bukett Holunderbeeren, trockene Wildkräuter, Unterholz, Brombeeren. Intensiv, balsamisch, mediterran, aber nicht heiß. Im Mund erstaunlich frisch und samtig, durchaus rustikal in den Gerbstoffen weil ehrlich, also nicht weichgespült. Was zu diesem Preis nicht anders zu erwarten ist. Dafür steht hier die urwüchsige Kraft der Natur, aus der er kommt, im Glas. Maximal natürlicher, ehrlicher Alltagsrotwein, der die Küche des Alltags mit Bravour begleitet und auch nach dem Essen noch mundet. Was will man mehr!

Mehr...
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Betontank
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 40 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.6