You're currently on:

2010

Sauvignon Blanc »Opoka«

Sauvignon Blanc »Opoka« 

Der slowenische Winzer Marjan Simcic hat sich seit 1988 dem Sauvignon Blanc verschrieben. Seine dicht bepflanzten, organisch biologisch bewirtschafteten Weinberge liegen auf der slowenischen Seite des bekannten italienischen Collio im Brda bei Gorisca. Hier widmet Marijan Simcic die Spitze seiner Produktion dem »Opoka«, dem typischen Kalkmergelboden des Brda, der dem ehrgeizigen Winzer einen der großen Sauvignon Blancs der Weinwelt liefert, der Kultstatus genießt, seit er vor ein paar Jahren von der Fachzeitschrift Decanter zum besten Sauvignon Blanc der Welt gekürt wurde.

Die Trauben wurden 36 Stunden in oben offenen Gärständern ohne Stiel und Stengel mazeriert. Durch den Kontakt der Beerenschalen mit dem Most gewinnt dieser an physischer Substanz, nimmt Gerbstoffe auf, wird dadurch strukturell dicht und herb, nimmt die Farbe der Beerenschalen an. So kann er ohne Schwefel vergoren werden, weil die Antioxidantien aus den Beerenschalen den Wein vor Oxidation schützen. Ein uraltes Weinbereitungsverfahren, das noch vor wenigen Jahren für Aufsehen und Unverständnis sorgte, heute findet es zunehmend Anwendung. Marjan Simcic gehört zu den Pionieren dieser uralten Weinbereitungsmethode, er hat sie bekannt und sich damit einen Namen gemacht, weit vor der heutigen Orange Wine-Mode, zu der er sich und seine Weine übrigens nicht zählt.

2010 ist ein exzellenter Jahrgang, der allmählich Trinkreife erreicht. Sein Wein besitzt milde Säure und enorm dichte physische Substanz. Sein Duft ist komplex und nur schwer in seinem breiten Spektrum zu beschreiben. Sauvignon Blanc ganz anders als gewohnt. Cremig, weich und mundfüllend saftig, fast schon viskos in der Wirkung im Mundgefühl. Überraschend gelb in der Farbe mit goldenen Reflexen; im Bukett ein Hauch Grapefruit, aber auch reife Birne, Blütendüfte und intensive Kräuterwürze, die an Pfeffer und Tomatenblätter ebenso erinnert, wie an Basilikum und mediterrane Wildkräuter. Großer Weißwein, eine Klasse für sich.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Sauvignon Blanc »Opoka« 

Availability: Out of stock.

33,00 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Slowenien - Brda
Sauvignon blanc
Vina Simčič
6er Karton
Art-Nr. SLO10113
Inhalt 0.75l
seit 2004
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Der slowenische Winzer Marjan Simcic hat sich seit 1988 dem Sauvignon Blanc verschrieben. Seine dicht bepflanzten, organisch biologisch bewirtschafteten Weinberge liegen auf der slowenischen Seite des bekannten italienischen Collio im Brda bei Gorisca. Hier widmet Marijan Simcic die Spitze seiner Produktion dem »Opoka«, dem typischen Kalkmergelboden des Brda, der dem ehrgeizigen Winzer einen der großen Sauvignon Blancs der Weinwelt liefert, der Kultstatus genießt, seit er vor ein paar Jahren von der Fachzeitschrift Decanter zum besten Sauvignon Blanc der Welt gekürt wurde.

Die Trauben wurden 36 Stunden in oben offenen Gärständern ohne Stiel und Stengel mazeriert. Durch den Kontakt der Beerenschalen mit dem Most gewinnt dieser an physischer Substanz, nimmt Gerbstoffe auf, wird dadurch strukturell dicht und herb, nimmt die Farbe der Beerenschalen an. So kann er ohne Schwefel vergoren werden, weil die Antioxidantien aus den Beerenschalen den Wein vor Oxidation schützen. Ein uraltes Weinbereitungsverfahren, das noch vor wenigen Jahren für Aufsehen und Unverständnis sorgte, heute findet es zunehmend Anwendung. Marjan Simcic gehört zu den Pionieren dieser uralten Weinbereitungsmethode, er hat sie bekannt und sich damit einen Namen gemacht, weit vor der heutigen Orange Wine-Mode, zu der er sich und seine Weine übrigens nicht zählt.

2010 ist ein exzellenter Jahrgang, der allmählich Trinkreife erreicht. Sein Wein besitzt milde Säure und enorm dichte physische Substanz. Sein Duft ist komplex und nur schwer in seinem breiten Spektrum zu beschreiben. Sauvignon Blanc ganz anders als gewohnt. Cremig, weich und mundfüllend saftig, fast schon viskos in der Wirkung im Mundgefühl. Überraschend gelb in der Farbe mit goldenen Reflexen; im Bukett ein Hauch Grapefruit, aber auch reife Birne, Blütendüfte und intensive Kräuterwürze, die an Pfeffer und Tomatenblätter ebenso erinnert, wie an Basilikum und mediterrane Wildkräuter. Großer Weißwein, eine Klasse für sich.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,8 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 18 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.4
Wissenswert: 6 Monate Maischestandzeit

Der slowenische Winzer Marjan Simcic hat sich seit 1988 dem Sauvignon Blanc verschrieben. Seine dicht bepflanzten, organisch biologisch bewirtschafteten Weinberge liegen auf der slowenischen Seite des bekannten italienischen Collio im Brda bei Gorisca. Hier widmet Marijan Simcic die Spitze seiner Produktion dem »Opoka«, dem typischen Kalkmergelboden des Brda, der dem ehrgeizigen Winzer einen der großen Sauvignon Blancs der Weinwelt liefert, der Kultstatus genießt, seit er vor ein paar Jahren von der Fachzeitschrift Decanter zum besten Sauvignon Blanc der Welt gekürt wurde.

Die Trauben wurden 36 Stunden in oben offenen Gärständern ohne Stiel und Stengel mazeriert. Durch den Kontakt der Beerenschalen mit dem Most gewinnt dieser an physischer Substanz, nimmt Gerbstoffe auf, wird dadurch strukturell dicht und herb, nimmt die Farbe der Beerenschalen an. So kann er ohne Schwefel vergoren werden, weil die Antioxidantien aus den Beerenschalen den Wein vor Oxidation schützen. Ein uraltes Weinbereitungsverfahren, das noch vor wenigen Jahren für Aufsehen und Unverständnis sorgte, heute findet es zunehmend Anwendung. Marjan Simcic gehört zu den Pionieren dieser uralten Weinbereitungsmethode, er hat sie bekannt und sich damit einen Namen gemacht, weit vor der heutigen Orange Wine-Mode, zu der er sich und seine Weine übrigens nicht zählt.

2010 ist ein exzellenter Jahrgang, der allmählich Trinkreife erreicht. Sein Wein besitzt milde Säure und enorm dichte physische Substanz. Sein Duft ist komplex und nur schwer in seinem breiten Spektrum zu beschreiben. Sauvignon Blanc ganz anders als gewohnt. Cremig, weich und mundfüllend saftig, fast schon viskos in der Wirkung im Mundgefühl. Überraschend gelb in der Farbe mit goldenen Reflexen; im Bukett ein Hauch Grapefruit, aber auch reife Birne, Blütendüfte und intensive Kräuterwürze, die an Pfeffer und Tomatenblätter ebenso erinnert, wie an Basilikum und mediterrane Wildkräuter. Großer Weißwein, eine Klasse für sich.

Mehr...
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,8 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 18 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.4
Wissenswert: 6 Monate Maischestandzeit