You're currently on:

2018

»Aus den Dörfern«

»Aus den Dörfern« 

Ein echter gemischter Satz. Unterschiedlich reifende Rebsorten verschiedenster Qualität in einem Weinberg, zum gleichen Zeitpunkt gelesen und verarbeitet. Heute die große Ausnahme, früher, vor den Flurbereinigungen, die Regel.

Hannes Schuster vom Weingut Rosi Schuster im österreichischen Burgenland fand durch Zufall einen alten Weinberg mit wenigen Zeilen nicht vollständig identifizierter uralter Rebsorten. Er konnte die Inhaber überreden, sie nicht zu roden und bereitet daraus einen Wein, der eine authentische Vorstellung von dem ist, was man vor der modernen Massenrebhaltung unter Weißwein verstand.
Grüner Veltliner in der markanten Stilistik des Burgenlandes und verschiedene alte und vergessene Rebsorten werden am gleichen Tag gelesen und gemeinsam gekeltert. Da ist die eine Sorte zum Lesezeitpunkt noch unreif, die andere vollreif, eine andere schon überreif. Dieses Spektrum an Traubenreife beeinflußt Duft und Geschmack des fertigen Weines nachhaltig: Er riecht und schmeckt anders als das, was wir als Weißwein kennen.

Der wird heute stets aus homogen reifen Trauben einer Sorte gekeltert. Für verständliche Frucht und klischeehaften Charakter. Hier geht es dagegen um ungewohnte Komplexität im Duft, nicht homogen »duftig«, sondern spannungsgeladen reif und unreif zugleich, pikant würzige Säure und Verunsicherung durch zunächst schwer zu beschreibenden Charakter, der sich merkwürdig vielschichtig zeigt, aufregend würzig und fast »salzig« am Gaumen, durchsetzt mit morbiden Blütendüften und einem Hauch frischen Heus. Das Erlebnis einer Weinpersönlichkeit ganz eigenen Charmes. Toller Begleiter zu gebratenem oder gebuttertem Spargel, zu Auberginen, Kartoffelgerichten, zu Nudeln, Fisch, Huhn und hellem Fleisch und und und ….   

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Aus den Dörfern« 

Availability: Out of stock.

13,90 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Österreich - Burgenland
Gemischter Satz
Weingut Rosi Schuster
6er Karton
Art-Nr. OBW18900
Inhalt 0.75l
seit 2007
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Ein echter gemischter Satz. Unterschiedlich reifende Rebsorten verschiedenster Qualität in einem Weinberg, zum gleichen Zeitpunkt gelesen und verarbeitet. Heute die große Ausnahme, früher, vor den Flurbereinigungen, die Regel.

Hannes Schuster vom Weingut Rosi Schuster im österreichischen Burgenland fand durch Zufall einen alten Weinberg mit wenigen Zeilen nicht vollständig identifizierter uralter Rebsorten. Er konnte die Inhaber überreden, sie nicht zu roden und bereitet daraus einen Wein, der eine authentische Vorstellung von dem ist, was man vor der modernen Massenrebhaltung unter Weißwein verstand.
Grüner Veltliner in der markanten Stilistik des Burgenlandes und verschiedene alte und vergessene Rebsorten werden am gleichen Tag gelesen und gemeinsam gekeltert. Da ist die eine Sorte zum Lesezeitpunkt noch unreif, die andere vollreif, eine andere schon überreif. Dieses Spektrum an Traubenreife beeinflußt Duft und Geschmack des fertigen Weines nachhaltig: Er riecht und schmeckt anders als das, was wir als Weißwein kennen.

Der wird heute stets aus homogen reifen Trauben einer Sorte gekeltert. Für verständliche Frucht und klischeehaften Charakter. Hier geht es dagegen um ungewohnte Komplexität im Duft, nicht homogen »duftig«, sondern spannungsgeladen reif und unreif zugleich, pikant würzige Säure und Verunsicherung durch zunächst schwer zu beschreibenden Charakter, der sich merkwürdig vielschichtig zeigt, aufregend würzig und fast »salzig« am Gaumen, durchsetzt mit morbiden Blütendüften und einem Hauch frischen Heus. Das Erlebnis einer Weinpersönlichkeit ganz eigenen Charmes. Toller Begleiter zu gebratenem oder gebuttertem Spargel, zu Auberginen, Kartoffelgerichten, zu Nudeln, Fisch, Huhn und hellem Fleisch und und und ….   

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 11 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork

Ein echter gemischter Satz. Unterschiedlich reifende Rebsorten verschiedenster Qualität in einem Weinberg, zum gleichen Zeitpunkt gelesen und verarbeitet. Heute die große Ausnahme, früher, vor den Flurbereinigungen, die Regel.

Hannes Schuster vom Weingut Rosi Schuster im österreichischen Burgenland fand durch Zufall einen alten Weinberg mit wenigen Zeilen nicht vollständig identifizierter uralter Rebsorten. Er konnte die Inhaber überreden, sie nicht zu roden und bereitet daraus einen Wein, der eine authentische Vorstellung von dem ist, was man vor der modernen Massenrebhaltung unter Weißwein verstand.
Grüner Veltliner in der markanten Stilistik des Burgenlandes und verschiedene alte und vergessene Rebsorten werden am gleichen Tag gelesen und gemeinsam gekeltert. Da ist die eine Sorte zum Lesezeitpunkt noch unreif, die andere vollreif, eine andere schon überreif. Dieses Spektrum an Traubenreife beeinflußt Duft und Geschmack des fertigen Weines nachhaltig: Er riecht und schmeckt anders als das, was wir als Weißwein kennen.

Der wird heute stets aus homogen reifen Trauben einer Sorte gekeltert. Für verständliche Frucht und klischeehaften Charakter. Hier geht es dagegen um ungewohnte Komplexität im Duft, nicht homogen »duftig«, sondern spannungsgeladen reif und unreif zugleich, pikant würzige Säure und Verunsicherung durch zunächst schwer zu beschreibenden Charakter, der sich merkwürdig vielschichtig zeigt, aufregend würzig und fast »salzig« am Gaumen, durchsetzt mit morbiden Blütendüften und einem Hauch frischen Heus. Das Erlebnis einer Weinpersönlichkeit ganz eigenen Charmes. Toller Begleiter zu gebratenem oder gebuttertem Spargel, zu Auberginen, Kartoffelgerichten, zu Nudeln, Fisch, Huhn und hellem Fleisch und und und ….   

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 11 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe