You're currently on:

2015

Rosso di Montalcino DOC

Rosso di Montalcino DOC 

Rosso di Montalcino ist, ganz generell, kein Thema, das uns sonderlich interessiert. Der einstige ‚kleine Brunello’ fristet heute meist als weichgespülter, im Duft undefinierbarer Roter ein eher trauriges Dasein im großen italienischen Weinsee. Man hat es versäumt, dem einstigen Liebling der Toskanafraktion ein eigenständiges Profil zu verleihen und so spricht heute kein Mensch mehr über die verschiedenen Rossi der Toskana, seien sie nun aus Montalcino oder Montepulciano.


Dicht und warm kommen seine kompakt feinen Gerbstoffe auf die Zunge; sie wurden in großen Fässern slovenischer Herkunft harmonisiert und fanden dort zu Fülle, Ausstrahlung und faszinierend spröder Harmonie. Kein simpler, bequemer Wein, sondern ein Rosso mit Profil. Er spricht die unverkennbare Sprache Montalcinos: Würzige Toskana in Duft und Geschmack, reif und doch auch noch jung wirkend in feinen Ecken und Kanten, balsamisch zwar in der Ausstrahlung schwarzer Früchte und dem wilden Geruch von Wacholder, Pinien und Wildkräutern auf der Zunge, doch zugleich deftig in der Struktur und erfrischend vielschichtig im Mundgefühl, wo er sich im komplexen Parfum sommerlicher Hitze über weitem Land als belebender Balsam für die Seele erweist.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Rosso di Montalcino DOC 

Availability: In stock.

36,00 €
je Flasche à 0.75l / 48,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Italien - Toskana
Sangiovese
Podere Salicutti
Art-Nr. ITR15250
Inhalt 0.75l
seit 2004
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle IT-Bio-006
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Rosso di Montalcino ist, ganz generell, kein Thema, das uns sonderlich interessiert. Der einstige ‚kleine Brunello’ fristet heute meist als weichgespülter, im Duft undefinierbarer Roter ein eher trauriges Dasein im großen italienischen Weinsee. Man hat es versäumt, dem einstigen Liebling der Toskanafraktion ein eigenständiges Profil zu verleihen und so spricht heute kein Mensch mehr über die verschiedenen Rossi der Toskana, seien sie nun aus Montalcino oder Montepulciano.


Dicht und warm kommen seine kompakt feinen Gerbstoffe auf die Zunge; sie wurden in großen Fässern slovenischer Herkunft harmonisiert und fanden dort zu Fülle, Ausstrahlung und faszinierend spröder Harmonie. Kein simpler, bequemer Wein, sondern ein Rosso mit Profil. Er spricht die unverkennbare Sprache Montalcinos: Würzige Toskana in Duft und Geschmack, reif und doch auch noch jung wirkend in feinen Ecken und Kanten, balsamisch zwar in der Ausstrahlung schwarzer Früchte und dem wilden Geruch von Wacholder, Pinien und Wildkräutern auf der Zunge, doch zugleich deftig in der Struktur und erfrischend vielschichtig im Mundgefühl, wo er sich im komplexen Parfum sommerlicher Hitze über weitem Land als belebender Balsam für die Seele erweist.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreif: sofort
Restzucker: 0,5 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Boden: Kalkmergel
Betriebsgröße: 4 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschluß: Naturkork
pH-Wert: 3,44
Wissenswert: unfiltriert | ungeschönt | zertif. ICEA

Rosso di Montalcino ist, ganz generell, kein Thema, das uns sonderlich interessiert. Der einstige ‚kleine Brunello’ fristet heute meist als weichgespülter, im Duft undefinierbarer Roter ein eher trauriges Dasein im großen italienischen Weinsee. Man hat es versäumt, dem einstigen Liebling der Toskanafraktion ein eigenständiges Profil zu verleihen und so spricht heute kein Mensch mehr über die verschiedenen Rossi der Toskana, seien sie nun aus Montalcino oder Montepulciano.


Dicht und warm kommen seine kompakt feinen Gerbstoffe auf die Zunge; sie wurden in großen Fässern slovenischer Herkunft harmonisiert und fanden dort zu Fülle, Ausstrahlung und faszinierend spröder Harmonie. Kein simpler, bequemer Wein, sondern ein Rosso mit Profil. Er spricht die unverkennbare Sprache Montalcinos: Würzige Toskana in Duft und Geschmack, reif und doch auch noch jung wirkend in feinen Ecken und Kanten, balsamisch zwar in der Ausstrahlung schwarzer Früchte und dem wilden Geruch von Wacholder, Pinien und Wildkräutern auf der Zunge, doch zugleich deftig in der Struktur und erfrischend vielschichtig im Mundgefühl, wo er sich im komplexen Parfum sommerlicher Hitze über weitem Land als belebender Balsam für die Seele erweist.

Mehr...
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreif: sofort
Restzucker: 0,5 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Boden: Kalkmergel
Betriebsgröße: 4 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschluß: Naturkork
pH-Wert: 3,44
Wissenswert: unfiltriert | ungeschönt | zertif. ICEA