trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

2016

»Il Guercio« Toscana Rosso IGP

»Il Guercio« Toscana Rosso IGP 

Weinmacher Sean O´Callaghan ist seit Geburt auf einem Auge blind. Deshalb nennen ihn seine Freunde »Il Guercio«, »einäugiger Halunke«. Sean hat ob seines einen Auges Zeit seines Lebens eine etwas andere Sicht auf die Dinge und so ist auch sein »Il Guercio« mutig anders ... 

»Il Guercio« ist Naturwein aus reiner Sangiovese. Erstaunlich transparent in der Farbtönung, ist seine Tiefgründigkeit in Duft und Mundgefühl atemberaubend. Da wirkt er transparent und schwebend, erfrischend natürlich und unmanipuliert in herb spröden Gerbstoffen, die in balsamischer Konsistenz und aristokratisch komplexer Aromatik den gesamten Mund auskleiden. Authentische Toscana, wie man sie viel zu selten im Glas hat. Ohne Cabernet, ohne Merlot, ohne das übliche Blendwerk. Nackig, strahlend, präsent und präzise, duftig und samtig setzt er rote Früchte frei, Tabak, Leder, Weihrauch und durchdringende Kräuterwürze. Man ringt nach Worten, um zu beschreiben, was da im Mund passiert.

Die Trauben hat Sean spät gelesen. Sie stammen aus seinem eigenen Weinberg »Mello«, der auf 700 m Höhe bei Gaiole im warmen Süden des Chianti liegt. Er hat sie mit den Füssen eingemaischt, dem so erhaltenen Most hat er ca. 20 % ganze Trauben mit Stiel und Stängel zugegeben, um sie gemeinsam spontan auf der wilden Hefe in Zementtanks zu vergären. Nach der Gärung ließ er den Wein über 4 Monate auf der Maische stehen, um ihn nach dem Abpressen 12 Monate im Zementtank reifen zu lassen. Gefüllt wurde der Wein mit so wenig Schwefelzusatz, daß wir ihn als schwefelfrei verkaufen könnten.

Edel und unnahbar wirkt der Wein, warm agiert er am Gaumen, trotz nur 12,5 Vol. % Alkohol. Fest und wohltuend herb in der Wirkung, schmeichelnd im Schmelz der edel kühlen Gerbstoffkonsistenz. Die greift an den Zungenrändern so rasant, pikant, bissig und salzig zu, daß Schauer des Wohlgefühls über den Rücken jagen. »Il Guercio« berührt die Seele, weil Sean den mutig anderen Blick auf die Natur zuläßt. Ausstrahlung, der man sich kaum entziehen kann. Großer Wein von einem Winzer, der Eigenart praktiziert, die andere nicht zu denken wagen.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Il Guercio« Toscana Rosso IGP 

Availability: In stock.

42,00 €
je Flasche à 0.75l / 56,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Italien - Toskana
Sangiovese
Tenuta di Carleone
6er Karton
Art-Nr. ITR16801
Inhalt 0.75l
seit 2018
Zertifiziert Bio
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Weinmacher Sean O´Callaghan ist seit Geburt auf einem Auge blind. Deshalb nennen ihn seine Freunde »Il Guercio«, »einäugiger Halunke«. Sean hat ob seines einen Auges Zeit seines Lebens eine etwas andere Sicht auf die Dinge und so ist auch sein »Il Guercio« mutig anders ... 

»Il Guercio« ist Naturwein aus reiner Sangiovese. Erstaunlich transparent in der Farbtönung, ist seine Tiefgründigkeit in Duft und Mundgefühl atemberaubend. Da wirkt er transparent und schwebend, erfrischend natürlich und unmanipuliert in herb spröden Gerbstoffen, die in balsamischer Konsistenz und aristokratisch komplexer Aromatik den gesamten Mund auskleiden. Authentische Toscana, wie man sie viel zu selten im Glas hat. Ohne Cabernet, ohne Merlot, ohne das übliche Blendwerk. Nackig, strahlend, präsent und präzise, duftig und samtig setzt er rote Früchte frei, Tabak, Leder, Weihrauch und durchdringende Kräuterwürze. Man ringt nach Worten, um zu beschreiben, was da im Mund passiert.

Die Trauben hat Sean spät gelesen. Sie stammen aus seinem eigenen Weinberg »Mello«, der auf 700 m Höhe bei Gaiole im warmen Süden des Chianti liegt. Er hat sie mit den Füssen eingemaischt, dem so erhaltenen Most hat er ca. 20 % ganze Trauben mit Stiel und Stängel zugegeben, um sie gemeinsam spontan auf der wilden Hefe in Zementtanks zu vergären. Nach der Gärung ließ er den Wein über 4 Monate auf der Maische stehen, um ihn nach dem Abpressen 12 Monate im Zementtank reifen zu lassen. Gefüllt wurde der Wein mit so wenig Schwefelzusatz, daß wir ihn als schwefelfrei verkaufen könnten.

Edel und unnahbar wirkt der Wein, warm agiert er am Gaumen, trotz nur 12,5 Vol. % Alkohol. Fest und wohltuend herb in der Wirkung, schmeichelnd im Schmelz der edel kühlen Gerbstoffkonsistenz. Die greift an den Zungenrändern so rasant, pikant, bissig und salzig zu, daß Schauer des Wohlgefühls über den Rücken jagen. »Il Guercio« berührt die Seele, weil Sean den mutig anderen Blick auf die Natur zuläßt. Ausstrahlung, der man sich kaum entziehen kann. Großer Wein von einem Winzer, der Eigenart praktiziert, die andere nicht zu denken wagen.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,66

Weinmacher Sean O´Callaghan ist seit Geburt auf einem Auge blind. Deshalb nennen ihn seine Freunde »Il Guercio«, »einäugiger Halunke«. Sean hat ob seines einen Auges Zeit seines Lebens eine etwas andere Sicht auf die Dinge und so ist auch sein »Il Guercio« mutig anders ... 

»Il Guercio« ist Naturwein aus reiner Sangiovese. Erstaunlich transparent in der Farbtönung, ist seine Tiefgründigkeit in Duft und Mundgefühl atemberaubend. Da wirkt er transparent und schwebend, erfrischend natürlich und unmanipuliert in herb spröden Gerbstoffen, die in balsamischer Konsistenz und aristokratisch komplexer Aromatik den gesamten Mund auskleiden. Authentische Toscana, wie man sie viel zu selten im Glas hat. Ohne Cabernet, ohne Merlot, ohne das übliche Blendwerk. Nackig, strahlend, präsent und präzise, duftig und samtig setzt er rote Früchte frei, Tabak, Leder, Weihrauch und durchdringende Kräuterwürze. Man ringt nach Worten, um zu beschreiben, was da im Mund passiert.

Die Trauben hat Sean spät gelesen. Sie stammen aus seinem eigenen Weinberg »Mello«, der auf 700 m Höhe bei Gaiole im warmen Süden des Chianti liegt. Er hat sie mit den Füssen eingemaischt, dem so erhaltenen Most hat er ca. 20 % ganze Trauben mit Stiel und Stängel zugegeben, um sie gemeinsam spontan auf der wilden Hefe in Zementtanks zu vergären. Nach der Gärung ließ er den Wein über 4 Monate auf der Maische stehen, um ihn nach dem Abpressen 12 Monate im Zementtank reifen zu lassen. Gefüllt wurde der Wein mit so wenig Schwefelzusatz, daß wir ihn als schwefelfrei verkaufen könnten.

Edel und unnahbar wirkt der Wein, warm agiert er am Gaumen, trotz nur 12,5 Vol. % Alkohol. Fest und wohltuend herb in der Wirkung, schmeichelnd im Schmelz der edel kühlen Gerbstoffkonsistenz. Die greift an den Zungenrändern so rasant, pikant, bissig und salzig zu, daß Schauer des Wohlgefühls über den Rücken jagen. »Il Guercio« berührt die Seele, weil Sean den mutig anderen Blick auf die Natur zuläßt. Ausstrahlung, der man sich kaum entziehen kann. Großer Wein von einem Winzer, der Eigenart praktiziert, die andere nicht zu denken wagen.

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,66