You're currently on:

Crémant BBF »Extra Brut« Blanc de Blancs

Crémant BBF »Extra Brut« Blanc de Blancs 

Eine ganz besondere Cuvée produziert Stéphane Tissot nur in besonderen Jahren, den raren Crémant »BBF«. Ein »Blanc de Blancs«, reiner Chardonnay. Dessen Reben stehen auf zwei verschiedenen Bodenformationen, Kalk und Kiesel. Ihr Most wird direkt aus der Kelter in gebrauchten Barriques spontan vergoren und über ein Jahr hinweg auf der Vollhefe ausgebaut. Anschließend kommt er mit der berühmten Hefe-Zucker-Lösung zur Kohlensäurebildung der zweiten Gärung auf die Flasche und entwickelt dort über 52 Monate hinweg seine ultrafeine, nachhaltige Perlung, die diesen knochentrockenen Crémant zum hochwertigen Schaumweinerlebnis macht, das mit Champagner nicht verglichen werden will, weil es dazu viel zu eigenständig und selbstbewußt auftritt.

Stéphane Tissot hat ihn nicht dosiert, er besitzt also nur 2 g/l Restzucker. Damit ist er eigentlich »Brut Nature«, auch wenn Stéphane Tissot ihn als »Extra Brut« deklariert. Degorgiert wurde die Flasche im März 2015, ausgeliefert wurde sie im Frühjahr 2017. Es erwartet sie ein knochentrockener, aber alles andere als saurer Crémant, dessen saftige Cremigkeit und hefiger Charakter bei unseren Kunden regelmäßig so große Begeisterung auslöst, daß wir nie genug von ihm bekommen. Ein Crémant, der die meisten Champagner vergessen macht. Er macht seinen Namen zum Programm: Ein ultrafeiner »Blanc de Blancs« aus reinem Chardonnay, dessen Grundwein im »fut«, also im Holzfaß, ausgebaut wurde: BBF.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Crémant BBF »Extra Brut« Blanc de Blancs 

Availability: In stock.

32,00 €
je Flasche à 0.75l / 42,67 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Jura
Cuvée weiß
Stéphane Tissot
6er Karton
Art-Nr. FJU08182
Inhalt 0.75l
seit 2002
Bio-Kontrollstelle FR-Bio-01
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Eine ganz besondere Cuvée produziert Stéphane Tissot nur in besonderen Jahren, den raren Crémant »BBF«. Ein »Blanc de Blancs«, reiner Chardonnay. Dessen Reben stehen auf zwei verschiedenen Bodenformationen, Kalk und Kiesel. Ihr Most wird direkt aus der Kelter in gebrauchten Barriques spontan vergoren und über ein Jahr hinweg auf der Vollhefe ausgebaut. Anschließend kommt er mit der berühmten Hefe-Zucker-Lösung zur Kohlensäurebildung der zweiten Gärung auf die Flasche und entwickelt dort über 52 Monate hinweg seine ultrafeine, nachhaltige Perlung, die diesen knochentrockenen Crémant zum hochwertigen Schaumweinerlebnis macht, das mit Champagner nicht verglichen werden will, weil es dazu viel zu eigenständig und selbstbewußt auftritt.

Stéphane Tissot hat ihn nicht dosiert, er besitzt also nur 2 g/l Restzucker. Damit ist er eigentlich »Brut Nature«, auch wenn Stéphane Tissot ihn als »Extra Brut« deklariert. Degorgiert wurde die Flasche im März 2015, ausgeliefert wurde sie im Frühjahr 2017. Es erwartet sie ein knochentrockener, aber alles andere als saurer Crémant, dessen saftige Cremigkeit und hefiger Charakter bei unseren Kunden regelmäßig so große Begeisterung auslöst, daß wir nie genug von ihm bekommen. Ein Crémant, der die meisten Champagner vergessen macht. Er macht seinen Namen zum Programm: Ein ultrafeiner »Blanc de Blancs« aus reinem Chardonnay, dessen Grundwein im »fut«, also im Holzfaß, ausgebaut wurde: BBF.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 2 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 50 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,1
Wissenswert: AB® und Biodyvin® zertifiziert, minimal geschwefelt

Eine ganz besondere Cuvée produziert Stéphane Tissot nur in besonderen Jahren, den raren Crémant »BBF«. Ein »Blanc de Blancs«, reiner Chardonnay. Dessen Reben stehen auf zwei verschiedenen Bodenformationen, Kalk und Kiesel. Ihr Most wird direkt aus der Kelter in gebrauchten Barriques spontan vergoren und über ein Jahr hinweg auf der Vollhefe ausgebaut. Anschließend kommt er mit der berühmten Hefe-Zucker-Lösung zur Kohlensäurebildung der zweiten Gärung auf die Flasche und entwickelt dort über 52 Monate hinweg seine ultrafeine, nachhaltige Perlung, die diesen knochentrockenen Crémant zum hochwertigen Schaumweinerlebnis macht, das mit Champagner nicht verglichen werden will, weil es dazu viel zu eigenständig und selbstbewußt auftritt.

Stéphane Tissot hat ihn nicht dosiert, er besitzt also nur 2 g/l Restzucker. Damit ist er eigentlich »Brut Nature«, auch wenn Stéphane Tissot ihn als »Extra Brut« deklariert. Degorgiert wurde die Flasche im März 2015, ausgeliefert wurde sie im Frühjahr 2017. Es erwartet sie ein knochentrockener, aber alles andere als saurer Crémant, dessen saftige Cremigkeit und hefiger Charakter bei unseren Kunden regelmäßig so große Begeisterung auslöst, daß wir nie genug von ihm bekommen. Ein Crémant, der die meisten Champagner vergessen macht. Er macht seinen Namen zum Programm: Ein ultrafeiner »Blanc de Blancs« aus reinem Chardonnay, dessen Grundwein im »fut«, also im Holzfaß, ausgebaut wurde: BBF.

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 2 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 50 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,1
Wissenswert: AB® und Biodyvin® zertifiziert, minimal geschwefelt