You're currently on:

2017

Bourgogne Rouge

Bourgogne Rouge  

Emmanuel Guillot produziert mit seiner Domaine Guillot-Broux überragende Weine zu erfreulich fairen Preisen. Sie gehören zu den wahren Weinwerten Burgunds. Sein »kleiner« Bourgogne Rouge kommt im Jahrgang 2016 so charmant und zugänglich auf die Zunge, daß man staunt. Dabei paßt er in keines der beschriebenen Schemata der Rebsorte, leistet sich Eigenart, zeigt seine kalkigen Böden und seine kühle Ostlage, von der er stammt.

Ein Pinot Noir, wie er in Deutschland nicht zu finden ist. Bei uns fällt die Rebsorte fruchtiger und süßer aus im Charakter, und ihr Wein kostet in der Regel auch mehr. Seit 2014 hat Emmanuel die Weinbereitung behutsam verändert. Er arbeitet jetzt mit ganzen Trauben, je nach Jahrgang und Stielreife zumindest zum Teil, und verleiht so seinen Pinots mehr Struktur, mehr Frische, mehr Tiefgang. Trocken und präzise im Mundgefühl präsentiert sich sein wichtigster Rotwein im Keller. Der schmückt zahlreiche Weinkarten auf der ganzen Welt, gibt sich transparent in der Farbtönung, duftet expressiv kühl nach roten Beeren, Zimt und Piment und kombiniert schlanke Rasse mit der richtigen Dosis an Körper und Struktur. Präzise zeigt er seinen Rebsorten- und Herkunftscharakter und im Charme kühler, würziger Duftigkeit präsentiert er sich als eigenständiger Typus von Pinot Noir, der nicht mehr sein will, als er ist. Kein Pinot, vor dem man in Knie sinkt, dafür macht er Spaß, belastet den Etat nicht über Gebühr und verdunstet trotzdem so fröhlich wie erfreulich.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Bourgogne Rouge  

Availability: In stock.

16,90 €
je Flasche à 0.75l / 22,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Mâcon (Burgund)
Pinot Noir
Domaine Guillot-Broux
12er Karton
Art-Nr. FBU17505
Inhalt 0.75l
seit 2010
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle FR-BIO-001
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Emmanuel Guillot produziert mit seiner Domaine Guillot-Broux überragende Weine zu erfreulich fairen Preisen. Sie gehören zu den wahren Weinwerten Burgunds. Sein »kleiner« Bourgogne Rouge kommt im Jahrgang 2016 so charmant und zugänglich auf die Zunge, daß man staunt. Dabei paßt er in keines der beschriebenen Schemata der Rebsorte, leistet sich Eigenart, zeigt seine kalkigen Böden und seine kühle Ostlage, von der er stammt.

Ein Pinot Noir, wie er in Deutschland nicht zu finden ist. Bei uns fällt die Rebsorte fruchtiger und süßer aus im Charakter, und ihr Wein kostet in der Regel auch mehr. Seit 2014 hat Emmanuel die Weinbereitung behutsam verändert. Er arbeitet jetzt mit ganzen Trauben, je nach Jahrgang und Stielreife zumindest zum Teil, und verleiht so seinen Pinots mehr Struktur, mehr Frische, mehr Tiefgang. Trocken und präzise im Mundgefühl präsentiert sich sein wichtigster Rotwein im Keller. Der schmückt zahlreiche Weinkarten auf der ganzen Welt, gibt sich transparent in der Farbtönung, duftet expressiv kühl nach roten Beeren, Zimt und Piment und kombiniert schlanke Rasse mit der richtigen Dosis an Körper und Struktur. Präzise zeigt er seinen Rebsorten- und Herkunftscharakter und im Charme kühler, würziger Duftigkeit präsentiert er sich als eigenständiger Typus von Pinot Noir, der nicht mehr sein will, als er ist. Kein Pinot, vor dem man in Knie sinkt, dafür macht er Spaß, belastet den Etat nicht über Gebühr und verdunstet trotzdem so fröhlich wie erfreulich.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 17 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.39
Wissenswert: zertifiziert Ecocert® und AB®

Emmanuel Guillot produziert mit seiner Domaine Guillot-Broux überragende Weine zu erfreulich fairen Preisen. Sie gehören zu den wahren Weinwerten Burgunds. Sein »kleiner« Bourgogne Rouge kommt im Jahrgang 2016 so charmant und zugänglich auf die Zunge, daß man staunt. Dabei paßt er in keines der beschriebenen Schemata der Rebsorte, leistet sich Eigenart, zeigt seine kalkigen Böden und seine kühle Ostlage, von der er stammt.

Ein Pinot Noir, wie er in Deutschland nicht zu finden ist. Bei uns fällt die Rebsorte fruchtiger und süßer aus im Charakter, und ihr Wein kostet in der Regel auch mehr. Seit 2014 hat Emmanuel die Weinbereitung behutsam verändert. Er arbeitet jetzt mit ganzen Trauben, je nach Jahrgang und Stielreife zumindest zum Teil, und verleiht so seinen Pinots mehr Struktur, mehr Frische, mehr Tiefgang. Trocken und präzise im Mundgefühl präsentiert sich sein wichtigster Rotwein im Keller. Der schmückt zahlreiche Weinkarten auf der ganzen Welt, gibt sich transparent in der Farbtönung, duftet expressiv kühl nach roten Beeren, Zimt und Piment und kombiniert schlanke Rasse mit der richtigen Dosis an Körper und Struktur. Präzise zeigt er seinen Rebsorten- und Herkunftscharakter und im Charme kühler, würziger Duftigkeit präsentiert er sich als eigenständiger Typus von Pinot Noir, der nicht mehr sein will, als er ist. Kein Pinot, vor dem man in Knie sinkt, dafür macht er Spaß, belastet den Etat nicht über Gebühr und verdunstet trotzdem so fröhlich wie erfreulich.

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,7 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 17 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.39
Wissenswert: zertifiziert Ecocert® und AB®