SZ vom 18. Mai | Martin Kössler zum Thema Naturwein.

You're currently on:

2015

Domaine de Cambes

Domaine de Cambes  

Der Weinberg der nur 4.5 Hektar kleinen Domaine de Cambes liegt direkt neben dem Weinberg des legendären Roc de Cambes, beide im Besitz des legendären François Mitjavile. Nur die Gemarkungsgrenze trennt die beiden Weine voneinander. Deshalb gehört »Roc de Cambes« zur Appellation Côtes du Bourg, während die »Domaine de Cambes« nur als Bordeaux AC geführt wird. Eine der vielen Untertreibungen, die das Appellationssystem mit sich bringt, aber es ist gut so, bleiben so die Preise für diesen großen Understatement-Bordeaux doch noch einigermaßen im Rahmen.  

François Mitjavile hat mit seinem Domaine de Cambes in den Jahren seit 1988, seit es die kleine Domaine direkt an der Gironde gibt, immer wieder eindrücklich unter Beweis gestellt, daß sein »kleiner« Bordeaux groß sein kann. Früher baute er ihn in zu 20% neuen Barriques aus, heute gewährt er ihm das gleiche Faßmanagement wie »Roc de Cambes« und »Le Tertre Roteboeuf«, nämlich 100% neue Fässer.

70% Merlot und 30 % Cabernet Franc und Sauvignon prägen den Jahrgang 2015. Ein dunkelfarbiger Wein, konzentriert und begeisternd pur im Bukett, das expressiv und intensiv nach reifen roten und blauen Früchten duftet. Im Mund lustvoll saftig, weich und reif, mundfüllend, ohne schwer zu wirken, Spannung zieht sich von vorne bis hinten über die Zunge, leicht salzig im Mundgefühl, edel im Samt, mit dem berühmten Bleistift im Spiel der Aromen, das am Gaumen in ätherisch duftende Rosenblätter übergeht. Kühl und frisch wirkend in superber Intensität und Konzentration. Im Nachklang reife schwarze Kirschen in ultrafeinen Gerbstoffen, deren Qualität außergewöhnlich wirkt in diesem Jahr. Seidig und samtig zugleich, pure Textur, Wein als physisches Erlebnis. Man möchte ihn sofort genießen, doch dürfte sich Mitjaviles »Domaine de Cambes« auch im Jahr 2015 wieder über zehn und mehr Jahre zu jenem Ausnahmewein entwickeln, der in den letzten Jahren war. Understatement in rarer Perfektion. 

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Domaine de Cambes  

Availability: In stock.

52,00 €
je Flasche à 0.75l / 69,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Bordeaux
Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
Domaine de Cambes
12er Kiste
Art-Nr. FBO15014
Inhalt 0.75l
seit 1992
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Der Weinberg der nur 4.5 Hektar kleinen Domaine de Cambes liegt direkt neben dem Weinberg des legendären Roc de Cambes, beide im Besitz des legendären François Mitjavile. Nur die Gemarkungsgrenze trennt die beiden Weine voneinander. Deshalb gehört »Roc de Cambes« zur Appellation Côtes du Bourg, während die »Domaine de Cambes« nur als Bordeaux AC geführt wird. Eine der vielen Untertreibungen, die das Appellationssystem mit sich bringt, aber es ist gut so, bleiben so die Preise für diesen großen Understatement-Bordeaux doch noch einigermaßen im Rahmen.  

François Mitjavile hat mit seinem Domaine de Cambes in den Jahren seit 1988, seit es die kleine Domaine direkt an der Gironde gibt, immer wieder eindrücklich unter Beweis gestellt, daß sein »kleiner« Bordeaux groß sein kann. Früher baute er ihn in zu 20% neuen Barriques aus, heute gewährt er ihm das gleiche Faßmanagement wie »Roc de Cambes« und »Le Tertre Roteboeuf«, nämlich 100% neue Fässer.

70% Merlot und 30 % Cabernet Franc und Sauvignon prägen den Jahrgang 2015. Ein dunkelfarbiger Wein, konzentriert und begeisternd pur im Bukett, das expressiv und intensiv nach reifen roten und blauen Früchten duftet. Im Mund lustvoll saftig, weich und reif, mundfüllend, ohne schwer zu wirken, Spannung zieht sich von vorne bis hinten über die Zunge, leicht salzig im Mundgefühl, edel im Samt, mit dem berühmten Bleistift im Spiel der Aromen, das am Gaumen in ätherisch duftende Rosenblätter übergeht. Kühl und frisch wirkend in superber Intensität und Konzentration. Im Nachklang reife schwarze Kirschen in ultrafeinen Gerbstoffen, deren Qualität außergewöhnlich wirkt in diesem Jahr. Seidig und samtig zugleich, pure Textur, Wein als physisches Erlebnis. Man möchte ihn sofort genießen, doch dürfte sich Mitjaviles »Domaine de Cambes« auch im Jahr 2015 wieder über zehn und mehr Jahre zu jenem Ausnahmewein entwickeln, der in den letzten Jahren war. Understatement in rarer Perfektion. 

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: > 2017
Restzucker: < 2 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Wissenswert: Überragendes Niveau in seiner Klasse!

Der Weinberg der nur 4.5 Hektar kleinen Domaine de Cambes liegt direkt neben dem Weinberg des legendären Roc de Cambes, beide im Besitz des legendären François Mitjavile. Nur die Gemarkungsgrenze trennt die beiden Weine voneinander. Deshalb gehört »Roc de Cambes« zur Appellation Côtes du Bourg, während die »Domaine de Cambes« nur als Bordeaux AC geführt wird. Eine der vielen Untertreibungen, die das Appellationssystem mit sich bringt, aber es ist gut so, bleiben so die Preise für diesen großen Understatement-Bordeaux doch noch einigermaßen im Rahmen.  

François Mitjavile hat mit seinem Domaine de Cambes in den Jahren seit 1988, seit es die kleine Domaine direkt an der Gironde gibt, immer wieder eindrücklich unter Beweis gestellt, daß sein »kleiner« Bordeaux groß sein kann. Früher baute er ihn in zu 20% neuen Barriques aus, heute gewährt er ihm das gleiche Faßmanagement wie »Roc de Cambes« und »Le Tertre Roteboeuf«, nämlich 100% neue Fässer.

70% Merlot und 30 % Cabernet Franc und Sauvignon prägen den Jahrgang 2015. Ein dunkelfarbiger Wein, konzentriert und begeisternd pur im Bukett, das expressiv und intensiv nach reifen roten und blauen Früchten duftet. Im Mund lustvoll saftig, weich und reif, mundfüllend, ohne schwer zu wirken, Spannung zieht sich von vorne bis hinten über die Zunge, leicht salzig im Mundgefühl, edel im Samt, mit dem berühmten Bleistift im Spiel der Aromen, das am Gaumen in ätherisch duftende Rosenblätter übergeht. Kühl und frisch wirkend in superber Intensität und Konzentration. Im Nachklang reife schwarze Kirschen in ultrafeinen Gerbstoffen, deren Qualität außergewöhnlich wirkt in diesem Jahr. Seidig und samtig zugleich, pure Textur, Wein als physisches Erlebnis. Man möchte ihn sofort genießen, doch dürfte sich Mitjaviles »Domaine de Cambes« auch im Jahr 2015 wieder über zehn und mehr Jahre zu jenem Ausnahmewein entwickeln, der in den letzten Jahren war. Understatement in rarer Perfektion. 

Mehr...
Alkohol: 14,5 Vol %
Trinkreife: > 2017
Restzucker: < 2 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (neu)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Wissenswert: Überragendes Niveau in seiner Klasse!