You're currently on:

Unsere Wein-Termine

Man muß nichts über ihn wissen, um Wein für sich zu entdecken. Tatsächlich ist jeder in der Lage, mit ein wenig Neugier und Interesse Wein anders als nur »lecker« zu erleben. 

Viele Menschen würden gerne mehr über Wein wissen. Manche haben gar Angst vor ihm, weil sie nicht wissen, wie sie sich ihm nähern sollen. Mit unseren vielfältigen Veranstaltungen rund um den Wein wollen wir Ihre Lust auf den Wein schüren, damit Sie den Rest Ihres Lebens nicht Lugana oder Primitivo trinken müssen. Wir zeigen Ihnen, was das Gute im Wein ist und wie man es zu genießen lernt. Dazu vermitteln wir Wein anders als andere. Ohne Fachchinesisch und elitäres Getue. Wir freuen uns auf Sie!

09.11

Verkostung: Die Weine der südlichen Rhône

Samstag 9. November 2019 | 10:00 - 14:00 Uhr | Frei
K&U-Weinhalle | Nordostpark 78 | 90411 Nürnberg

Die südliche Côtes du Rhône

Die Aromen des Sommers im Glas

Das Weinbaugebiet der südlichen Côtes du Rhône zwischen der Nougat-Stadt Montelimar und Avignon ist eines der größten Frankreichs. Es genoß einst schlechten Ruf wegen technisch anspruchsloser Weine, die den Markt zu Billigpreisen überschwemmten. Das ist lange her. Kaum ein anderes Weinbaugebiet Frankreichs hat sich in den letzten Jahren qualitativ so konsequent runderneuert, wie die Côte du Rhône. Ihre rund 80.000 Hektar Anbaufläche (zum Vergleich: Ganz Deutschland hat rund 100.000 Hektar) dominiert mit rund 70% die Grenache-Traube, die ihren Weinen Körper und Geschmeidigkeit verleiht und trotz relativ heller Farbe legendäre Langlebigkeit garantiert. Ihre Erträge schwanken je nach Wetter und Jahrgangsverlauf stark, dafür widersteht sie dem heftig blasenden Wind des Rhônetals, dem Mistral, wie keine andere Rebsorte. Und sie ist oxidationsempfindlich, weshalb sie an der Südrhône meist zu Cuvées mit den reduktiven Rebsorten Syrah, Mourvèdre und Carignan verschnitten wird. Das Ergebnis ist unüberschaubare Vielfalt an Stilen und Charakteren, die vom einfachen fruchtigen Genossenschaftswein bis zum kraftvoll eigenständigen Cru reicht, das mit dem Namen seiner Herkunftsgemeinde ausgezeichnet ist. Allen gemeinsam ist ein mehr oder weniger ausgeprägtes, mal duftiges, mal prachtvoll komplexes Aromenbukett, das mit seinen Anklängen an schwarze Oliven, an Lavendel, Rosmarin und Thymian unweigerlich an den Sommer im Süden erinnert und insbesondere an grauen Tagen wunderbare Assoziationen wachruft.

  

Das Faszinierende an den Weinen der Côtes du Rhône ist eine schmeckbare Differenzierung entsprechend ihrer Herkunft. Höhenlage, Wind und Boden führen auf wenigen Kilometern Distanz zu grundlegend verschiedenen Wein-Charakteren.  

Diese wollen wir Ihnen an diesem Samstag ausführlich vorstellen. Wir zeigen Ihnen die ganze Vielfalt der Côtes du Rhône. Vom Talgrund mit seinen berühmten runden Kieseln, den Galets roulés, auf dem die Grenache dem mit bis zu 100 km/h blasenden Mistral mühelos widersteht, bis hinauf zu den höchsten Lagen der Côtes du Rhône, die auf vom Kalk dominierten Lehmböden Weine hervorbringen, die von kühleren Rebsorten geprägt sind; von der modernen Weinbereitung bis zur traditionellen Mazeration auf Stiel und Stengeln.

 

Wir kennen übrigens kein anderes Weinbaugebiet auf der Welt, das zu derart fairen Preisen so viel Trinkvergnügen beschert, wie die südliche Rhône. Von wegen französischer Wein ist »teuer«. Lassen also auch Sie die Aromen des Sommers in Ihre Gläser.


Um 12:00 h und um 13:00 h führt Martin Kössler in kurzen Seminaren durch die Vielfalt der Weine von der südlichen Rhône. Dazu reichen wir kleine Toasts mit einer Terrine von der Côtes du Rhône.

Keine Anmeldung erforderlich.


Termin: 9. November 2019 | 10:00 - 14:00 Uhr

Ort: K&U Weinhalle | Nordostpark 78 | 90411 Nürnberg

Kosten: keine, einfach kommen


09.11

Weinmenü in der Zirbelstube: Das neue Franken

Samstag 9. November 2019 | 19:00 Uhr | 140.- €
Zirbelstube | Friedrich-Overbeck-Straße 1 | 90455 Worzeldorf

 

Kunkels Küche zu Frankens Wein,

an diesem Abend mal »anders«

 

Die Zirbelstube in Worzeldorf bei Nürnberg residiert in einem Sandsteinhaus direkt am alten König-Ludwig-Kanal. Das Haus stammt aus dem Jahr 1860 und macht seinem Namen alle Ehre: Das Restaurant ist tatsächlich nur eine Stube, die wenigen Gästen Platz bietet. Die können dafür in einem der sechs netten Zimmer des kleinen Hotels übernachten.

 

Die Zirbelstube zählt seit 1999 zu den renommierten Ess-Adressen der fränkischen Gastro-Szene. Sebastian Kunkel, der hier 2011 den Herd von seinem Vater übernahm, steht für eine Küche, die Regionalität nicht nur propagiert, sondern praktiziert. Er kocht deftig fränkisch, aber auch kulinarisch fein, pfeift auf neueste Kochtrends und zelebriert lieber solides Handwerk. Begleitet wird er dabei von seiner Frau Susanne, die seiner Küche eine kompetent zusammengestellte Weinauswahl zur Seite stellt, die sich weniger bekannten Winzern ihrer fränkischen Heimat widmet. Ein Familienbetrieb, wie er nicht mehr selbstverständlich ist.

 

An diesem Abend stellt Ihnen Martin Kössler von der K&U-Weinhalle Weine aus Franken vor, deren Winzer neue Wege gehen. Der Klimawandel trifft die Winzer Frankens hart. Die Antworten auf die Herausforderungen sind komplex. So weiterzumachen wie bisher ist ausgeschlossen. Martin Kössler skizziert die Problematik und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie die Zukunft Frankens im Wein aussehen könnte. Ein spannendes Thema, das den Blick auf die Herausforderungen der Zukunft - weit über den Wein hinaus - lenkt.

 

Auf die von Susanne Wagner-Kunkel und Martin Kössler servierten Weine stimmt Sebastian Kunkel ein 5-Gang-Menü (plus Amuse und Sorbet) ab, das uns mit dem sperrigen Thema nachhaltig versöhnen wird.  


Termin: 9. November 2019 | 19:00 Uhr

Ort: Restaurant-Hotel Zirbelstube | Friedrich-Overbeck-Straße 1

90455 Nürnberg-Worzeldorf

Kosten: 140.- € inkl. sechs Weinen

Wie: Anmeldung bitte direkt im Restaurant unter Tel 0911 | 99 88 20 oder per Mail genuss@zirbelstube.com  | www.zirbelstube.com



 


09.11

Weinmenü N° 2 | Wenn die Gans mit dem Till...

Samstag 9. November 2019 | 19:00 Uhr | 83.- €
Restaurant Ess.Brand | Gartenstr. 17 | 90443 Nürnberg

 

Wein-Menü

Wenn die Gans mit dem Till ...

 

Wer zur ersten Gans nicht kommen konnte, hat hier die Chance zur N° 2:

 

Till Jonas Heinz und seine Frau Barbara haben ihr Restaurant Ess.Brand in der Nürnberger Bronx zur Institution gemacht. Sie haben sich mit Martin Kössler von der K&U-Weinhalle zusammengetan.

Gans gut zu essen und zu trinken ist ihnen besonderes Anliegen. Gans und gar nicht konventionell und doch traditionell im Sinne des Wortes. Nicht bierernst, sondern weinfröhlich. Gekocht aus Produkten, die Till direkt bei seinen Bauern vor Ort kauft. Wie seine Gänse, um die er sich schon im Frühjahr kümmert, damit sie hier und heute so schmecken, wie er sie sich wünscht: Gans gut.

 

Zum zweiten Gans-Essen dieser Saison gibt es spannende Weine, die Martin Kössler ausgesucht hat, der sie an diesem Abend aber leider nicht persönlich vorstellen kann. Dafür moderiert Till die un-fränkischen Weine zur fränkischen Gans. Also rechtzeitig anmelden, Gans gut essen und den Wein zum bäuerlichen Geflügel genießen . . . »die Gans und ihr Wein«.

 

Wir bieten: Ein à la minute gekochtes Viergang-Menü rund um die Gans, dazu vier spannende Weine und einen Schaumwein zum Auftakt, der Gans viel Freude macht. Wasser und Kaffee gehen auf Eure Rechnung.

Die Gans macht Spaß, der Wein macht fröhlich, Ihr lernt was fürs Leben und schmecken tut es auch.


Termin: Samstag 2. November 2019 | 19:00 Uhr

Ort: Restaurant »Ess.Brand« | Gartenstr. 17 | zw. Plärrer und Kohlenhof

Kosten: 83,- Euro | Vier-Gang-Menü | Fünf Weine | Nette Gesellschaft

Anmeldung: Direkt im Ess.Brand unter Tel. 0911 - 49 05 433 oder per Mail: post@ess-brand.de