You're currently on:

Unsere Wein-Termine

Man muß nichts über ihn wissen, um Wein für sich zu entdecken. Tatsächlich ist jeder in der Lage, mit ein wenig Neugier und Interesse Wein anders als nur »lecker« zu erleben. 

Viele Menschen würden gerne mehr über Wein wissen. Manche haben gar Angst vor ihm, weil sie nicht wissen, wie sie sich ihm nähern sollen. Mit unseren vielfältigen Veranstaltungen rund um den Wein wollen wir Ihre Lust auf den Wein schüren, damit Sie den Rest Ihres Lebens nicht Lugana oder Primitivo trinken müssen. Wir zeigen Ihnen, was das Gute im Wein ist und wie man es zu genießen lernt. Dazu vermitteln wir Wein anders als andere. Ohne Fachchinesisch und elitäres Getue. Wir freuen uns auf Sie!

04.12

Seminar | Sekt, Champagner & alles was sprudelt.

Mittwoch 4. Dezember 2019 | 19:00 - 22:30 Uhr | 50.- €
K&U-Weinhalle Kössler & Ulbricht | Nordostpark 78 | 90411 Nürnberg


Das schäumende Seminar:


Sekt, Champagner & alles was sprudelt ...

 

Der Schaum im Wein ist jahrhundertealtes Kulturgut.

Um 1670 herum gibt es aus der Champagne den ersten überlieferten Wein mit Blasen. Die waren purer Zufall. Es handelte sich um Wein, der nicht durchgegoren war und im warmen Frühjahr auf der zu früh gefüllten Flasche wieder zu gären begann. Es waren vor allem die Engländer, die damals Wein aus der Champagne importierten. Sie lernten die (ungewollten) Blasen im Wein lieben und wollten mehr davon. Doch Louis Pasteur war noch nicht geboren. Deshalb blieben die Blasen im Wein dem Zufall überlassen. Es sollte rund zweihundert Jahre dauern, bis dieser Zufall durch die Kunst englischer Glasbläser, durch wohldosierte Zucker- und Hefezugabe und viele kleine technische Erfindungen durch reproduzierbaren Flaschendruck mit zuverlässiger Blasen-Qualität ersetzt wurde.

Champagner, wie wir ihn heute kennen, ist ein Kultur-Ereignis, das wir dem Erfindungsgeist Einzelner und den Erkenntnissen der Ende des 19. Jahrhunderts aufblühenden Naturwissenschaften verdanken.

 

Wie entsteht Schaumwein? Woran erkenne ich die Art seiner Versektung und deren Qualität? Wie schmeckt er? Wie fühlt er sich an? Wie kann man die Qualität und die Preiswürdigkeit eines Schaumweines beurteilen?

Das Geheimnis guten Schaumweines steckt in der Physik seiner Blasen. Hochwertige Blasen schmeckt man nicht im Mund, man kann sie fühlen. Es sind ihre physikalischen Eigenschaften, die den Schlüssel zu seiner Beurteilung, aber auch zu seinem besonderen Vergnügen, liefern.

 

Martin Kössler führt Sie an diesem wissensdurstigen Dezember-Abend in die Geheimnisse der feinen Blasen der Schaumwein-Welt ein. Tauchen Sie ein in die spannende Geschichte der Blasen im Wein. Unterstützt wird er dabei von Niko Brandner, dem Kellermeister des heftig für Furore sorgenden jungen Sektweingutes Griesel & Compagnie. Niko bringt einen Grundwein mit, der zur Versektung ansteht, wird live vor unseren Augen einen Sekt degorgieren und uns verkosten lassen, wird zusammen mit Martin Kössler über das erste und zweite Leben eines Schaumweines ebenso berichten, wie über dessen Faszination und Technik, dessen Wirkung und Qualitätskriterien. Wir verkosten PetNats, Sekt, Crémant und Champagner und lassen es fröhlich sprudeln, viel zu lachen hat die Welt derzeit schließlich nicht.

 


Wissensdurst: Champagner, Sekt & Co

Termin: Mittwoch 4. Dezember 2019 | 19:00 - 22:30 Uhr

Kosten: 50,- €

Ort: K&U-Weinhalle Kössler & Ulbricht | Nordostpark 78 | 90411 Nürnberg

Anmeldung: Tel. 0911 525153 oder hier online.